Knabberzeug, vegan und zum abnehmen

Erstellt 06.04.2016, von pummelchen. Kategorie: Vegan kochen & backen. 12 Antworten.

Knabberzeug, vegan und zum abnehmen
06.04.2016
Wie der aufmerksame Forenleser bereits mitbekommen hat: Ich muss abnehmen, meiner Gesundheit zu Liebe.
Nun bin ich sehr oft in Aktivitäten wie Spieleabenden, Videoabenden und ähnlichen, kalorienreichen Dingen involviert. Mehrmals die Woche.
Was kann ich mir denn als kalorienarmen Knabbersnack so einpacken? Gemüseschnitze sind zwar die erste Wahl, aber auf die Dauer auch fad... Wenn ich so Knabberstangenzeugs im Bioladen anschaue, geht mir bei den Kalorien der Hut hoch - ist ja alles im Endeffekt Weißmehl und Fett. Sogar Rote Beete Chips - an die 400 der kleinen Biester!
-> Ich habe kein Problem damit, eine Stunde in der Küche zu stehen und irgendwas vorzubereiten, aber ausser Gemüse kleinschnibbeln und in mich reinstopfen hab ich keine Inspiration, was ich noch so mitnehmen könnte. Nüsse sind zu kalorienreich, alles Teigbasierte haut ganz schön rein und sonst...bin ich unkreativ. Ich bin sicher, ihr habt supertolle Ideen :D
antworten | zitieren |
06.04.2016
Zum Knabbern eignen sich Dinkelbrezeln oder Salzstangen mit Sesam.
Chips kannst Du selbstherstellen.

Gibt es Rezepte im Internet ohne Fett.

Mohrruebestreifen mit Dip.
Selleriestangen mit Dip.
Selbshetgestellte Muesliriegel.

Selbsgemachtes Popcorn ohne Zucker.

Mehr faellt mir leider nicht ein , an nur Knapperzeug "vegan" .

Hoffentlich kommen noch mehr Anregungen.

Ich wuensche mir sehr fuer Dich , dass Du wieder gesund wirst.

Gr.
Kleeblatt



antworten | zitieren |
06.04.2016
Hey
dipps sind ne gute idee! Ich hab heute Tomatenmark-Dip gemacht. Viel Knoblauch und Petersilie rein. ich glaube der war auch kalorienarm. Solche Dips kann man ja auch ohne Snack essen. Hummus ohne Öl ist bestimmt auch kalorienarm oder?
Aber man sagt ja auch immer das man langsam essen soll. 20 Minuten für ein Stück Pizza und so...
Geht natürlich manchmal schlecht...
Wünsche Dir viel erfolg auf jeden Fall! :thumbup:
LG
FLO
antworten | zitieren |
06.04.2016
Hallo!

Ich würde Nüsse zu geselligen Runden empfehlen! Am besten welche, die man selber knacken muss! (Versuche mal eine Walnuss mit puren Händen zu knacken! Machen wir immer bei meinem Onkel. Perfektes Arm-Workout! :D ) Sie sind zwar kalorienreich, aber man benötigt nur eine kleine Menge an Nüssen um satt zu werden. Außerdem nimmt man, wenn man nicht übertreibt, nicht zu!

Gemüsechips kann man sehr leicht selber machen! Auch ohne Fett! Probiere mal ein paar!

Oder selbstgeröstete Kichererbsen!

Eine andere alternative kann man verschiedenes knackiges Gemüse, wie Süßkartoffel oder Karotten, klein schneiden und mit einem selbstgemachten Dip snacken!


LG Selayn
antworten | zitieren |
06.04.2016
Hi Pummelchen,

die Sache mit dem Popcorn ist wirklich kalorienarm, da kannst Du auch ruhig noch was Ahornsirup (es braucht gar nicht viel) oder Akaziendicksaft dran tun, dann schmecken die auch richtig lecker. Und Bourbon Vanille! :D

Neben Essen und Knabbern gibt es aber noch ein paar andere Tricks:

