Vegpool Logo
Beiträge: neue

Vegan in Frankreich

Abgetrennt von: Koch-Inspiration: Was gab es bei Euch heute?.

Erstellt 19.09.2023, von MichaelB. Kategorie: Vegan kochen & backen. 11 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von MichaelB
Themen-Startervegan748 PostsmännlichPlanet ErdeLevel 4
Vegan in Frankreich
19.09.2023
also bisher habe ich in Frankreich auch nicht den Eindruck, dass die viel von veganer Ernährung wissen (wollen) ...ich sage nur: Froschschenkel und Foie Gras

Belgien: da war ich schon ganz oft ...oben am Meer mit meinem Hund (sind ja nur ca. 3,5 Std Autofahrt von meinem Wohnort) ...da gab es an jeder Ecke Pommes (lecker) und viel englisch angehauchtes (auch viel Fleisch natürlich) ....lecker Bier mit viel Umdrehungen gab es da natürlich auch... 😅

Kein Benutzerbild
Naturwesen
19.09.2023
Oh ja, die g... äh guten belgischen Pommes... *inerinnerungenschwelg* Aber leider oft, meist, immer...?... in tierischem Fett frittiert... :(

Benutzerbild von MichaelB
Themen-Startervegan748 PostsmännlichPlanet ErdeLevel 4
19.09.2023
Danke Kilian für ' s Thema 😄 (und sorry für' s OT im anderen Thread)


Pommes : da habe ich erstmal gar nicht drüber nachgedacht 😔...warum braucht es dafür eigentlich tierisches Fett???

Ich bin grad in der Pause zu Hause und hab schnell mal in der Tiefkühltruhe nachgeschaut..zum Glück sind die Mac Cain Pommes (Backofen-Pommes) in pflanzlichem Öl frittiert 😁

3x bearbeitet

Kein Benutzerbild
Naturwesen
19.09.2023
Wegen des "intensiveren Geschmacks"? 😬
Ich hatte verschiedentlich mal nachgefragt, sowohl in deutschen als auch in belgischen Restaurants/Imbissbuden, und es wurde mir gesagt, dass zum Frittieren der Pommes tierisches Fett verwendet wird.
In einem deutschen Restaurant bekam ich die Info, dass auch die TK-Pommes aus der Tüte nicht unbedingt vegan sind, sondern teils mit tierischen Fett bestrichen sind wegen der schöneren Optik oder was auch immer..., ich habe es verdrängt...

Edit: Uppps, aber das ist ja jetzt auch schon wieder OT, hat ja nix mit Frankreich zu tun..., dort kenne ich mich ernährungstechnisch auch nicht aus, MichaelB, das ist dann vielleicht eher Dein Fachgebiet... ;)


1x bearbeitet

Benutzerbild von MichaelB
Themen-Startervegan748 PostsmännlichPlanet ErdeLevel 4
19.09.2023
Zitat Naturwesen:

Edit: Uppps, aber das ist ja jetzt auch schon wieder OT, hat ja nix mit Frankreich zu tun..., dort kenne ich mich ernährungstechnisch auch nicht aus, MichaelB, das ist dann vielleicht eher Dein Fachgebiet... ;)


Da hat mich Kilian jetzt aber ganz schön reingeritten mit dem Thema 😂

Da ich mich ja jetzt noch nicht lange vegan ernähre, kann ich in dem Kontext Frankreich und Vegan adhoc nicht wirklich viel belastbares zu dem Thema beitragen

Ganz sicher werde ich in zwei Wochen, wenn ich Urlaub habe, mal in 2 große Supermärkte in Frankreich fahren, und dort mal ein paar Bilder von dem Sortiment machen.

