Weihnachtsfeier.

Erstellt 14.12.2019, von anonym. Kategorie: Allgemein vegan. 23 Antworten.

Weihnachtsfeier.
14.12.2019
[Post gelöscht]
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
14.12.2019
So ein dumm dreistes Gerede, das nur darauf aus ist zu provozieren, würde ich komplett ignorieren. Alles andere bringt gar nichts. Ich glaube, ich hätte meinen Teller gepackt und wäre "umgezogen". Energie in einen Streit zu stecken, der eh nichts gebracht hätte, wäre verschwendet.


Wir hatten dagegen ein schönes Weihnachtsmeeting. Im Hotel gab es veganes Mittagessen zur Auswahl und abends bei der Veranstaltung hatte mein Chef extra vorab vegan angegeben und ich bekam für mich alleine vom Caterer ein tolles Menu. Auch wenn ich die einzige Veganerin bei uns bin, ist mein Chef doch sehr offen dafür. Schön war auch, dass sich alle immer interessiert haben, was ich bekam und ob ich überhaupt satt werde - und das ganze ohne Ironie oder Hintergedanken.
antworten | zitieren |
14.12.2019
Hallo Lenshar,

ich hätte mich weg gesetzt oder wäre gegangen ( um eben keinen lauten Streit vom Zaun zu brechen). Oder ich hätte ihn um ein 4 Augengespräch irgendwo in der Lokalität gebeten. Und ich hätte ihn gefragt was sein Verhalten soll !?


Ich denke so etwas kann immer wieder passieren.


LG
antworten | zitieren |
14.12.2019
Ich verstehe Dich gut, Lenshar. Im Prinzip ist es aber unendlich dumm und kindisch. Ich kenne so ein Verhalten von meiner Arbeit mit kleineren Kindern, die gern auf solche Weise jemanden ärgern wollen. Eigentlich kann dieser Mensch, der so etwas für sein sogenanntes "Selbstbewusstsein" "braucht". nur leid tun. Ich denke, ich hätte mich weggesetzt. Und wenn andere es bemerkt und dann nachgefragt hätten, warum ich den Platz wechsele, hätte ich wohl kurz gesagt, dass ich mir gewisse antivegane Bemerkungen ersparen möchte. Selbst so angemacht zu werden, zu leiden und dann bei einer Konsequenz (wegsetzen) auch noch schweigen, nur damit den anderen der Abend nicht verdorben wird, nee, ich glaube DAS täte ich dann doch nicht. Zumal DIR ja damit auch die Feier gründlichst verdorben wurde.

Kannst Du die Konsequenz ziehen, im nächsten Jahr nicht mehr zu der Feier zu gehen (und Deinen Onkel das auch zu erklären)?
antworten | zitieren |
14.12.2019
Hallo Lenshar,
bitte sei nicht traurig deswegen. Wie Peebee schon schrieb, ist das eine, zugegebenermaßen blöde, Art Aufmerksamkeit zu bekommen. Das heißt, der Typ hat zur Kenntnis genommen, dass Du vegan lebst, dass es Dir gut geht damit und dass es nicht ok ist, wie er sich ernährt. Er findet Dich wahrscheinlich interessant/attraktiv... Er kann nicht damit umgehen, das erlebe ich auch oft. Mögliche Antworten hier: Schön, dass du dir mehr Gedanken um deine Ernährung machst, hast du schon geschafft, irgend was zu ändern. Oder dass es nicht leicht ist, beim Essen was zu ändern, du verstündest jeden, der da länger Zeit braucht. Irgendwas, was seine Trotzhaltung durchbricht, als Fünfjährigen würde man ihn in den Arm nehmen, was er in seinem Alter natürlich missverstehen würde...
Liebe Grüße
Chrissie
antworten | zitieren |
14.12.2019
Die Art wie er Dich provoziert hat ist ganz dumm, dämlich, kindisch und völlig überflüssig gewesen !


