Vegpool Logo
Beiträge: neue

Koch-Inspiration: Was gab es bei Euch heute?

Erstellt 01.02.2014, von kilian. Kategorie: Vegan kochen & backen. 4306 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von Steja
vegan1.116 PostsweiblichDeutschland Level 4
23.10.2022
Vegandrea, weil man Mangold nicht bekommt, hat mein Mann das für mich ausgesät, in drei Farben. Meine Mutter hat vor zwei Jahren ein Mangold- Bratling Rezept von Mallorca mitgebracht, seither suchen wir danach, habe aber nur einmal beim Türken Mangold gefunden.
Es wuchert nun im Garten ohne Ende und ist sooo lecker.
Ja, wir haben noch 3 Sorten Bohnen, Zucchini, Kartoffeln, Hokkaido und einige Kräuter angebaut. Und natürlich Tomaten.


Rührei habe ich immer mit Zwiebel und manchmal mit Wurst, die ihre frischsten Zeiten hinter sich hatte, gemacht.
Diesmal habe ich erst Zwiebeln gebraten, die in die Fake-Eierpampe gerührt. Die Wurst in Scheiben auch vorher gebraten und dann untergemischt. Es hat mir ganz gut geschmeckt, der Sohn sagte, es schmeckt nicht nach Ei und der Enkel hat sich nur die Wurstscheiben rausgepiekt.

2x bearbeitet

Kein Benutzerbild
Vegandrea
23.10.2022
die in die Fake-Eierpampe gerührt.


😂

Ich hatte auch mal sone Fakepampe gemacht zu Spinat und Kartoffeln. Ich habe das Rührei allerdings noch mit ein wenig Kala Namak gewürzt. Das fand ich dann ganz lecker.

Benutzerbild von Katzenmami
vegan366 PostsweiblichDelmenhorstLevel 2
23.10.2022
Gefüllte Tomate mit Tofu 🍅

Bild: ohne Beschreibung+


Benutzerbild von Steja
vegan1.116 PostsweiblichDeutschland Level 4
23.10.2022
Die gefüllte Tomate sieht schön bunt und lecker aus. Hast du den Tofu vorher gebraten?

Bei uns gab es heute Waldpilze mit Süßkartoffeln und Kräuter"quark"
Bild: ohne Beschreibung+


Kein Benutzerbild
Naturwesen
24.10.2022
@Steja
Das sieht wieder mal sehr appetitlich aus! Sind die Pilze selbst gesammelt??? Mangold finde ich auch toll, zum Glück gibt es das bei einem Hofladen hier in der Nähe, müsste ich nur auch mal wieder hin!

Bei mir gab's gestern Abend (und gleich auch noch mal... *freu*) ein rumänisches Gericht nach dem Rezept von meiner ehemaligen Nachbarin, Bohnen-Möhren-Pürree mit Zwiebeln oben drauf. (Ich musste allerdings diesmal etwas "strecken" mit Kichererbsen, da nicht mehr genug weiße Bohnen im Haus, auch diese gab es letztens nicht zu kaufen... :-( - dem Geschmack tat das aber keinen Abbruch.)
Bild: ohne Beschreibung+


3x bearbeitet

Benutzerbild von Steja
vegan1.116 PostsweiblichDeutschland Level 4
24.10.2022
@Naturwesen Das wäre, glaube ich, ziemlich mein Geschmack. Sind da spezielle Gewürze an dem Mus? Und hast du es mit dem Passierstab geschreddert oder durch das Sieb gedrückt?

Ja, die Pilze haben wir bei einem sehr langen Waldspaziergang mit Sohn und Enkel gesucht. Da wir alle 4 Langschläfer sind, konnten wir nur noch die Nachlese im Wald machen.


Ich habe vorhin zum ersten Mal Soja-Schnetzel nach Vorschrift eingeweicht und wollte sie dann anbraten. Sie waren aber noch hart und schmeckten trotz Brühe wie Pappdeckel. Da habe ich sie eine Weile gekocht, Kala Namak und etliche Gewürze dran gemacht und dann mit Zwiebeln gebraten. Eigentlich riechen und schmecken sie jetzt ganz gut, aber mein Mann hat schon wieder sehr deprimiert geschaut und ich fühle mich so schlecht, was ich im da antue. Mal sehen, wie es wird, ich mache wieder ein Foto.
Ich hätte so gern jemanden hier, der begeistert mit experimentiert. Das zieht einen runter, wenn man stundenlang kocht und den Hausherrn enttäuscht.

1x bearbeitet

Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan7.082 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
24.10.2022
Zitat Steja:

Ich habe vorhin zum ersten Mal Soja-Schnetzel nach Vorschrift eingeweicht und wollte sie dann anbraten. Sie waren aber noch hart und schmeckten trotz Brühe wie Pappdeckel.


