Vegpool Logo
Beiträge: neue

Welche sind eure Hauptgründe für warum ihr nicht Milch trinkt?

Erstellt 08.03.2020, von winfoma. Kategorie: Allgemein vegan. 13 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
Themen-Starter4 PostsLevel 1
Welche sind eure Hauptgründe für warum ihr nicht Milch trinkt?
08.03.2020
Ich trinke auch aus mehreren Gründen nicht Milch, aber ich bin neugierig welche bei euch die Hauptgründe/argumente gegen das Trinken von Milch sind

Kein Benutzerbild
PeeBee
08.03.2020
Weil die Milch von anderen Säugetieren nicht für das Säugetier Mensch gedacht ist. Weil die Tierhaltung zum Zweck von Milcherzeugung auch eine Tierqualhaltung ist. Weil in der Milch Stoffe sind, die ich nicht in meinem Körper haben möchte, z.B. Chemikalien, Hormone, Eiterzellen.

Wenn ich überlege, fällt mir sicher noch mehr ein.

Übrigens hätte ich es nett gefunden, wenn Du Dich kurz vorgestellt hättest ;-)


Benutzerbild von METTA
vegan4.720 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
08.03.2020
Hallo Winfoma
schön, dass Du hier bist und herzlich willkommen hier ! :wink:
Ich trinke hauptsächlich aus ethischen Gründen keine Milch. Früher als Kind ( Anfang der 60er) war ich mal im Krankenhaus- wegen Mandeln- da bekamen wir oft heiße Milch , aber ich habe mich vor der Haut geekelt , die da drauf war. Danach konnte ich lange keine Milch mehr pur trinken. Als Erwachsene dann höchstens in Café oder später in Capuccino, letzteres aber erst, als das hier so aufkam. Heute versuche ich entweder mir Milchersatz mitzunehmen im Glas oder zu fragen ob es den Cappucino auch mit Soja- oder anderen Milchersatzdrinks gibt.
Wie lange versuchst Du das schon , ohne Milch auszukommen und was sind Deine Beweggründe ?
liebe Grüße
METTA

Benutzerbild von Dana
vegan4.708 PostsweiblichSchwarzwaldLevel 4
08.03.2020
Ich kann PeeBee voll und ganz zustimmen. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

Benutzerbild von MrsT
vegan5 PostsweiblichFFMLevel 1
08.03.2020
Milch ist ein reines Produkt durch Massentierhaltung

Für mich gibt es genau 2 Gründe.
1. Unhaltbare Zustände in der modernen Milchvieh-Wirtschaft,
2. kein Mensch braucht dieses Nahrungsmittel

In der gesamten Lebenszeit einer Milchkuh (i.d.R. 5 Jahre) ist diese ununterbrochen schwanger, bekommt das Kalb nach kurzer Zeit weggenommen und wird dann gemolken bis zum geht nicht mehr.


Ein Großteil der Konsumenten glaubt erschreckenderweise, die Kuh gäbe einfach so Milch, weil sie halt eine Kuh ist. Das dem aber eine sich ständige wiederholende Trächtigkeit und eine Geburt vorangestellt ist und damit eine permanenter körperliche und seelische Belastung, das beachtet niemand.

Benutzerbild von TaLaLe
vegan115 Postsweiblich79809Level 2
08.03.2020
Ich vertrage keine Milchprodukte. Wie vieles anderes auch nicht.
Hat eine Weile gedauert es ich es akzeptiert habe.

Benutzerbild von kah21
vegan9 Postsmännlich2051 Platt 184Level 1
08.03.2020
Muttermilch vermutlich schon.

Benutzerbild von METTA
vegan4.720 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
08.03.2020
@ kah21
wobei Milchprodukte(also Yoghurt, Kefir, Kaffeemiclh etc ) ja etwas anderes ist, als Muttermilch. ;)

lieben Gruß
METTA

Benutzerbild von kah21
vegan9 Postsmännlich2051 Platt 184Level 1
08.03.2020
Das gebe ich dir recht. Mütter sind nicht auf hohen Milchertrag gezüchtet.

Benutzerbild von Salma
vegan2.462 PostsweiblichBerlinLevel 3
09.03.2020
Hallo Winfoma,


die Antwort ist doch schlicht:

Kuh-Euter-Milch ist nicht für Menschen gemacht, sondern für das Kuh-Baby.


Deshalb sind 90 % der Weltbevölkerung intolerant gegen das weiße Blut und der Konsum dieser Muttermilch weder gesund noch ethisch und ökologisch vertretbar.

Unmoralisch:
Kuh als Sklavin halten und ihres natürlichen Lebens berauben, besamen, trächtig halten, ausmergeln, mißhandeln, schlachten aufs brutalste bei "Unproduktivität" und die Kinder (genannt Milchkälbchen) mal früher oder mal später ebenso mißhandeln und ermorden, wenn sie ganz arges Pech haben auch noch quer durch die Welt karren und schließlich bei vollem Bewußtsein inhuman schächten.

Ungesund:
Laktoseintoleranz,
Milch entzieht dem Körper mehr Calcium als sie ihm zu führt, Hormone regen das Zellwachstum an (Krebs), Eiter in der Milch, zu viele Geninformationen durch industielle Vermischung für den Körper.


Unökologisch:
Als Lebensmittel ineffektiv und auf Kosten unseres Planeten, da Tierhaltung viel zu viel Energie dieser Erde verbraucht, und obendrauf noch viel zu viel Methangas freisetzt.


Übrigens:
Würde man am Euter eines Hundes zutzeln???

((Metta hat im Folgenden Recht: "oder irgend eines anderen Säugetiers" - gestrichen, denn es werden mindestens auch Ziegen, Schafe, Kamele derart mißbraucht ))

4x bearbeitet

Folgende Posts laden
Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Vegan und schlechter Koch :-)

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
kilian
kilian

10.02.2020
» Beitrag
Helmut.Kauer
Helmut.Kauer

vor 12 Min
» Beitrag
Sunjo
Sunjo

gestern
» Beitrag
naturkunst

24. Mai.
» Beitrag
kilian
kilian

22. Mai.
» Beitrag