Vegan, gesund und kugelrund

Erstellt 26.04.2020, von HWei77. Kategorie: Gesund vegan leben. 6 Antworten.

Vegan, gesund und kugelrund
26.04.2020
Hallo:
mein Mann und ich haben beide ein paar Pfunde zu viel auf den Rippen. Einige Freunde haben mit der Low-Carb Diät (mit viel Fleisch und ohne Kohlenhydrate) schön abgenommen.
Nach einem arbeitsreichen Tag kann ich meinem Mann aber nicht nur einen Salat auftischen und er hat auch immer Angst einen Mangel an Eisen und Protein zu haben.
Ich weiß natürlich ‚Bewegung, Bewegung und nochmal Bewegung!‘
Mir geht’s bei meiner Frage um die Ernährung!
Benutzer-Hinweis: User wegen SPAM automatisch gesperrt.
antworten | zitieren |
26.04.2020
Hallo Heike, auch von mir ein herzliches willkommen.
Ich halte nichts von Low-Carb-Diät, die einzigen und ungesunden Kohlenhydrate die wir meiden wo es nur möglich ist sind Zucker und Weißmehl (sogenannte denaturisierte Kohlengydrate). Was Fleisch, Wurst und Milch anrichten können hast du dann ja auch in der von dir erwähnten Doku gesehen, Gabel statt Skalpel kann ich dir auch empfehlen zum ansehen. Was Eisen und Protein angeht kann ich dir Produkte mit Hülsenfrüchten, Vollkorngetreide, (ausser Weizen) und Gemüse Querbeet empfehlen.
Rezepte ? Hier z.B.
https://vegan-taste-week.de/rezepte/rezeptdatenbank
https://www.100affen.de/
Wenn du weitere Fragen hast, nur zu.
antworten | zitieren |
26.04.2020
Hi,

toll dass Du so viele vegane Menschen um Dich herum hast, so wie Du es in Deiner persönlichen Vorstellung beschrieben hast, da bin ich neidisch ;-) . Über vegane Diäten oder so kann ich auch nix sagen, außer vielleicht das Thema Intervall-Fasten zu betrachten.


Bin aber diesem Buch begegnet, vielleicht ist es ja was für Eure Familie?
https://veganverlag.de/produkt/vegan-sproesslinge/

Alles Liebe!
antworten | zitieren |
27.04.2020
Hallo HWei77,

die ganzen Diäten kannst du in die Tonne treten. Im Endeffekt zwingst du dir eine Ernährungsweise auf, die du nur für die Diät machst. Wenn du dann dein Zielgewicht erreicht hast, dann stellst du sie wieder um und booom gehts wieder aufwärts. Meine Mutter hat jahrelang irgendwelche Diäten gemacht. Damit gings schön bergab, anschließend aber IMMER wieder bergauf.

Ich hatte auch mal kurzzeitig knapp 100kg (auf 1,80m) und mich entschlossen radikal abzunehmen. Abnehmen kannst du nur wenn deine Energiebilanz negativ ist. Das heißt, du musst mehr verbrauchen als du zu dir nimmst. Dabei musst du aber beachten, dass es nicht zuuuuu wenig Nahrung ist. Sonst fällt dein Körper in einen Hungerstoffwechsel und kann wiederrum nicht abnehmen.

Ich hab es so gemacht, dass ich mir aufs Handy eine App installiert habe, die meine Ernährung trackt. Für Android gibts z.B. Noom oder MyFitnessPal. Beide in der Grundversion kostenlos. Dort stellst du dein aktuelles Gewicht ein, gibst dein Wunschgewicht an und die App rechnet dir aus wie hoch dein empfohlener Tagesbedarf an Kalorien ist. Anschließend musst du jeden noch so kleinen Kram den du zu dir nimmst in die App eingeben. Das erfordert natürlich ein wenig Konsequenz, verschafft dir aber ein sehr gutes Gefühl für Nahrungsmittel und deren Wertigkeit! Ich hab dadurch viel gelernt.

Der Vorteil dieser Methode ist auch, dass du praktisch nicht auf etwas verzichten musst. Hast du Bock auf Schokolade, warum nicht! Allerdings wirst du schnell feststellen, dass du dann nicht mehr so viel Puffer auf deinem Kalorienkonto hast und diesen Tag anderweitig sparen musst. Ich hab dann eben nur ein oder zwei Stücke Schoki gegessen anstatt die ganze Tafel wie sonst ;) .

Ich habe so über zwei, drei Monate knapp 20kg abgenommen und hatte kein einziges Mal das Gefühl, auf etwas verzichten zu müssen.
antworten | zitieren |
27.04.2020
Zitat HWei77:Hallo:
Ich weiß natürlich ‚Bewegung, Bewegung und nochmal Bewegung!‘


Was soll man dazu schreiben - GENAU !
Ich kenne das Problem als Diabetes 2 - "Kunde" und ich weiß wie schwer es ist, sich manchmal aufzuraffen aber pflanzliche Ernährung und Bewegung ist wohl die gesündeste "Diät" die es gibt. Ihr habt den Vorteil zu Zweit zu sein d.h. doppelte Motivation und weniger Chancen für den innewohnenden Schweinehund ;-)

@ habanero79 trackst Du auch Deinen Kalorienverbrauch - also Job (Sesselpubser - wie ich oder Bauarbeiter) sportliche Betätigung ect. ?
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
07.05.2020
Hallo :D

hast du dich schon mal mit Omega 3 auseinander gesetzt??
Mit einer ausreichenden Balance kannst du auch deinen Stoffwechsel ankurbeln und eventuell verschwindet euer Problem dann von ganz alleine.

Dir alles Liebe,
Tamara
antworten | zitieren |
07.05.2020
Zitat TamaraLi:Hallo :D

hast du dich schon mal mit Omega 3 auseinander gesetzt??
Mit einer ausreichenden Balance kannst du auch deinen Stoffwechsel ankurbeln und eventuell verschwindet euer Problem dann von ganz alleine.

Dir alles Liebe,
Tamara


Nun, ich glaube es ist das "Zusammenspiel" verschiedener Faktoren und ja Balance - gute Ernährung UND Bewegung plus je nach Trainingsintensität ggf. auch L-Carnitin ;-) Ich glaube nicht, dass ein einzelnes, isoliertes Vitamin oder nur ein Mikronährstoff hier hilft - die beste Art den Stoffwechsel in Gang zu bekommen, ist ihn anzukurbeln und dazu braucht es Bewegung.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Ganzheitliche Nährstoffversorgung nur durch Nahrung?



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Veganer und Deppressionen
Liebe Foris, ich ernähre mich seit ca. Mitte des Jahres …
Vegipedia
18
Vegipedia
Samstag, 10:43 Uhr
» Beitrag
Weiße oder braune Champignons?
Wo liegen die Unterschiede? Welche sind gesünder? [LINK] …
kilian
7
Franz23
24.06.2022
» Beitrag
Wie werden künstliche Hormone hergestellt sind die vegan?
Ich suche Infomaterial zu dem Prozess wie diese künstlichen…
Salz
0
Salz
24.06.2022
» Beitrag
Algen: Wie verwendet ihr sie?
Algen sind tollem abwechslungsreiche Lebensmittel. Es gibt …
kilian
6
Salz
22.06.2022
» Beitrag
Hilft vegane Ernährung bei "vererbtem" erhöhtem Cholesterinspiegel?
Es würde mich sehr interessieren, ob hier welche damit …
findus
26
Salz
22.06.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.