vegan grillen

Erstellt 26.02.2019, von Lubilie. Kategorie: Vegan kochen & backen. 44 Antworten.

13.06.2019
Für alle die es interessiert, heute Abend, 20:15 auf HR:
Alles Wissen - Veggie statt Fleisch - wie man richtig vegetarisch/vegan grillt.
antworten | zitieren |
14.06.2019
Hat das jemand gesehen und kann mal ein wenig davon erzählen? Habs leider verpasst und wäre sehr interessiert.

Ich war letzte Woche zum Grillen bei meinen Schwiegereltern eingeladen. Nachdem sie meinten ich brauche nichts mitbringen habe ich mich überraschen lassen. Es war... naja... Sie hatten einfach nur ein paar Paprikas, Champions, Zucchinis in Stücke geschnitten und auf Spieße gesteckt. Keine Marinade, keine Gewürze. Es war geschmacklich... ziemlich fad :-/ Aber okay, besser als nix.

Jetzt frag ich mich natürlich, wie kann mans besser machen. Ich habe beim letzten Grillen zuhause schon ein paar Sachen ausprobiert. Grillfackeln aus Seitan gemacht (die waren wie Gummi - werde ich das nächste mal dünner machen). Und marinierte Spieße mit Paprika, Champion, Zwiebeln, Räuchertofu. Die waren gar nicht schlecht, auch wenn ich das nächste mal den Räuchertofu weglassen werde. Die marinierten Pilze waren aber echt der Hammer.
antworten | zitieren |
14.06.2019
Danke, gerade angesehen. Schade das es nur so kurz war. Ob Tofu so lecker ist wenn da nur so ein bisschen Marinade oben drauf ist?... Hmm, da kann ich ihn ja fast pur mit nem Klacks Ketchup oder Pesto mampfen ;)
antworten | zitieren |
14.06.2019
Zitat habanero79:. Sie hatten einfach nur ein paar Paprikas, Champions, Zucchinis in Stücke geschnitten und auf Spieße gesteckt. Keine Marinade, keine Gewürze. Es war geschmacklich... ziemlich fad


Wie sich omnivore veganes Grillen vorstellen :lol: :lol: . Da muss ich mich echt fragen, denken sie nicht mit? Ihr Fleisch ist doch auch gewürzt und mariniert!!
antworten | zitieren |
14.06.2019
Da hatte ich wohl mehr Glück mit meinem Freund. Wir hatten uns eingelegten Sojaschnitzel mitgenommen. Dazu gabs veganen Salat und Kuchen, dazu alle möglichen Dips und Marinaden. Und wir hatten uns Grillmais mitgenommen.

Was den Spieß angeht -> Also eine Marinade aus Öl, Kräutern, scharfen Gewürzen, usw. ist doch echt nicht schwer. Das muss man doch maximal 3h im Kühlschrank ziehen lassen. Finde es immer wieder erstaunlich wie lieblos manche doch Veganes hin klatschen. :crazy: Als würden Nicht-Veganer ihre Sachen nicht liebevoll zubereiten, aber hauptsache irgendwas. Über Geschmack wird da nicht nachgedacht.

Tut mir echt leid, dass du da so schlechte Erfahrung machen musstest. Ich bin einfach froh, dass ich so ein nettes Umfeld in dem Punkt habe. Klar, ich hab da Stress mit meiner Mutter, aber die lebt kilometerweit von mir weg und so lange ich mit seinen Eltern vegan essen kann ist das vollkommen okay. Vor allem weil bisher fast jeder Gast ausschließlich vegan bei uns isst. Was hoffentlich auch so bleibt. :angel:

Da finde ich übertreiben die Leute auch immer. Wenn man mal einen Tag zu Besuch ist kann man doch auch vegan essen. Es wird ja Veganerin gerne vorgeworfen sie hätten hohe Ansprüche, aber ich finde nicht, dass dem so ist. Im Gegenteil. Die Mischköstler wollen aber immer sprichwörtlich eine Extrawurst/käse/aufstrich/Milch/ect.pp :rolleyes:
antworten | zitieren |
15.06.2019
Ja, wäre echt nicht schwierig gewesen das zu marinieren. Da fehlt wohl noch die Erfahrung. Ich bin ja schon fast froh das sie mich nicht in den Garten zum grasen geschickt haben :lol: .

Das nächste Mal bringe ich einfach was mit. :D
antworten | zitieren |
15.06.2019
Einfach mal die Gegeneinladung geben: Sie bekommen unmariniertes und ungewürztes Fleisch auf den Grill und genießt die wunderbaren veganen marinierten und gewürzten Gemüsespieße,

antworten | zitieren |
16.06.2019
Ist so. Ich habe letztens mal die Zutaten von meinem Tofu und dem Fleisch der Familie verglichen- beim Fleisch kam ich auf glaube 20 (!) Inhaltsstoffe. Von Gewürzen, Geschmacksverstärkern, Konservierungsmitteln und E Nummern alles dabei.
Aber meine Schwester beharrt darauf dass sie als Mensch Fleischfresser ist, ich meine schaut euch ihre spitzen Eckzähne an, fast wie bei Wölfen. Will mal sehen wie sie damit in eine Kuh beißt :green: . Aber wehe da liegt nochmal ein toter Vogel im Garten, dann ist der Ekel wieder groß :rolleyes:
Der Tofu hatte deutlich weniger, auch mit den natürlichen Kräutern und Gewürzen :happy:
antworten | zitieren |
18.06.2019
Das sag ich auch immer wenn jemand behauptet "der Mensch ist ein Fleischfresser". :D man vergleiche das Gebiss eines Hundes/Katze/Wolf mit dem eines Menschen. Und wenn dann immer noch sowas kommt wie "das sind nur leicht degenerierte Reißzahne", dann frag ich, ob er nicht dass nächste Mal ein Stück Fleisch aus dem lebendigen Schwein etc. "rausreißen" und kauen könnte.

Meist kommt dann nix mehr :clap: .
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Wurstalternative ohne Tofu und Seitan?



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Koch-Inspiration: Was gab es bei Euch heute?
Was gab es bei Euch heute zu essen? Schreibt es nieder! …
kilian
1.644
Akinom
Donnerstag, 10:46 Uhr
» Beitrag
Veganen Quark selbst machen
Es muss nicht immer eine Fertig-Alternative aus dem Supermar…
kilian
2
anka
28.06.2022
» Beitrag
Viel zu selten verzehrte Lebensmittel
Geht es Euch auch manchmal so, das Ihr nach langer Zeit …
kilian
34
Salz
22.06.2022
» Beitrag
Bestes Messer?
Welches Messer ist am besten für die vegane Küche geeignet?…
kilian
1
miracle
04.06.2022
» Beitrag
Die besten Ei-Alternativen
In den letzten Jahren hat sich viel getan, daher habe ich …
kilian
3
Salma
29.05.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.