1. Trinken, nicht Alkohol oder anderes Hochkalorisches, sondern z.B. nur mild gesüßten Tee, es gibt so viele tolle Sorten! Auch Eistee kannst Du locker selbst machen und zum Beispiel mit Kräutern süßen: Anis, süßer Fenchel, Süßholz und vor allem Stevia sind süß.
Was ich liebe ist: frischen Zitrussaft in Eiswürfelförmchen einfrieren, oder Holundersaft, wenn Du erkältet bist) und im Eisschrank in einem Gefrierbeutel aufbewahren zum schnellen Entnehmen. Toll auch für eine schnelle "heiße Zitrone" und luxuriös, wenn Du tolle Eiswürfelförmchen hast! Im Sommer kannst Du auch essbare Blüten mit einfrieren oder Beeren...
Du kannst auch Wasser oder Sprudel aromatisieren, indem Du einen Stängel Minze oder Melisse hineinlegst, oder ein paar Scheiben ungespritzte Zitronen, Limetten, Orangen... Trinken kann orale Befriedigung sein, immer mal ein kleines leckeres Schlückchen und somit zuviel Essen oder auch Rauchen überflüssig machen.
(Küssen hilft übrigens auch! :green: )

2. Stricken, Häkeln oder Leute porträtieren... Speisen zum Gedicht verdichten, da bist Du ja Meisterin :heart: :thumbup: (Notizen machen!)
So sind dann die Hände beschäftigt. Du kannst natürlich auch Tiere streicheln, Figürchen schnitzen, Knete modellieren... Frauen können ja viele Dinge gleichzeitig! :green: (wahres Klischee)

3 . Dann kann man noch Mudras halten, mache ich manchmal beim Fernsehen. Das ist eine Art Fingeryoga. Durch leichtes Drücken bestimmter Meridian-Endpunkte kannst Du alles Mögliche - körperlicher oder seelisch-geistiger Art zum Positiven beeinflussen. Die Mudras müssen meist mehrere Minuten gehalten werden, mehrmals, mit einer Pause dazwischen. Es gibt in meinem Taschenbuch vom Kim da Silva "Meinen Körper in meine Hände nehmen" übrigens 6 Mudras gegen Übergewicht; drei zum Energieaufbau bei Übergewicht und 3 direkt zum Abbau von Übergewicht. Dann hast Du direkt einen positiven Doppeleffekt: Deine Hände sind beschäftigt und greifen nicht so oft in die Chips-Schüssel und die Mudras tun ihre Wirkung. :happy:

4. Du bist auch ein wunderbarer, liebenswerter, einmaliger und besonderer Mensch, wenn Du übergewichtig bist! :heart: :D Es liegt in unserer Kultur an unserem durch Werbung suggeriertem Schlankheitswahn, dass nur hohlbäuchige (und vermutlich oft auch hohlbirnige :wtf: ) Gräten als schön gelten. Weibliche Rundungen sind doch weich und schön, wie in anderen Kulturen durchaus erkannt wird! :D
Ich persönlich konnte erst nach vielen Versuchen mit dem Rauchen aufhören, als ich mich mit meiner Sucht annehmen und auch nach außen zeigen konnte. 8)

Liebe Grüße, :wink:
Lindchen

antworten | zitieren |
06.04.2016
Mhmm....Also Gemüse einfach im Ofen backen?


Nüsse kann ich mit der Hand nicht knacken, dazu bin ich zu weich XD Da knacken erst meine Fingergelenke, bis die Nuss aufgibt.


Inwiefern Kichererbsen rösten? Das ist mir neu Oo
Mhmm..Dips...Wenn ich erstmal das mit dem Aufstrich hinbekomme... Ich brauch halt was zum knabbern, damit ich keiner der anderen Versuchungen erliege, die dort anwesend sind :(
antworten | zitieren |
06.04.2016
Also hier sind mal ein paar Rezepte:

Geröstete Kichererbsen
Zutaten für 2 Personen:
300 g Kichererbsen (vorgekocht)
1 EL Olivenöl
1/2 TL grobes Meersalz
1/2 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Fenchelsamen
1/2 TL Koriandersamen (gemahlen)
1/2 TL Paprikapulver

Backofen auf 180° C Umluft vorheizen.
Kichererbsen gut trocken tupfen und in eine große Schüssel geben.
Öl, Gewürze und Salz hinzufügen und alles gut vermengen, bis alle Kichererbsen bedeckt sind.Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen.
30 Minuten im Backofen rösten, bis die Erbsen knackig und goldbraun sind.

