Coronavirus - die Rache der Tiere ?

Erstellt 24.02.2020, von Smaragdgruen. Kategorie: Gesund vegan leben. 76 Antworten.

Coronavirus - die Rache der Tiere ?
24.02.2020
So allmählich kommt Panik auf in Sachen Coronavirus. Aber was ist die Ursache ?
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_87347722/coronavirus-forscher-verdaechtigt-fledermaus-labor-neben-wuhan-fischmarkt.html
Manchmal liest man von Fledermäusen und dann wieder von Gürteltieren als Verursacher. Die Chinesen essen ja scheinbar alles was nicht schnell genug weg laufen kann. Über die Ursache wird immer noch spekuliert, wird etwas vertuscht ? Nichts genaues weiß man nicht ! Gab es vielleicht Laborversuche oder ähnliches was nicht heraus kommen darf ?
Oder weiß hier jemand was genaueres ?
Wieder Gründe vegan zu leben.
antworten | zitieren |
24.02.2020
Durchaus möglich das es daran liegt.
Ist ja nicht das erste mal das Viren so übertragen werden.



2x bearbeitet

antworten | zitieren |
24.02.2020
Hallo Smaragdgruen,

Ich denke, es gibt genug Chinesen, die sich gegen ihre Regierung zur Wehr setzen wollen und es gibt sicher auch einige Chinesen, die vegan oder vegetarisch essen. Aber DIE Chinesen, die "scheinbar" alles essen was nicht schnell genug wegläuft, gibt es sicher nicht. Da sollte man etwas vorsichtiger sein in seiner Beurteilung, denn es gibt auch nicht DIE Deutschen die Rippche und Kraut essen oder Saumagen etc.

Lieben Gruß
METTA
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
24.02.2020
Chinesen essen alles was fliegt, schwimmt oder Beine hat, außer Flugzeugen, U-Booten und Tischen :D :crazy:


Und Vertuschungen...naja...China ist ja nicht unbedingt für seine Informationspolitik berühmt.
Man weiß eben nur das was man von dem Medien erzählt bekommt.
Ich hab vor Wochen schon ein Video bekommen in dem angeblich echte Bilder auch China sind, in dem angeblich 26 Millionen Menschen von der Außenwelt abgeschnitten werden und und und. Ist aber auch ein Fake-Video...angeblich :surprise: :haehae:
Was will man da schon glauben.
Die einzige Chance die man hat ist möglichst viele und unabhängige Quellen anzuzapfen und sich daraus die eigene Wahrheit zurechtbiegen.

https://www.youtube.com/watch?v=CxzQtg-zIJo
Da ist es zumindest mal etwas erklärt.



1x bearbeitet

antworten | zitieren |
24.02.2020
Ich erinnere mich an ein Gespräch mit einem Vietnamesen. Vietnam war ja sehr lange von China besetzt. O-Ton dieses Vietnamesen: Wir waren Chinesen und essen daher alles was vier Beine hat, außer Tische und Stühle. Vegetarisch oder vegan in China zu leben stellt schon vor Herausforderungen, auch hier wird sehr oft mit Fisch- und Austernsauce gewürzt.

antworten | zitieren |
24.02.2020
Ich denk mal die Verteilung von Viren/Krankheiten ist ein Ergebnis der Globalisierung. Durch den überhand nehmenden Flugverkehr, der Handel mit Waren und der wachsende Reiseverkehr überhaupt. Des weiteren werden ja auch unzählge Tierarten in die Länder hin und her geschleppt.
antworten | zitieren |
25.02.2020
Vielleicht sehe ich ja die Gefahr nicht und bin wieder einmal naiv, aber an der Influenza-Grippe sind allein in Bayern letzte Woche 8143 Menschen neu (!!!!!!!!) erkrankt, diese Woche 6879 (!!!!). Stand 23.2.2020. Wer redet davon?? Wer warnt davor? Wer faselt mit besorgtem Gesundheitsministergesicht von Notstandsmaßnahmen?

Ich weiss es nicht, aber diese "moderate" Panikmache auch seitens der Medien und der Politker kann ich angesichts der akut wütendden Influenza schwer verstehen.

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
25.02.2020
Da stimme ich dir vollends zu, PeeBee!

Es ist Panik mache, mehr nicht. Wäre es eine wirkliche Gefahr für die Gesellschaft, dann wäre längst ein wirklicher "Notstand" ausgerufen worden, auch in ganz Europa.
Und auch Sicherheitsmaßnahmen würden getroffen, denn wie man sieht gibt´s kaum welche.

H5N1, Rinderwahn, etc, wurden auch als etwas absolut gravierendes abgetan! Und tzdm sterben und starben und infizieren sich an der normalen Grippeinfektion mehr Menschen.

Also was soll´s.... führt alles nur zu Hass und Angst.

Wirkliche Gefahr lauert in der Borniertheit des einzelnen. :-(


antworten | zitieren |
25.02.2020
Ich stimme meinen Vorgängern zu:
:star: Panikmache durch Medien: Medien sollte lieber aufklären, wie man sich allgemein vor Viren und Krankheiten besser schützt.
:star: Globalisierung, vernetzte Welt gerade in Stadtgebieten
:star: Ablenkung von grösseren Sorgen: bsp Zivilisationskrankheiten, Konsumverhalten uvm..

Ein Kollege von mir ist Chinese und er ärgert sich enorm über die Art der Chinesen, die trotzdem reisen und weiter alles Essen und sich über nichts Gedanken machen.
Laut ihm ist das eher die etwas ältere Generation, die weniger gebildet ist.
und jop, da wird vermutlich einiges unter den Tisch gekehrt XD
falls jemand die youtuber serpentza, adv china und laowhy kennt, der weiss vllt von was ich rede XD

aber ich denke, letzten Endes kommt es auf die Zusammenarbeit der Menschen an und da scheinen sich die Leute ja doch recht über die Eindämmung zu informieren. Da geschieht schon einiges, ich sehe es auch nicht schwarz/weiss :angel:
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

kostenloser Online-Kongress Mikronährstoffe & Orthomolekularmedizin



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Essen Im Krankenhaus
Und zwar ist es leider so dass ich nach einem farad Unfall …
Josephine91
11
Salma
24.07.2022
» Beitrag
Protein Ersatz?
Bin seit 3 Monaten Veganer und davor viele Jahre Flexiganer.…
feuerland
7
Salma
17.07.2022
» Beitrag
Veganer und Deppressionen
Liebe Foris, ich ernähre mich seit ca. Mitte des Jahres …
Vegipedia
18
Vegipedia
25.06.2022
» Beitrag
Weiße oder braune Champignons?
Wo liegen die Unterschiede? Welche sind gesünder? [LINK] …
kilian
7
Franz23
24.06.2022
» Beitrag
Wie werden künstliche Hormone hergestellt sind die vegan?
Ich suche Infomaterial zu dem Prozess wie diese künstlichen…
Salz
0
Salz
24.06.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.