Vegpool Logo
Beiträge: neue

Vegane Kekse, selbst gebacken, wer hat tolle Rezepte?

Erstellt 24.03.2016, von Lindchen. Kategorie: Vegan kochen & backen. 49 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
Kleeblatt
25.03.2016
Tolle Rezepte :wink:

Leider bin ich auf Zucker total allergisch und glutenunvertraeglich , darum auch Popcorn zu Ostern.

Die Bananenkekse mit Buchweizen oder Amaranth werde ich mal ausprobieren oder Banane mit Coccuschips und Kakao.

Danke fuer die inspirierenden Anregungen.

Gr.

Kleeblatt

Benutzerbild von rossie
vegan1.461 PostsweiblichOberlausitzLevel 2
25.03.2016
Hallo!

Für Ostern:

Hefekranz- lockerer Hefteig gefüllt mit Marzipan und Sultaninen.
Ihr könnt den Kranz dann noch dekorieren.

Mürbeteigplätzchen- mal ohne Zucker dafür Puderzucker, Plätzchen schmecken besser,
Plätzchenteig, Kreise ausstechen und füllen mit Schokoaufstrich, dann backen.

Ist was für Kinder. :heart:

Tschüß
rossie und Benni

Benutzerbild von Selayn
vegan339 PostsweiblichNähe ErlangenLevel 2
25.03.2016
Hallo Lindchen!

Natürlich gebe ich meinen Eltern was ab, ich zwinge sie sogar :lol:
An dieses Argument habe ich noch gar nicht gedacht :wtf: Muss ich dringend ausprobieren!

___________________________________
Das Rezept für die Bounties: (ca 20 Stück)
- 200g Kokosraspeln
- ca 200ml Kokosmilch
- 1 Pck Vanillezucker
- 2 EL Zucker für die Schokolade
- 500g Zartbitterschokolade

Kokosraspeln, -milch, Zucker und Vanillezucker zusammen mischen und zu Röllchen formen (evtl. etwas in den Kühlschrank stellen).
Die Schokolade schmelzen, Zucker hinzugeben und mischen.
Die Röllchen in die Schokolade eintauchen, herausnehmen und glattstreichen. Am besten auf ein Backpapier legen und in den Kühlschrank kalt stellen.
____________________________________________________

Natürlich kann ich die Rezepte dann hier reinstellen, würde mich sogar freuen, wenn ein paar sie ausprobieren :happy:

Die Küche muss leider ich immer aufräumen, was mich aber nicht stört. Ich mag es auch zu putzen :D Ungewöhnlich für mein Alter :lol:

Und ich bleibe stark beim Ausprobieren! Niemand kann mich aufhalten :thumbup:

PS: Am Sonntag mache ich Osterbrot. Muss mich langsam an Hefeteig ranwagen :crazy:


LG Selayn

Benutzerbild von rossie
vegan1.461 PostsweiblichOberlausitzLevel 2
26.03.2016
Hallo Selayn!

Du bist wirklich ein ungewöhnliches Mädchen, im positiven.

Man merkt, die vegane Kocherei und Backerei macht dir Freude.
Und das Aufräumen macht dir auch noch Spaß!!!

Hab keine Angst vorm Hefeteig. Gehe genau nach Rezept und wichtig, immer ruhen lassen.
Der Hefeteig hat es gern warm.

Dann wirds schon.
Mein Hefekranz ist schon aufgegessen, sind alle verfressen.


Wünsche dir viel Erfolg :thumbup:
Und nur nicht den Mut verlieren, sollte etwas mal nicht gelingen.

LG rossie und Benni

3x bearbeitet

Benutzerbild von Lindchen
Themen-Startervegan144 PostsweiblichKölnLevel 3
26.03.2016
Hallo Selayn,

es ist einmalig, wie Du drauf bist :lol: , das ist als Kompliment gemeint! :D
Wenn es Dich mal nach Köln verschlagen sollte, schreibe mir zuvor eine PN, Du kannst mich dann gerne besuchen und bei mir backen!

Vielleicht schaffe ich es heute noch, Dein Rezept für die Bounties (danke für das schnelle Aufschreiben!) :thumbup: :) auszuprobieren, ich melde mich dann, ob sie gelungen sind.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Backen mit Hefeteig; Rossie hat Recht, am Anfang lohnt es sich, genau nach Rezept zu arbeiten. Hefeteig macht Spaß, ein kleines Abenteuer für sich, denn er verändert sich ja laufend.:oo
Sowohl meine Tochter als auch ich hocken sehr häufig selbstvergessen vor dem Backofen und staunen, wie z.B. selbst gemachte Hefeschnecken sich aufblähen und immer größer und schöner werden. Da brauchst Du keinen Fernseher mehr!!! :green:

Liebe Grüße
und fröhliche Ostertage,
Lindchen

Benutzerbild von rossie
vegan1.461 PostsweiblichOberlausitzLevel 2
26.03.2016
Hallo Lindchen!

Was für eine schöne Beschreibung, die Hefeschnecken die sich aufblähen :thumbup:

Solltest mal für ein Backbuch schreiben.

LG rossie und Bennilein

Benutzerbild von Lindchen
Themen-Startervegan144 PostsweiblichKölnLevel 3
26.03.2016
Liebe Rossie,

da muss ich erst mal genug vegane Backerfahrungen sammeln!
Aber mit Deiner und Bennis Hilfe:
das wär doch mal ein Projekt! :lol:

Liebe Grüße
(auch von gerade sich beschwerendem Kater Balou und selig schlummernder Hündin Susi - beide siehe Foto),
Lindchen

Benutzerbild von Selayn
vegan339 PostsweiblichNähe ErlangenLevel 2
26.03.2016
Hallo Rossie und Lindchen!

