Honig vegan? Gar nicht so einfach... oder?

Erstellt 28.08.2021, von kilian. Kategorie: Vegpool aktuell. 7 Antworten.

Honig vegan? Gar nicht so einfach... oder?
28.08.2021
Für viele Menschen ist Honig ein Tierprodukt, das gar nicht so recht mit Milch, Eiern und Fleisch vergleichbar ist... auch moralisch. Ob Honig vegan ist, erklärt dieser Artikel.
https://www.vegpool.de/magazin/ist-honig-vegan.html
Wie haltet Ihr es mit Honig?
antworten | zitieren |
31.08.2021
Das Problem bei Honig ist für mich, dass die Königin nach ca. 1-2 Jahren getötet wird, weil die Legeleistung bzgl. der Eier nachlässt d. h. Es werden weniger Bienen produziert, also auch weniger Honig. Das ist für die Wirtschaft leider nicht rentabel. Die Prozedur des Tötens der Bienenkönigin nennt man "Abdrücken". Der Begriff sagt alles... es ist tatsächlich wie ein Genickbruch. Leider weiß ich nicht, ob das auch für Bienenhaltung z. B. bei Demeter, Bioland etc. gilt.
Vielleicht weiß jemand mehr???? Würde mich sehr freuen.
LG Viola
antworten | zitieren |
31.08.2021
Mich erschüttert, dass viele Menschen ernsthaft glauben, Imkerei hätte was mit Naturschutz zu tun. Rettet die Bienen und so... Dabei geht es da nur um das Nutztier Honigbiene für die Landwirtschaft. Im besten Fall schadet Imkerei der Artenvielfalt nicht, weil das Nahrungsangebot groß genug ist. Dass das eher selten der Fall ist, müssten Naturschützer aber eigentlich wissen.

antworten | zitieren |
31.08.2021
Auch hier wieder überlassen viele, die es besser wissen können denen innerhalb der Parteien das Feld,die aus Unwillen oder Unwissenheit die Bienen und Naturschutz ausschließlichzudammen denken.
antworten | zitieren |
31.08.2021
Ich habe mal ne Frage zu den Bienen. Wir haben hier am Hinterhaus seit vielen Jahren einen wilden Wein, der irgenwann mal blüht, dann kommen die Bienen hier in Scharen . Der ganze Wein summt dann von morgens bis Sonnenuntergang ! ;) . Ich nehme an, dass das Wildbienen sind, es können aber auch Bienen von irgendwelchen Imkern aus der näheren Umgegend sein. Ich freue mich für die Tiere, aber ich weiß nicht, ob dann die gezüchteten den Wildbienen dann etwas wegnehmen.

Lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
01.09.2021
Honig ist nicht Vegan und Bienen sind (Nutztiere blöde Begriff) es geht nur und zwar nur ums Geld egal wie dreckig gehts die Tiere das war immer so und ich hoffe es ändert sich das noch..
antworten | zitieren |
02.09.2021
Wenn Bienenhaltung unvegan ist, wie ist das denn mit dem Obst, dass von Bienen bestäubt wird?

M. W. kooperieren Obstbauern und Imker, zumindest die professionellen Imker. Imker halten Völker in Kästen und fahren die dann zu Obstwiesen, die gerade blühen. Wird das Obst dadurch unvegan, dass es unter Ausnutzung der Imkerei gezogen wird?
antworten | zitieren |
03.09.2021
Ich würde sagen, wenn man es ganz streng sieht, wäre Obst, das aus Kulturen stammt, welche mit Imkern zusammenarbeiten nicht vegan.
Aber wenn man es immer und überall ganz streng nehmen würde, wäre ein Leben und ein normaler Alltag in unserer Zeit meiner Meinung nach gar nicht möglich.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Argumente gegen Leder



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Katjes "Chocjes" im Test
Habe sie ausprobiert: [LINK] Wie schmeckt sie euch?…
kilian
12
METTA
08.08.2022
» Beitrag
Tofu "roh" essen
Kann man Tofu eigentlich "roh" essen, ohne ihn vorher zu …
kilian
7
Salma
09.07.2022
» Beitrag
Vegane "Bruzzzler" von Wiesenhof im Test
Die veganen "Bruzzzler" von Wiesenhof sind nicht neu, aber …
kilian
2
Isalabella
08.07.2022
» Beitrag
22 Gründe, warum Veganer keine Milch trinken?
Sommerzeit ist Zeit, um sich auch mal den älteren Artikeln …
kilian
15
METTA
21.06.2022
» Beitrag
Dr. Keller im Interview mit Vegpool
Dr. Markus Keller ist Ernährungswissenschaftler und ausgewie…
kilian
4
kilian
18.06.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.