Vegpool Logo
Beiträge: neue

Noch 'n Grill-Thread

Erstellt 31.05.2016, von Medi. Kategorie: Vegan kochen & backen. 6 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von Medi
Themen-Startervegan261 PostsweiblichFeuchtLevel 2
Noch 'n Grill-Thread
31.05.2016
Hallo zusammen,

wir haben uns nun endlich einen ordentlichen Gasgrill angeschafft. Endlich keine Anzündel-Spielchen mehr, kein langes Warten auf die Glut, kein panisches Schließen der Fenster, wenn's kokelt ....

Zum ersten Mal habe ich ganze Champignons und Kartoffelpuffer gegrillt. Ein Traum und sehr sehr lecker.


Was grillt ihr so? Und vor allem wie? Auf welchem Grill und wie lange? Was schmeckt euren nicht-veganen Freunden am besten? Nutzt ihr Grillschalen oder legt ihr gewisse Dinge direkt auf den Rost? Welches Equipment nutzt ihr?

Ich weiß, das hier ist der 1000. Grill-Beitrag, aber der Sommer ist kurz, wir müssen das ausnutzen. Kohlaufläufe und Zimtsterne gibt's im Winter!

:wink:
LG:
Medi

Kein Benutzerbild
Nefasu
31.05.2016
Hallo Medi,

wir grillen relativ selten.
Was auch darin begründet liegt, dass wir keinen eigenen Grill haben[*1] und somit nur auf Familienfeiern grillen.

Auf der letzten Feier hatten wir ein sehr lecker eingelegtes Soja "Big Steak" (Rapsöl, Koriander, Loorbeer, Salbei, Estragon, süße Paprika, Piment, Tamari und dunkle Miso)
Die Verwandschaft war auch so nett und hat sie zuerst gegrillt, bzw. vom Fleisch ferngehalten. Geschmeckt hat es ihnen auch - zumal die Soja "Big Steaks" auch von der Textur sehr an Fleisch erinnern.

Ansonsten gibt es bei uns standardmäßig immer gegrilltes Stockbrot und, klassisch, eingelegte Champignons in einer Alu-Schale mit Kapern (nicht so klassisch). Dieses Jahr das erste Mal ohne Öl - ich bin gespannt.

Ansonsten "backen" wir uns im (geschlossenen) Grill auch gerne Fladenbrot-Pizza. Das könnte man jedoch auch im Backofen machen ;)


Ich gehe im Sommer, statt zu grillen, lieber zu einem Bekannten mit einem Lehmofen im Garten. Der ist einfach Klasse und geschmacklich jeden Sommer / Holzwechsel sehr abwechslungsreich und einzigartig :)

Grüße,
Falk

[*1] Bei Elektrizität und leicht entzündlichen Substanzen trifft mich bei Kontakt die natürliche Selektion

2x bearbeitet

Benutzerbild von Ejala
vegan475 PostsweiblichBayernLevel 2
31.05.2016
Wir haben so einen gaaaaanz einfachen Grill ausm Baumarkt, mit Holzkohle als Brennmaterial. Allerdings haben wir uns dazu mal so eine Anzündehilfe gekauft. Das ist so ein Metallzylinder, in dem man leicht entzündliches Material einfüllt, dann Kohle drüber und unten dann den Grillanzünder. Das geht recht schnell ....
Am Anfang unserer Veganzeit haben wir oft gegrillt, weil wir all die veganen Grillsachen (ja ja, die bösen Fleischersatzprodukte) unbedingt ausprobieren wollten. Wir waren übrigens sehr positiv überrascht...
Inzwischen grillen wir aber nur noch sehr selten, was aber an der fehlenden Zeit hierfür liegt.
Liebe Grüße
Moni

Benutzerbild von Medi
Themen-Startervegan261 PostsweiblichFeuchtLevel 2
31.05.2016
Falk, hast du ein Rezept für gegrilltes Stockbrot?

Kein Benutzerbild
Nefasu
31.05.2016
Unseren Grundteig machen wir immer recht spartanisch:
500g Mehl
300ml Gemüsefond
1 Päckchen Trockenhefe

Nachdem der Teig aufgegangen ist, kneten wir noch verschiedene Lebensmittel und / oder Gewürze in den Teig:
- Marinierten Tofu (Flüssigrauch, Piment, Tomatenmark, Estragon, Salbei)
- Paprikawürfel
- Süßes Paprikagewürz / Curry / Oregano / Andere Gewürze

Praktisch alles, worauf wir gerade Hunger haben :)

Dann formen wir die "Stockbrote" und lassen sie nochmal aufgehen.

Grüße,
Falk

2x bearbeitet

Benutzerbild von Medi
Themen-Startervegan261 PostsweiblichFeuchtLevel 2
31.05.2016
Danke!
Und dann? Über's Lagerfeuer halten? Oder auf den Rost legen und direkt über der Flamme grillen oder eher indirekt?

Kein Benutzerbild
Nefasu
01.06.2016
Hallo Medi,

im Ofen werden sie (geschmacklich) nur mit vielen Gewürzen wirklich lecker.
Beim Grillen legen wir sie anfangs direkt auf den Grillrost und später noch ~5 Minuten auf die obere, passive, Ebene des Grills, damit sie bei geschlossenem Deckel noch etwas nachbacken können.

Am besten schmeckt das Stockbrot aber direkt über dem Feuer oder in besagtem Lehmofen ;)
Wenn wir keine passenden Stöcke für das Lagerfeuer parat haben, nehmen wir einen alten (hohen) Dreifuß mit eingehängtem Rost und legen sie an den Rand, kurz oberhalb der Flamme.

Grüße,
Falk

Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Spätzle

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Libio
Libio

gestern
» Beitrag
Vegane Kochbox
Dana
Dana
2
Dana
Dana

gestern
» Beitrag
Libio
Libio

28. Feb.
» Beitrag
Crissie
Crissie

24. Feb.
» Beitrag
Was gibt's zu essen?
Veganer-Mama
Veganer-Mama
3
Veganer-Mama
Veganer-Mama

21. Feb.
» Beitrag