Ich hoffe, dass es dort die veganen Lebensmittel 1. überhaupt gibt 😅 und
2. dann hoffentlich separat irgendwo stehen…

In Frankreich soll es ja mehrere Labels geben:
Bild: ohne Beschreibung+


Mein Gefühl sagt mir, dass Vegan in Frankreich noch eine viel kleinere Rolle spielt, wie in Deutschland (meine Einschätzung)
In der Region wo ich wohne gibt es sehr viele Migranten islamischer Herkunft und an jeder Ecke ist „Halal“ zu lesen…

Dort wo ich wohne (relativ ruhige Anliegerstraßen) hat jemand vor einigen Jahren seine Tiere (Schafe soviel ich weiß) in seinem Garten geschächtet. 😒

Ich wusste lange nicht, wo das laute Gekreische herkommt, das manchmal zu hören war ….das war gruselig, vor allem, als ich dann mal wußte, was da passiert… 😖
Der wohnt zum Glück aber nicht mehr dort….

Ansonsten kann ich sagen, dass es sehr viel Gemüse und Obstsorten in frz. Geschäften gibt (richtige Früchte-Basar´s mit z.T. exotischen Sachen, die ich in Deutschland noch nie gesehen habe).
Aber auch die Fleisch und Fisch-Abteilung in den Supermärkten ist riesig und mMn viel größer als in Deutschland.

Milchprodukte und Käse ebenso ….der Wahnsinn, was da alles angeboten wird ….

Aber ich gehe der Sache mal selbst nach, und versuche mal in Erfahrung zu bringen, wie veganes Leben in Frankreich aussieht….ich erwarte allerdings keine positive Überraschung 😉

EDIT: habe gerade was von März 2023 gelesen, wo geschrieben wird, dass schätzungsweise 0,3% in Frankreich vegan leben, also gerade mal ca. 90.000 Menschen ..nicht viel, wenn man den Zahlen Glauben schenken kann....



4x bearbeitet

Benutzerbild von Pee-Bee
vegan617 PostsmännlichOstbayernLevel 3Supporter
19.09.2023
Die "echten" belgischen Fritten werden zweimal in Rinderfett frittiert. Ich wusste das auch bis vor kurzem nicht, seitdem sind die für mich tabu.

Kein Benutzerbild
Naturwesen
19.09.2023
Zitiere mich mal selber (geht anscheinend nicht per Button-Klick?):

"In einem deutschen Restaurant bekam ich die Info, dass auch die TK-Pommes aus der Tüte nicht unbedingt vegan sind, sondern teils mit tierischen Fett bestrichen sind wegen der schöneren Optik oder was auch immer..., ich habe es verdrängt..."

Nicht, dass das missverständlich rüberkam..., verdrängt, vergessen..., habe ich nur die Gründe dafür, nicht aber die Konsequenzen, bei Pommes frage ich jetzt grundsätzlich nach, worin sie frittiert wurden, bzw. nach der Zubereitung generell, weil, wie gesagt, auch in einem deutschen(!) Restaurant mir bzw. uns gesagt wurde, es würde tierisches Fett für die Zubereitung verwendet... Und DAS wird natürlich nicht verzehrt!

@MichaelB: Na, dann halt Dich mal ran... 😉 Nee, keine Hektik oder gar Zwang hier! Speziell in Frankreich gibt es doch etliche "tierische Spezialitäten" für Gourmets, die noch mal extra fragwürdig sind, von denen Du ja auch schon welche erwähnt hast. Und Käse ist dort doch eh noch mal ein Thema für sich, oder? Sind die französischen Weine zum Teil vegan?
0,3 % wären echt mager, in D sind es glaub ich mittlerweile "schon" 1%? Die Frage ist allerdings auch da, wie diese Zahlen überhaupt zustande kommen, vertrauenswürdige Selbstauskünfte? Nachprüfen kann es doch eh niemand...