Vielen Dank für die tollen Worte! Ihr seit die Besten! :heart:

Gern komme ich bei dir vorbei Lindchen! Vielleicht bei der nächsten Vegan-Messe in Köln?


"Aufgebläht"
Passende Beschreibung :D :thumbup:

Ich werde mal Hefeteig-Rezepte ausprobieren! Vielleicht so gegen Frühsommer. Ich mache mir schon einen kleinen Plan, was für Rezepte ich im jeweiligen Monat backe :lol:


LG Selayn

Benutzerbild von rossie
vegan1.461 PostsweiblichOberlausitzLevel 2
27.03.2016
Hallo Selayn!

Wir werden dich zur Backkönigin wählen.
Du bist ja nicht aufzuhalten.
Du hast einen Elan und Kraft, keiner kann dich aufhalten :thumbup:

Hallo Lindchen!
Was für süße Mäuse.
Balou der Bär und die Susi.

Benni würde sicher die Susi toll finden, allerdings mit Balou käme er nicht klar.

Schönen Tag
rossie und Benni

Benutzerbild von Vegana
vegan62 Postsweiblichbei AugsburgLevel 2
27.03.2016
Hallo Lindchen,

hier von mir ein paar tolle Rezepte für vegane Plätzchen und Kekse (aus verschiedenen Portalen und Seiten zusammengesammelt):

1. [b]Veganes Spritzgebäck[/b]

Zutaten für 2 Bleche
• 125 g weiche/flüssige vegane Margarine
• 100 g (Rohr-)Zucker
• 1 EL Vanillezucker oder Zitronenzucker
• 1 Prise Salz
• 170 g Dinkelmehl (Typ 630)
• 50 g Haselnüsse oder Mandeln, gemahlen
• 4 EL Pflanzenmilch (max. 5 EL)
• 1 TL Stärke
• für dunkles Gebäck: zusätzlich 10g Kakaopulver

Zubereitung
1. Den Ofen auf 170°C Ober- Unterhitze vorheizen. Die Margarine mit dem Zucker zu einer gleichmäßigen Masse schaumig verrühren (Handrührgerät). Auch den Vanille-/Zitronenzucker und die Prise Salz dazugeben.
2. Die Pflanzenmilch mit der Stärke verrühren, stehen lassen.
3. Das Dinkelmehl und die gemahlenen Nüsse unterrühren. Anschließend die angerührte Stärke mit dazugeben. Der Teig sollte cremig sein, denn nur so lässt er sich anständig durch eine Gebäckpistole oder einen Spritzbeutel drücken.
4. Ist das Protionsgerät gefüllt (Die Sternformtülle ist mein Favorit) und das Backblech mit Backpapier ausgelegt? Dann kann es losgehenKringel, S-Förmchen oder vielleicht Buchstaben?
5. Die Kekse blechweise für 9 bis 13 min (je nach Ofen, also unbedingt dabei bleiben und schauen) backen, danach komplett auskühlen lassen.


2. "Sternkekse"

Zutaten für 35 Stück:
• 100 g Haselnüsse, gemahlen
• 200 g Margarine
• 65 g (Rohrohr-)Zucker
• 280 g Mehl
• 1/2 Päckchen Vanillezucker
• 100 g Puderzucker

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und für mind 1 Stunde kalt stellen. Den Teig dünn ausrollen und mit Förmchen ausstechen. Die Plätzchen auf Backpapier bei 200 °C für ca. 10 Minuten backen.
Nach dem Backen mit Vanillezucker oder Schokoraspeln bestreuen und abkühlen lassen. Oder Kekse zuerst abkühlen lassen und anschließend mit Schokolade oder anderen Dekoelementen verzieren.

3. Heidesandplätzchen

Zutaten für 40 Stück:
• 375 g Mehl
• 100 g Puderzucker
• 250 g Margarine, Zimmertemperatur
• 1 EL Kakao

Zubereitung:
Aus Mehl, Puderzucker und Margarine einen geschmeidigen Teig herstellen. 2/3 des Teiges in Folie gewickelt in den Kühlschrank legen. Die restlichen 1/3 des Teiges mit dem Kakao verkneten und anschließend auch für 1 Stunde in Folie gewickelt in den Kühlschrank legen.
Beide Teige gleich groß ausrollen, übereinander legen und anschließend zu einer Rolle formen. Die Teigrolle für 4 Stunden, aber mindestens bis die Rolle hart ist, in den Kühlschrank legen und anschließend in dünne Scheiben schneiden.
Auf Backpapier für ca. 15 - 20 Minuten bei 180 °C backen bis die Kekse leicht braun werden.

4. Vegane Plätzchen (mit Schokoüberzug)

Zutaten für 35 Stück:
• 250 g Mehl
• 200 g Margarine
• 100 g (Rohrohr-)Zucker
• 80 g Apfelmus
• 1 Päckchen Vanillezucker
• etwas Zitronenschale

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten und für mind. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Danach einmehlen und mit einem Nudelholz fein ausrollen. Anschließend mit verschiedenen Förmchen ausstechen und ca. 15 min bei 200°C backen.
Kekse abkühlen lassen und mit Schokolade oder anderen Dekoelementen verzieren.

und so weiter und so weiter... Viel Spaß damit!!!

Liebe Grüße
Vegana

Folgende Posts laden
Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Leckere schnelle vegane Gerichte

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Steja
Steja

gestern
» Beitrag
Koreanische Küche
Nadine.
Nadine.
2
METTA
METTA

20. Mär.
» Beitrag
Steja
Steja

14. Mär.
» Beitrag
Vegane Kochbox
Dana
Dana
6
Rainbowcat

02. Mär.
» Beitrag
Libio
Libio

28. Feb.
» Beitrag