Vegpool Logo
Beiträge: neue

Koch-Inspiration: Was gab es bei Euch heute?

Erstellt 01.02.2014, von kilian. Kategorie: Vegan kochen & backen. 4033 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von SariK
vegan1.285 Postsweiblich91189 Rohr Level 3
15.02.2021
Krautfleckerl / Nudel-Kohl-Auflauf 😊

Benutzerbild von Akinom
401 PostsLevel 3
17.02.2021
Bei mir hat heute die Fastenzeit begonnen ,mache ich schon ein paar Jahre und ich muß SAGEN es tut mir gesundheitlich sehr gut.
Fleisch esse ich eh keins...nun trinke ich keine Kaffee ,Sekt ,schaue kaum Fernsehen ,Süßigkeiten eh nicht
Heute Morgen gab es bei mir nur Obst ...später gab es dann 1 Tasse Caro Kaffee.
Um 13.00 Uhr esse ich frische Gemüsesuppe ,am Abend einen Tomaten Feta Salat.
Trinke jede STD.eine Tasse heißes Wasser mit Ingwer.

Darf ich Fragen ...fastet ihr auch ? Und auf was verzichtet ihr von Herzen gerne ?

LG
Akinom

Benutzerbild von Salma
vegan2.462 PostsweiblichBerlinLevel 4
17.02.2021
Hi Akinom, ich versuche mich an intermittierendem Fasten - 16 h am Stück nichts essen. Das passt aber ganz schwierig in ein Berufsleben, wie ich finde :-(

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.984 Postsmännlich35708 HaigerLevel 4Supporter
17.02.2021
:green: Hihi, ich faste auch ständig: Keine Milchprodukte, keinen Honig, keine Tierprodukte generell, und leider, ich verzichte auf einfach nur gar nix. Das macht jeden Fastenerfolg in Bezug auf Gewichtsreduktion unmöglich. Aber ich fühle mich richtig wohl!
Euch wünsche ich viel Erfolg beim "richtigen" Fasten! :wink: :wink:

Benutzerbild von Dana
vegan4.641 PostsweiblichSchwarzwaldLevel 4
17.02.2021
Ich mache ja schon jahrelang intervallfasten bzw intermittierendes fasten. Ich finde, es lässt sich ausgezeichnet in den Berufsalltag integrieren. So frühstücke ich z.b. nicht und esse erst gegen Mittag eine Kleinigkeit, um dann abends richtig groß zu essen. Funktioniert prima. Momentan allerdings mache ich eine ayurvedische Detox Kur, bei der ich mittags was warmes essen sollte. Von daher mache ich mir jetzt morgens immer eine Kleinigkeit, die ich dann mittags mitnehme und dann abends gibt es nur noch eine Suppe.

Benutzerbild von METTA
vegan4.531 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
17.02.2021
@ Akinom
ich habe früher immer mal ein paar Tage Fastenkur gemacht mit Begleitung, also wir haben uns abends getroffen und uns ausgetauscht. Da gab es dann aber nur Suppe oder Säfte bei mir, keine Salate etc. Leider war da irgendwann mal Schluss mit der Gruppe, dann habe ich es alleine probiert mit manchmal mehr oder weniger Erfolg. heute versuche ich ab und zu auch intermittierendes Fasten, das geht einfacher !

Lieben Gruß
METTA

Benutzerbild von Desty
14 PostsLevel 1
21.02.2021
Bei uns gibt es heute einen feurigen Sauerkrauteintopf. Eigentlich ein Gericht für kältere Tage, aber ich liebe Sauerkraut. Für mich könnte es das viel öfters geben.

Benutzerbild von METTA
vegan4.531 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
21.02.2021
@Desty:
Bei uns gab es früher bei meinen Eltern auch viel Sauerkraut - leider eben auch mit Rippchen, das ist hier in Hessen, bzw. Rhein-Main-Gebiet ein " Nationalgericht" :green: . Außerdem gab es auch ab und zu Klöße mit Sauerrrahm und gerösteten Speck, den man aber gut durch Räuchertofu ersetzen kann. Den Sauerrahm kann man ja mittlerweile auch durch veganen Sauerrahm ersetzen. Das war ein Gericht aus dem Saarland, das wir von einer alten Dame erhalten haben. Wir selbst haben gerne ab und zu rohes Sauerkraut gegessen.


Lieben Gruß
METTA

Benutzerbild von Salma
vegan2.462 PostsweiblichBerlinLevel 4
21.02.2021
Wie macht man denn feurigen Sauerkrauteintopf?

Benutzerbild von imoho
vegetarisch103 PostsweiblichMainzLevel 2Supporter
21.02.2021
Das neue Kochbuch von Hsiao-Ching Chou (schöne Youtube Videos) fasziniert mich: Vegetarian Chinese Soulfood. Der Verlag wollte ein veganes Kochbuch, aber sie wollte die Eierrezepte drin haben. Milch und Käse gehören sowieso nicht zur chin. Küche. Wenn man vegane Eier nimmt, kann man alle Rezepte kochen.


Das Gemüse war entweder Raps oder Senfkohl (ich hab es nicht selbst gekauft), Ich habe es kleingeschnitten und, nach den Frühlingszwiebeln aus dem Tiefkühlfach, im Wok angebraten.

Der Reiskocher hatte schon den Reis (Sushireis soll besser mit Stäbchen zu essen sein) fertig gekocht.


Die Sojasoße war chinesisch. Hsiao-Ching Chou rät ihren Fans Sojasoße wie Wein als Köstlichkeit zu betrachten, und verschieden Sorten zu kosten. Ich habe gestern also die drei Sorten gekostet, die ich da hatte.


Mein Fazit:

Kikkoman: schmeckt nach Maggi (und ich habe gerade die 1 Liter Flasche gekauft...). Also wird es wohl noch eine Weile Maggi geben. ;-)
Arche Schoyu: bisschen bitter
Chin. helle Sojasoße: überraschte nich mit einem ‚runden‘ Geschmack, Kenner sagen vielleicht: balanciert, harmonisch. Sie hatte etwas von allem, süß, deftig, frisch.


Das Tofurezept im Buch war fast, ähem, transzendent. So nenne ich Essen, das ich nicht mehr vergesse. Es bleibt als Erinnerung in meinem Mund präsent.


Tofu: in Stücke schneiden (2 cm). Salzen. In Stärke wenden und dann in Öl (1 cm tief) beide Seiten knusorig braten. Abtropfen. Mit Salz/weißem Pfeffer und gemahlenem Sichuan Pfeffer bestreuen.


Das gibt es jetzt öfter.


Bild: ohne Beschreibung+


3x bearbeitet

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
MichaelB
MichaelB

gestern
» Beitrag
Libio
Libio

28. Feb.
» Beitrag
Crissie
Crissie

24. Feb.
» Beitrag
Was gibt's zu essen?
Veganer-Mama
Veganer-Mama
3
Veganer-Mama
Veganer-Mama

21. Feb.
» Beitrag
Thula
Thula

20. Feb.
» Beitrag