1x bearbeitet

Benutzerbild von MichaelB
Themen-Startervegan748 PostsmännlichPlanet ErdeLevel 4
19.09.2023
Zitat Naturwesen:

@MichaelB: Na, dann halt Dich mal ran... 😉 Nee, keine Hektik oder gar Zwang hier! Speziell in Frankreich gibt es doch etliche "tierische Spezialitäten" für Gourmets, die noch mal extra fragwürdig sind, von denen Du ja auch schon welche erwähnt hast. Und Käse ist dort doch eh noch mal ein Thema für sich, oder? Sind die französischen Weine zum Teil vegan?
0,3 % wären echt mager, in D sind es glaub ich mittlerweile "schon" 1%? Die Frage ist allerdings auch da, wie diese Zahlen überhaupt zustande kommen, vertrauenswürdige Selbstauskünfte? Nachprüfen kann es doch eh niemand...


Käse = Religion in Frankreich ….da gibt es riesige Gänge voll von oben bis unten voll mit Käse
..und dann noch mal eine Frische-Käsetheke, und dann nochmal einen Gang, wo von der Frischetheke nochmal die Sachen portioniert abgepackt sind
Noch nie vergleichbares in Deutschland´s Supermärkten gesehen


Ich habe gerade mal im Netz bei großen Supermärkten versucht rauszufinden, wie groß das vegane Sortiment ist (Online-Bestellung für beliefert zu werden)
…ich sage nur: LÄCHERLICH …ich bin mir wirklich nicht sicher, ob ich den Schritt gewagt hätte, wenn ich von diesem Sortiment abhängig gewesen wäre …. 😕

WEIN: bei Rosé und Weißwein soll das ja in aller Regel vegan sein, anders sieht es bei Rotwein aus …ABER Auszeichnungen als Vegan habe ich in Frankreich bisher noch nicht gesehen.
Ich trinke eigentlich täglich Wein zum Essen, aber zum Glückbin ich nicht mehr so verrückt, wie vor Jahren (mein Bücherregal ist voll mit Wein-Lektüre ….jedes Essen mit dem passenden Wein und so)

Mittlerweile stehe ich auf „Alltagsweine“ die zu allem passen…. habe ich einen guten Spanier, Tempranillo-Wein gefunden in Deutschland, und der ist Vegan ausgezeichnet….
Rosé trinke ich öfters von frz. Supermärkten ….

Die Zahlen habe ich jetzt (in etwa die gleichen Zahlen) mehrfach im Netz gesehen . Da werden oft Vegetarier und Veganer auch in einen Topf geworfen (mehrfach 2,2% gelesen)

Naja, erstmal ist das recht ernüchternd ,auf den ersten Blick …Frankreich und Vegan


Benutzerbild von METTA
vegan4.750 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
19.09.2023
Ich habe mal bei Proveg im Magazin über einen veganen Bäcker gelesen, aber das ist auch schon länger her und es gibt wohl auch mittlerweile Franzosen, die veganen Käse herstellen, es gibt wohl auch ein Buch dazu von Marie Lafouret: "Käse vegan" Und in dem veganen Magazin:" Kochen ohne Knochen"- das es leider nicht mehr gibt- war glaube ich auch mal ein Reisebericht zu Frankreich drin!

Benutzerbild von MichaelB
Themen-Startervegan748 PostsmännlichPlanet ErdeLevel 4
19.09.2023
Zitat METTA:
Ich habe mal bei Proveg im Magazin über einen veganen Bäcker gelesen, aber das ist auch schon länger her und es gibt wohl auch mittlerweile Franzosen, die veganen Käse herstellen, es gibt wohl auch ein Buch dazu von Marie Lafouret: "Käse vegan" Und in dem veganen Magazin:" Kochen ohne Knochen"- das es leider nicht mehr gibt- war glaube ich auch mal ein Reisebericht zu Frankreich drin!


Vielen Dank Metta für die Tipps! 👍
Ich werde mir das mal anschauen!

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Was ist der beste Hack-Ersatz für Chilli (con) Carne

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
MichaelB
MichaelB

20. Jun.
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

12. Jun.
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

12. Jun.
» Beitrag
METTA
METTA

20. Mär.
» Beitrag
Steja
Steja

14. Mär.
» Beitrag