Vegpool Logo
Beiträge: neue

B12 und D3 + Schlappheit loswerden

Erstellt 03.10.2017, von Hundeliebe. Kategorie: Gesund vegan leben. 5 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
Themen-Starter3 PostsLevel 1
B12 und D3 + Schlappheit loswerden
03.10.2017
Hey ihr,

sollte man vor der regelmäßigen Supplementierung von B12 und D3 vorher einen Bluttest machen, um zu schauen, wie sehr man die Werte aufbauen muss? Oder kann man einfach "bedenkenlos" jeden Tag die aufs Gewicht abgestimmte D3 und B12 Ration zu sich nehmen? Und stimmt es, dass man sich nach den ersten veganen Tagen schlapp und müde fühlt, oder ist es Anzeichen von Mangel, dass man was falsch macht (und evtl. sogar die Nebenwirkung vom Antibiotika vollgepumpten Fleisch, welches man vor kurzem noch zu sich nahm?) Spielt das Alter auch eine gewisse Rolle? Die Schlappheit macht sich nur bei meiner Mutter (44) bemerkbar. Ich (16) spüre noch nix nach den paar Tagen (Seit 22.09.17 umgestellt) Ich will nicht, dass es an der Kompliziertheit scheitert :-(


Freue mich auf Hilfe

2x bearbeitet

Benutzerbild von Craspedia
vegan356 PostsweiblichPotsdamLevel 2
03.10.2017
Hallo,

also ich würde dir schon dazu raten, ein umfangreiches Blutbild machen zu lassen. Sag deinem Arzt ruhig, dass du dich seit ein paar Tagen sehr schlapp fühlst und antriebslos. Ich würde aber verschweigen, dass du nun vegan lebst, denn es gibt Ärzte die das einem regelrecht verbieten wollen :rolleyes:
B12, Vitamin D und Eisen fallen mir spontan ein, aber Falk (unser wandelndes Lexikon :lol: :thumbup :) und andere Forenmitglieder können dir sicher auch noch was dazu sagen.

Ansonsten gibt es (außer dieser hier ;) ) viele weitere ausführliche Seiten die einem aufzeigen, worauf bei einer veganen Ernährung zu achten ist, um Mangelerscheinungen zu vermeiden. Mir hat z.B. dies hier sehr geholfen: http://vegan-forum.de/viewtopic.php?f=9&t=10122

Dort findest du weiterführende Links zu der Seite "thevactory.de" und "runvegan.blogspot.de", die fand ich wie gesagt sehr hilfreich. Es gibt dort auch einige Listen zum Ausdrucken und an den Kühlschrank hängen. Die hängen bei uns auch :D
Und eine vegane Lebensmittelpyramide, glaube die von PETA. Da schaue ich auch immer mal wieder drauf.

Ich hoffe, es geht euch bald besser und ihr bleibt bei der veganen Ernährung. Alles gute für euch :wink:

Jenny


Benutzerbild von Ravena
vegan32 PostsweiblichRuhrgebietLevel 2
03.10.2017
Hallo Hundeliebe,

ich bin auch kein Ernährungsexperte, aber ich denke nicht, dass nach so kurzer Zeit ein Mangel durch vegane Ernährung entsteht!
Grundsätzlich gibt es viele Ursachen für Schlappheit und Antriebslosigkeit... da kann ein ärztlicher Check möglicherweise wirklich weiter helfen.
Manchmal ist es auch Stress... oder eine Mangelernährung, die schon vorher bestanden hat und sich nun bemerkbar macht... Schließlich kann auch ein Allesesser mangelhaft ernährt sein.

Ansonsten finde ich den Tipp von Craspedia super, sich eine Liste für den Kühlschrank zu besorgen :thumbup:

liebe Grüße
Ravena

Benutzerbild von Miera
vegan141 PostsweiblichNRWLevel 2
03.10.2017
Hallo Hundeliebe,
herzlich willkommen hier! Wie schön, dass Du und Deine Mutter die Umgewöhnung zusammen durchmachen könnt. :) Also ich hatte auch eine eher nicht so motivierende erste Zeit nach der Umstellung (nicht unbedingt mit Schlappheit, aber mit dem Gefühl, nicht mehr satt zu werden und ganz unangenehmem Blähbauch) und habe hier damals sehr hilfreiche Tipps und Erfahrungswerte bekommen, die mir tatsächlich komplett da raus geholfen haben. Da es bei Deiner Mutter aber ein anderes Problem ist, helfen vermutlich nicht die selben Tipps.
Ich würde eher noch ein paar Fragen zu ihren neuen Essgewohnheiten stellen. Zum Beispiel den Klassiker: lässt sie einfach nur tierische Sachen weg und isst ansonsten exakt wie zuvor? Dann nimmt sie vielleicht einfach zu wenig Kalorien insgesamt auf. Wenn sie die tierischen Produkte ersetzt: durch was? Hat sie diese Ersatz-Nahrungsmittel vorher auch schon gegessen und weiß sie, dass sie sie verträgt? Und findest Du allgemein, dass Deine Mutter sich gesund und ausgewogen ernährt? Wenn nicht, könnte es jetzt in der Zeit einer Umstellung umso wichtiger für sie sein. Damit will ich die vegane Ernährung aber nicht missverständlich als Mangelernährung hinstellen. Ich meine nur, dass Umstellungen nach vielen Jahren durchaus herausfordernd sein könnten und der Körper dann ganz besonders auf vitalstoffreiche Nahrung angewiesen ist. Ich kenne das z.B. vom Zuckerentzug, da kann man sich auch erstmal viel schlapper fühlen, obwohl man das ungesunde Zeug ja weg lässt. Aber der Körper verlangt nach dem Vertrauten (wenn man das auf diese Worte herunterbrechen darf? :crazy: ) und suggeriert Mangel. Da braucht's dann den Energie-Kick aus anderen, besseren Sachen. Der Vergleich ist verständlich, oder?


Ein Blutbild zu Beginn ist glaube ich immer eine sehr schlaue Sache. Ich habe das damals leider versäumt und habe nun keinen Vergleichswert für mein erstes veganes Blutbild Ende des Jahres. Und zum kontrollieren der B12- und sonstigen Werte ist es allemal wichtig! :thumbup:
Hier gibt es irgendwo auch sehr hilfreiche Hinweise dazu, wie genau man sein Blutbild erstellen lassen soll, weil das nicht jeder Arzt auf dem Schirm hat. Mit der Suchfunktion biste da sicher schnell. Ansonsten einfach Hilfe schreien. ;)

Kein Benutzerbild
hasiilii
04.10.2017
Hallo,

wie genau ernährt ihr euch denn jetzt? Schlappheit kann viele Ursachen haben, ich denke aber nicht, dass diese nach dieser kurzen Zeit aufgrund der veganen Ernährung zustande kam.

Ein Blutbild ist grundsätzlich empfehlenswert. Vitamin D Mangel ist sehr häufig, unabhängig von der Ernährungsform.

Benutzerbild von kilian
vegan7.188 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
04.10.2017
Hallo,
vielleicht wäre der veganer Online-Kurs für euch perfekt. www.vegan-werden.de
Viele Grüße
Kilian

Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Zu hohe B 12 Werte gefährlich?

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Salma
Salma

30. Jun.
» Beitrag
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

01. Jun.
» Beitrag
Okonomiyaki
Okonomiyaki

15. Mai.
» Beitrag
kilian
kilian

07. Mai.
» Beitrag
Dana
Dana

05. Mai.
» Beitrag