über 20 Jahre vegan - und gar keine Blähungen!

Erstellt 02.05.2019, von Vegbudsd. Kategorie: Gesund vegan leben. 6 Antworten.

über 20 Jahre vegan - und gar keine Blähungen!
02.05.2019
Es freut mich Euch allen mitteilen zu dürfen, dass ich seit über 20 Jahren nun mit veganer Ernährung hervorragend ohne Blähungen und mit besten Blutwerten lebe.
Trotzdem ich meinen Blutwerten nicht allzu oft Beachtung schenke kann ich berichten, dass sie so gut sind, dass meine Ärzte und Menschen im Labor immer wieder staunen.

Die Gesundheitsprobleme, die hier im Forum immer mal wieder aufploppen haben nach meiner Auffassung nichts mit veganer Ernährung, aber viel mit Fehlernährung und Stoffwechselstörungen anderer Art zu tun und sollten möglichst schnell von einem guten Arzt begutachtet und kuriert werden.

Hier den Eindruck zu erwecken, die Probleme hätten irgendwas mit veganer Ernährung zu tun, halte ich für nicht zielführend, solange nicht ein eindeutiger Nachweis dafür erbracht ist. Auch vegan kann man sich natürlich fehlernähren und sich damit die Probleme selbst herbeiführen. Das dann auf "vegan" zu schieben ist - nun ja...

Ein rein zeitliches und zufälliges Zusammentreffen mit der Ernährungsumstellung ist allein kein sicherer Hinweis darauf, dass da ein kausaler Zusammenhang besteht. Für diese Schlussfolgerung ist der Körper und sein Stoffwechsel einfach zu komplex. Sie sollte deshalb Fachleuten überlassen werden.

Die vegan lebenden Menschen die ich kenne, haben alle ausnahmslos keine ernährungsbedingten Gesundheitsprobleme und erfreuen sich mit sehr wenigen nicht ernährungsbedingten Ausnahmen hervorragender allgemeiner Gesundheit - was mich sehr freut.

Mich würde in diesem Zusammenhang einmal sehr interessieren, wie hoch der Anteil der Menschen in den Krankenhäusern ist, die aufgrund ihrer veganen Ernährungsweise dort hin mussten im Vergleich zu der Anzahl der Menschen, die dort sind weil sie sich mit tiertödlichen Produkten ernähren und im Verhältnis zu ihrer Häufigkeit in der Bevölkerung. Mein Eindruck ist nämlich der, dass die Krankheiten - und die damit verbundenen Kosten für die Allgemeinheit - nicht durch die Veganer verursacht werden.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
02.05.2019
Hm, ich hab das Gefühl, du fühlst dich bzw. die vegane Ernährung durch solche Problemmeldungen angegriffen. Ich würde diese Beschwerden und damit verbundenen Fragen auch nicht der veganen Ernährung generell zuschreiben, sondern der Ernährungsumstellung. Die Darmflora ist auf die jeweilige übliche Ernährung eingestellt, und wenn man da etwas ändert, kann es anfangs durchaus zu Problemen kommen, weswegen dann eine schrittweise Umstellung (anfangs nicht zu viel von bisher ungewohnten Lebensmitteln) empfohlen wird. Und diesen Tipp kann man doch auch Neuveganern geben, ohne gleich die vegane Ernährung in Frage gestellt zu sehen.
antworten | zitieren |
02.05.2019
Zitat Sunjo:Hm, ich hab das Gefühl, du fühlst dich bzw. die vegane Ernährung durch solche Problemmeldungen angegriffen. Ich würde diese Beschwerden und damit verbundenen Fragen auch nicht der veganen Ernährung generell zuschreiben, sondern der Ernährungsumstellung....


Nö, ich fühle mich nicht angegriffen. Aber das damit verbundene "Framing" vegan= Gesundheitsprobleme findet hier regelmäßig wiederkehrend statt, obwohl diese Problemchen sicher mehr als ein mal besprochen und ausführlich diskutiert wurden und die Tipps und Hinweise auch immer wieder die selben sein dürften.
Würde gerne über die Vorzüge und viele neue Rezepte und so was erfahren und reden als ständig darüber, ob jemandem ein Pups quer sitzt.

Das stammt nicht von der veganen Ernährung sondern vielmehr davon, dass man sich zuvor viel zu lange von Leichenteilen und anderem Tottierzeugs ernährt hat und sich den Stoffwechsel richtig verbogen hat.

Adipositas und Co lassen grüßen!
antworten | zitieren |
02.05.2019
Aber dieses Framing existiert und es ist legitim, darüber zu reden und sich dazu zu informieren. Besser, die Betroffenen melden sich hier an, als dass sie einfach nach Vorurteil handeln :)
antworten | zitieren |
02.05.2019
Zitat kilian:Aber dieses Framing existiert und es ist legitim, darüber zu reden und sich dazu zu informieren. Besser, die Betroffenen melden sich hier an, als dass sie einfach nach Vorurteil handeln :)


So gesehen stimme ich Dir zwar grundsätzlich zu, habe dennoch den Eindruck, dass es bei einigen Neuanmeldungen gar nicht wirklich darum geht, sich zu informieren oder konstruktiv hier mitzumachen, sondern vielmehr darum, lediglich das Bild über vegane Ernährung zu verschlechtern indem vegane Ernährung ausschließlich mit "Problemen" in Verbindung gebracht wird.

Ich für meinen Teil habe jedenfalls beschlossen, auf solche Nurproblemeinmalpostings nicht zu reagieren.
antworten | zitieren |
02.05.2019
ja, das kann sein und den Eindruck habe ich manchmal auch. :| Es geht längst nicht mehr nur um SPAM, sondern auch um Meinungsmache. Deine Zurückhaltung finde ich daher nachvollziehbar, auch wenn ich natürlich hoffe, dass Vorurteile durch fundiertes Wissen widerlegt werden.
antworten | zitieren |
02.05.2019
Zurückhaltung aber nur bei den angesprochenen Beiträgen, sonst eher nicht! :green:

Aber nochmal zu meiner EIngangsfrage: Gibt es über Krankenhausaufenthalte von Omnivoren vs Veganern irgendwelche Statistiken?


antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

endlich gesund leben, dank veganer Ernährung!



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Veganer und Deppressionen
Liebe Foris, ich ernähre mich seit ca. Mitte des Jahres …
Vegipedia
18
Vegipedia
gestern, 10:43 Uhr
» Beitrag
Weiße oder braune Champignons?
Wo liegen die Unterschiede? Welche sind gesünder? [LINK] …
kilian
7
Franz23
Freitag, 15:52 Uhr
» Beitrag
Wie werden künstliche Hormone hergestellt sind die vegan?
Ich suche Infomaterial zu dem Prozess wie diese künstlichen…
Salz
0
Salz
Freitag, 12:55 Uhr
» Beitrag
Algen: Wie verwendet ihr sie?
Algen sind tollem abwechslungsreiche Lebensmittel. Es gibt …
kilian
6
Salz
22.06.2022
» Beitrag
Hilft vegane Ernährung bei "vererbtem" erhöhtem Cholesterinspiegel?
Es würde mich sehr interessieren, ob hier welche damit …
findus
26
Salz
22.06.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.