Vielleicht hilft dir das weiter:
https://vegpool.de/magazin/veganes-sojafleisch-zubereiten-einfach.html
(Taugt evtl auch für Pappedeckel 🤣)

Kein Benutzerbild
Naturwesen
24.10.2022
@Steja
Leider reichten die Verständigungsmöglicheiten mit besagter Nachbarin nicht für so detaillierte Dinge wie Gewürze... :D (Sie gab sich tatsächlich alle Mühe, die deutsche Sprache zu lernen, aber jeder ist halt nicht sprachbegabt, und ehrlich gesagt bin ich froh, dass ich diese Sprache nicht als Fremdsprache lernen musste!) Im Nachhinein überlegt, hätten wir vllt. einfach mal in die Küche gehen sollen und diese Frage per Fingerzeig lösen können... :green: Also ich experimentiere noch... (und habe leider auch nie das "Original" probieren können). Bohnen und Möhren habe ich mit etwas Gemüsebrühe gekocht, als Gewürze dann noch Bohnenkraut, Kümmel, Koriander, Pfeffer, Liebstöckel, Majoran und Thymian dazu + etwas Hefeflocken. So schmeckte es eigentlich ziemlich gelungen, fand ich... :clap:
Zum Pürrieren hab' ich 'nen Stabmixer genommen.

Ui ui, Pilze selber sammeln - und dann auch noch verzehren... finde ich sehr mutig... :green:
Scheinbar kennst Du Dich aber gut aus. :D

Hattest Du die Sojaschnetzel denn mit kochender/heißer Brühe übergossen? Hm, zu hart habe ich eigentlich noch nicht erlebt, eher manchmal anderweitig gewöhnungsbdürftig wie wabbelig oder etwas zu zäh..., habe allerdings auch lange keine mehr verarbeitet.

Ich bin aber echt froh, dass ich idR meine Kochversuche nur vor mir selbst verantworten muss... :green: Da ist wohl manch Ergebnis bei, was nicht "gesellschaftsfähig" ist und was mir der ein oder die andere wohl um die Ohren hauen würde... Zum Glück bin ich selber da aber eher anspruchslos und unbedarft (und mittlerweile vllt. geschmacklich auch völlig verdorben...). "Hauptsache vegan"...

Aber Du könntest doch auch mal mit Deinem Mann zusammen "experimentieren"? Dann sieht er auch mal, was alles dahinter steckt, Ihr könntet gemeinsam entdecken, und die "Enttäuschung" bzw. das Zuschieben der "Schuld" würde sich nicht nur auf Dich beziehen. Fände es echt schade, wenn Du Dich da irwie unter Druck fühlst, dass Du kochmäßig eine bestimmte "Leistung" bringen musst.

2x bearbeitet

Benutzerbild von Steja
vegan1.116 PostsweiblichDeutschland Level 4
24.10.2022
Zitat kilian:

Vielleicht hilft dir das weiter:
https://vegpool.de/magazin/veganes-sojafleisch-zubereiten-einfach.html
(Taugt evtl auch für Pappedeckel 🤣)

Vielen Dank Kilian, das ist sehr aufschlussreich :thumbup: :thumbup: :thumbup: und so habe ich es letzten Endes auch gemacht, allerdings mit der Einweichbrühe. Auf der Packung von DM steht, mit kochender Brühe übergießen und 10 Minuten ziehen lassen, was nicht funktioniert.


@Naturwesen Mit Pilzen kennen wir uns nicht aus. Wir nehmen nur Röhrenpilze mit braunem Hut, diemal waren zwei kleine Steinpilze dabei, die etwas heller und fester sind. Ich würde auch niemals bei einem "Pilzkenner" mitessen, wenn da Lamellenpilze verarbeitet wären, die suspekt aussehen.
Mein Mann kocht übrigens oft mit mir, aber bei jeglicher Art von Ersatzprodukten hält er sich raus, wir können aber nicht nur Gemüse essen, ich brauche auch Fake-Food in vegan. Wenn er streiten würde, wäre es ja OK, aber er leidet nur still unter meiner Vegan-Umstellung und ich fühle mich dann doof.

Kein Benutzerbild
anka
24.10.2022
Ich habe Sojaschnetzel früher auch eingeweicht. Ich mache sie mittlerweile immer nach dem Rezept von Kilian. Die werden immer super.

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Steja
Steja

vor 5 Std
» Beitrag
Koreanische Küche
Nadine.
Nadine.
2
METTA
METTA

20. Mär.
» Beitrag
Steja
Steja

14. Mär.
» Beitrag
Vegane Kochbox
Dana
Dana
6
Rainbowcat

02. Mär.
» Beitrag
Libio
Libio

28. Feb.
» Beitrag