Die Kichererbsen kann man auch nach belieben würzen. Geht auch mit Kidneybohnen, weiße Bohnen und Co!


Grünkohl-Chips
Zutaten:
300g Grünkohl
3-4 EL Olivenöl
Meersalz


Zuerst den Grünkohl waschen und mit einem Küchentuch gut trocken tupfen.
Den Ofen auf ca. 150 c° Umluft vorheizen.
Den Grünkohl vom Stengel zupfen und in eine Schüssel geben.
Nun das Olivenöl über den Grünkohl geben, gewünschte Menge Salz darüber streuen und mit den Händen gut vermischen.
Den Grünkohl auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und ca. 25-30 Minuten knusprig backen.
Die fertigen Chips aus dem Ofen holen und auskühlen lassen!!

Süßkartoffel-Chips
Zutaten:
Süßkartoffeln - 500 g verschiedene Sorten
Öl - 2 EL, welches Ihr mögt
Salz
Backpapier
Optional:
Chayennepfeffer - 2 Prisen
Kreuzkümmel - 2 Prisen
Garam Masalla - 3 Prisen

Auf was man achten muss, die Süßkartoffelscheiben müssen alle gleich dick sein.
Daher am besten hobeln ca. 2 mm dick.
Die Kartoffeln muss man vorher nicht wirklich schälen. In der Haut stecken viele Nährstoffe. Also am besten gut abbürsten und trocknen. Sie sollen ganz trocken sein, bevor man sie verarbeitet.

Als aller ersten den Ofen vorheizen. Entweder 160 Grad Umluft oder 180 Grad Ober-Unterhitze.
1. Süßkartoffeln säubern.
2. Süßkartoffeln hobeln, 2 mm dick.
3. Süßkartoffeln in eine Schüssel mit Deckel geben.
4. Öl darüber geben.
5. Macht Euch Eure eigene Mischung mit Gewürzen.
6. Deckel auf die Schüssel und kräftig "shaken". Das Öl soll sich gut verteilen.
7. Backpapier auf Backblech legen und darauf locker die Süßkartoffelscheiben verteilen. Sie sollen sich möglichst wenig überlappen.
8. Circa 25 Minuten Backenbei 160°C Umluft oder 180°C Ober-Unterhitze backen. Zwischendurch mal wenden. Je nach Backofen kann es auch länger dauern.
9. Die Süßkartoffel-Chips sind fertig wenn sie innen weich sind und die Ränder etwas angebräunt und knusprig sein.
10. In eine Schüssel geben und nochmal etwas mit Salz drüber durchrütteln.

Kürbis-Chips
Butternut-Kürbis - ca. 300 g geputzt und von der Schale befreit
Olivenöl - 2 EL
grobes Salz
Chayennepfeffer
Backpapier

Backofen auf 250 Grad vorheizen mit dem Backblech vorheizen.
Den Kürbis am besten mit der Brotschneidemaschine in sehr feine Scheiben schneiden, wenn möglich 1 mm dick. Die Scheiben von beiden Seiten dünn mit Olivenöl bestreichen und auf Backpapier auslegen. Mit Chayenne Pfeffer bestreuen. Wenn Du es nicht so scharf magst, dann lass ihn weg.
Wenn Du magst, kannst Du noch Rosmarin, Thymian, Knoblauch oder andere Gewürze darüber geben.
Für 12 - 13 Minuten in den Backofen schieben. Kontrolliere den Backvorgang, die Scheiben verbrennen leicht. Sie sind fertig wenn Sie an einigen Stellen dunkelbraun und knusprig sind.
Dann noch ein wenig grobes Salz darüber streuen. Fertig ist das Sofa-Film-Futter oder die Beilage.

