Vegane Pfannekuchen

Erstellt 25.07.2016, von Lindchen. Kategorie: Vegan kochen & backen. 9 Antworten.

Vegane Pfannekuchen
25.07.2016
Habe heute meine ersten veganen Pfannekuchen gebacken, teils pikant, teils süß.
Ich bin begeistert (und meine Familie auch)! :D

Satte Grüße,
Lindchen
antworten | zitieren |
28.07.2016
Oooh, keiner will das Rezept wissen?!? :|

Die waren soooooooooo lecker! :D :D :D Viel besser als welche mit Eiern (soweit ich mich erinnere)!

Hab sie heute noch mal gebacken für die Kinder, die ich öfter mal betreue und sie meinten, das wären die "besten Pfannekuchen der Welt"! (Die beiden sagen mir auch locker, wenn sie was nicht mögen!)

Ich rück das Rezept aber erst raus, wenn´s einer wissen will (grummel....) :-(

Frust-Lindchen :|
antworten | zitieren |
28.07.2016
Hallo Lindchen,


ich mag meine Pfannkuchen fluffig-weich, dazu nehme ich nur Hafermilch, Mehl und ein wenig Backpulver. Was ist dein Geheimnis? Wie sind die Pfannkuchen dann?
Meine sind halt dann ultra weich, wie fast roher Teig, da steh ich voll drauf :D Sie sind allerdings auch nicht besonders stabil^^
antworten | zitieren |
28.07.2016
Hey Lindchen
ich wills wissen! HER DAMIT! ich sabbere schon auf die Tastatur! :thumbup:
Man ist bei er Sommerhitze (ok grad regnets) manchmal schon ein bisschen im koma...
LG
FLO
antworten | zitieren |
28.07.2016
Hallo Lindchen, Ich hab es jetzt erst gesehen. :red:
Ich möchte es auch!
LG Nanny
antworten | zitieren |
28.07.2016
Ich will das Rezept auch. Rück schon raus :angel:
antworten | zitieren |
28.07.2016
8) ALSO: :lol:

Für vier Personen mit gesundem Hunger (Rezept für salzige UND süße Pfannkuchen in einem "Aufwasch"):
550 g Weizen, fein gemahlen (oder Vollkornmehl)
50 g Kirchererbsenmehl
1 knapp gestrichenen TL Meersalz
1 Päckchen Weinsteinbackpulver


Alles gut vermischen, mit
1,4 Liter (richtig gelesen: nicht 1/4 L sondern 1400 ml!) Sojamilch
verrühren, 30 Minuten quellen lassen.
Dann Teig auf zwei Schüsseln aufteilen:

Für die herzhafte Variante noch ca. 1 TL gekörnte Brühe mit dem Teig verrühren.
Mit etwas neutralem Pflanzenöl oder veg. Margerine gut 1 Minute pro Seite braten. (Pfanne mit Öl bei erstem Kuchen erst ordentlich heiß werden lassen, Teig dünn verlaufen lassen, lässt sich - wenn gut gebräunt - sehr leicht mit Pfannenwender umdrehen :D ), bei mittlerer Hitze zu Ende backen.
Genial mit pikanter Füllung:
Champignon-Füllung: Frische Champignons kurz in wenig Öl anbraten, würzen mit gekörnter Brühe (oder Salz), schwarzem Pfeffer, etwas Muskat und Knobi, ablöschen mit Soja-Cuisine.
Tomaten-Füllung:
Passierte Tomaten auf in etwas Öl angebratene Zwiebelwürfel und zerdrückten Räuchertofu geben, pikant italienisch würzen (z.B: Oregano, Majoran, Basilikum) plus etwas Curry und gekörnte Brühe, plus Knobi und nach Belieben Pfeffer, ggf. mit etwas Soja-Cuisine verfeinern.

Beide Füllungen (und vieles andere!) schmecken toll mit veganem Parmesan:
170 g Cashwkerne,
2 TL Sesamsamen
1,5 EL Hefeflocken
1 TL Meersalz
Alles im Mixer feinkörnig zerkleinern, hält sich im Kühlschrank mindestens eine Woche, auch Nicht-Veganer bestätigen: Der schmeckt besser als der "echte"!
Für besonders Schlemmerwütige:
Noch etwas von meinem Spezial-Salat-Topping drüberstreuen:
Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne und Sesamsamen in trockener Pfanne rösten (dauernd rühren, Sesam erst gegen Ende zu den größeren Saaten in die Pfanne geben), auf Teller abkühlen lassen, in Mixer fein- bis mittelkörnig zerkleinern. Hält sich im Kühlschrank locker 2 Wochen.

Für die süße Pfannekuchenvariante:
2 bis 3 EL Rohrohrzucker hinzufügen, nach Belieben auch etwas Vanille
Hier kann man auch Beeren oder anderes Obst in den Teig drücken.
Oder Blanko-Pfannekuchen anschließend mit veganer Schokocreme bestreichen.
Oder mit Ahornsirup oder Agavendicksaft beträufeln...

Die Pfannekuchen sehen sehr appetitlich aus, bräunen gut und schnell, sind innen fluffig und am Rand knusprig, wenn man sie dünn ausbrät.
Das Rezept ist von mir erfunden :red: .
Hoffentlich schmeckt es Euch auch so gut wie mir. :rolleyes:

Liebe Grüße
von Lindchen :wink:


antworten | zitieren |
29.07.2016
Klingt super, danke :)
antworten | zitieren |
29.07.2016
Hey,vielen Dank! Werde ich demnächst mal durchprobieren! :thumbup: :heart:
antworten | zitieren |
30.07.2016
Danke, Lindchen!
Das hört sich sehr lecker an, auch der Parmesan! :D
LG Nanny
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Milchsaure Fermentation - Erfahrungen?



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Koch-Inspiration: Was gab es bei Euch heute?
Was gab es bei Euch heute zu essen? Schreibt es nieder! …
kilian
1.642
Akinom
Freitag, 16:04 Uhr
» Beitrag
Viel zu selten verzehrte Lebensmittel
Geht es Euch auch manchmal so, das Ihr nach langer Zeit …
kilian
34
Salz
22.06.2022
» Beitrag
Bestes Messer?
Welches Messer ist am besten für die vegane Küche geeignet?…
kilian
1
miracle
04.06.2022
» Beitrag
Die besten Ei-Alternativen
In den letzten Jahren hat sich viel getan, daher habe ich …
kilian
3
Salma
29.05.2022
» Beitrag
Speck ersetzen: Eure besten Tipps?
Speck ersetzen ist gar nicht sooo schwer: [LINK] Wie …
kilian
4
Ef70
19.04.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.