ABER: er ist wenigstens ehrlich, das Tierleid ist ihm völlig egal.
Wieviele Menschen kennt Ihr, die ehrlich sagen, dass ihnen das Tierleid egal ist ?
Die allermeisten Omnivore sind doch Heuchler denn sie bezeichnen sich als Tierfreunde.
Also mir ist Ehrlichkeit lieber als Heuchelei.


antworten | zitieren |
14.12.2019
Ja Petra, aber die Sache ist doch, wie man das aushalten soll, wenn einem so jemand auf der Feier gegenübersitzt. Kennen wir doch alle, oder? Ich jedenfalls schon seit 40 Jahren...Rückt Eure Tricks raus, damit die jungen Leute künftig wissen, wie sie mit sowas umgehen sollen und nicht einen ganzen Abend deprimiert rumsitzen nur wegen so einer Knalltüte!
antworten | zitieren |
14.12.2019
Da ist durchaus was dran, DaisyDuck...

Ich weiss nur nicht, ob er einfach ehrlich war oder wollte er nur provozieren und vielleicht sogar verletzen? Hätte er das, wenn er nur ehrlich war, dann nicht anders ausgedrückt? Man kann als Fleischesser Veganern gegenüber ja durchaus ehrlich sein, aber nicht dermaßen provozierend und damit verletzend.
antworten | zitieren |
14.12.2019
Das empfinde ich auch als respektlos, dumm provokativ und du hast m.E. völlig richtig reagiert, dieses Geschwafel zu ignorieren.


In meiner Familie gibt es nahezu alles: Omnivoren (zu denen ich derzeit leider auch noch gehöre, aber um das sinnvoll zu ändern, bin ich ja hier), Muslime mit entsprechenden Speisevorschriften, Vegetarier und vegane Rohköstler.
Da sie selten alle hier aufeinander treffen, ists für mich kein Problem, auf bestimmte Dinge Rücksicht zu nehmen.


Da muss ich nicht provozieren - aber ich habe latent irgendwie den Eindruck - korrigiere mich, sollte ich komplett falsch liegen - , dass du bei diesem primitiv anmutenden (sorry) Gegenüber auf der Feier irgendwo einen Nerv Richtung schlechtes Gewissen getroffen hast und er das durch seine kindisch-dummen Ansagen zu übertönen suchte.
Nicht nur vor dir, sondern auch vor seinem eigenen Inneren.... Hm?
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
14.12.2019
Zitat Chrisveg:
Da muss ich nicht provozieren - aber ich habe latent irgendwie den Eindruck - korrigiere mich, sollte ich komplett falsch liegen - , dass du bei diesem primitiv anmutenden (sorry) Gegenüber auf der Feier irgendwo einen Nerv Richtung schlechtes Gewissen getroffen hast und er das durch seine kindisch-dummen Ansagen zu übertönen suchte.


Ja, dieses Gefühl habe ich bei vielen Omnivoren. Schon als ich "nur" Vegetarier war, reichte es, das irgendwo zu sagen, und meine omnivoren Mitgäste glaubten, sich entweder entschuldigen zu müssen oder aber sie fingen an zu provozieren. Aber das ist IHR Ding, finde ich. Ich missioniere nicht, ich sage meistens nur dann, dass ich Veganer (früher Vegetarier) bin, wenn andere mit bekommen, dass ich gewisse Dinge nicht esse und dann nachfragen. Wenn diese Leute dann damit Probleme haben, nun je, dann müssen sie sie lösen, aber nicht auf meine Kosten. Ich sehe mich als Veganer nicht dazu veranlasst, das schlechte Gewissen meiner omnivoren Mitmenschen zu beruhigen und ihnen Absolution zu erteilen... :-)


antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Vegane Rezepte



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Nur ehrenamtliches Engagement gut?
Dieser Glaubenssatz hält sich wie Fußpilz: [LINK] Ich …
kilian
5
Sunjo
heute, 13:54 Uhr
» Beitrag
Zahnseide vegan?
Ist Zahnseide vegan - oder enthält sie wirklich Seide …
kilian
2
Katzenmami
gestern, 21:03 Uhr
» Beitrag
Veganes Brot - worauf achten? Was sind eure Erfahrungen?
Viele Brote sind vegan - aber leider nicht alle! Worauf …
kilian
3
veg-beratung
gestern, 13:08 Uhr
» Beitrag
Interview mit Marketing-Chef von Burger King
Habe gestern Klaus Schmäing, den Marketing-Chef von Burger …
kilian
7
Heinzi
Dienstag, 15:49 Uhr
» Beitrag
Fleischersatzprodukten - Wirklich eine würdige Alternative oder nur Müll?
Was ist eure Meinung zu Fleischersatzprodukten?…
Imene
15
Sunjo
09.08.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.