Pastinaken-Chips
Pastinaken - 2 Große
Salz - 2 Prisen
Öl - 1 guter EL
Schüssel mit Deckel
Backpapier

Den Backofen könnt Ihr direkt mal vorheizen auf 160 Grad Umluft oder 180 Grad Ober-Unterhitze.
Die Pastinaken abbürsten und mit einem sauberen Küchentuch abtrocknen. Bitte nicht schälen. Das ist echt überflüssig.
Dann die Enden abschneiden.
Mit dem Hobel in feine Scheibchen hobeln. Wer keinen Hobel hat, nimmt das Messer.
Die Pastinaken in die Schüssel geben, Salz und Öl darüber verteilen. Deckel drauf und jetzt gut schütteln und rütteln. Alles soll sich gut verteilen.
Jetzt legt Ihr die Pastinaken auf ein oder mehrere Bleche aus. Sie dürfen nicht zu sehr übereinander liegen, sonst garen sie nicht gleichmässig.
Jetzt für 30 Minuten im Backofen bei 160 Grad Umluft oder 180 Grad Ober-Unterhitze backen bis sie anbräunen, sich wellen und knsuprig werden. Jeder Backofen backt anders, daher sind die 30 Minuten eher eine Richtzeit.
Wenn Du bei Umluft backst, kannst Du mehrere Bleche auf einmal einschieben.
Das war's dann auch schon. Die Pastinaken-Chips müssen recht schnell verzehrt werden. Sonst lässt der Crunch-Effekt nach.

Popcorn kann man auch mit Schokolade machen! Habe ich gerade gesehen :lol:

LG Selayn
antworten | zitieren |
06.04.2016
Zitat Lindchen:

4. Du bist auch ein wunderbarer, liebenswerter, einmaliger und besonderer Mensch, wenn Du übergewichtig bist! :heart: :D Es liegt in unserer Kultur an unserem durch Werbung suggeriertem Schlankheitswahn, dass nur hohlbäuchige (und vermutlich oft auch hohlbirnige :wtf: ) Gräten als schön gelten. Weibliche Rundungen sind doch weich und schön, wie in anderen Kulturen durchaus erkannt wird! :D
Ich persönlich konnte erst nach vielen Versuchen mit dem Rauchen aufhören, als ich mich mit meiner Sucht annehmen und auch nach außen zeigen konnte. 8)

Liebe Grüße, :wink:
Lindchen

Hi Lindchen,
das ist lieb von dir und mir auch bereits bewusst. Ich laufe nur akut Gefahr, Diabetes zu entwickeln, wenn ich das nicht hinbekomme. Blöde genetische Vorbelastung :(


Danke für deine ausführlichen Rezepte, Selayn! Das werde ich dann gleich mal ausprobieren. Mhmm..Pastinaken!
antworten | zitieren |
06.04.2016
Hey
pummelchen ich würde dich so gern mal drücken... und ich hoffe dass das echt alles gut klappt und du dich wohl fühlst UND gesund bleibst!
Hab leider echt keine Ahnung. Würde glaub Apfelschnitze machen... Oder getrocknete Äpfel... aber die sind auch wieder schlecht oder?
Auch wenn du dann keine Dampfwalze mehr bist (oder ist das ne Charaktersache?)
LG
FLO
antworten | zitieren |
06.04.2016
Dampfwalze ist Charaktersache. Mit meiner extrem kurzen Wenigkeit könnte ich glaub ich niemanden niederwalzen....
Danke für deine lieben Glückwünsche!
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Vegane Matcha-Cupcakes



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Koch-Inspiration: Was gab es bei Euch heute?
Was gab es bei Euch heute zu essen? Schreibt es nieder! …
kilian
1.951
Cumina2
heute, 13:31 Uhr
» Beitrag
Pfanne kaufen, eure Empfehlungen?
Guten Morgen zusammen :) Ich bin derzeitig auf der Suche …
chickpea
18
Valerie1
gestern, 18:53 Uhr
» Beitrag
Brotbackmaschinen
Ich bin ziemlich neu im Forum und Veganer. Nun überlege …
Matilda
10
Valerie1
gestern, 18:52 Uhr
» Beitrag
Lieblings-Mahlzeit
So habe die Frage zuerst wohl ins verkehrte Thema platziert.…
Seestern1005
4
Seestern1005
23.11.2022
» Beitrag
Kushari / Kuschari
Heute bin ich auf ein vielgepriesenes Gericht gestoßen, es …
Steja
1
Vegandrea
21.11.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.