Was seid Ihr von Beruf?

Erstellt 22.04.2015, von flo. Kategorie: Allgemein vegan. 43 Antworten.

05.10.2016
Zitat Aly95el:
Alle Medikamente müssen an Tieren getestet werden, viele Stoffe sind Umwelt oder gesundheitsschädlich. Viele Stoffe tierischen Ursprungs. (Zb Gelatine) und mit diesen Stoffen arbeite ich auch täglich im Labor.

Müssen Medikamente an Tieren getestet werden? Also im Sinne von: ist das wissenschaftlich begründ- und rechtfertigbar? Es gibt ja z.B. die Organisation "Ärzte gegen Tierversuche", die Argumente dagegen haben.
Zitat Aly95el:
Ich möchte eigentlich raus aus der Pharmaziebranche. Vieles läuft da schief.

Was denkt ihr über so einen Job als Veganerin?

Wenn du noch in der Ausbildung bist, stehen dir natürlich noch sehr viele Türen offen und auch eine völlige Neuorientierung dürfte kaum dein ganzes Leben extrem auf den Kopf stellen. Andererseits dürfte es in jedem Beruf irgendetwas geben, was nicht ganz perfekt den eigenen Wünschen und Bedürfnissen entspricht. Es wäre also vielleicht sogar einen Versuch wert, für ein Umdenken und Verbesserungen in genau diesem Umfeld zu kämpfen.
antworten | zitieren |
05.10.2016
Hallo zusammen!

Ich arbeite in einer Bibliothek von einer kleinen Hochschule.
Meine Kollegen akzeptieren meinen Veganismus, nehmen aber jetzt nicht sonderlich Rücksicht drauf,z.B. hat meine eine Kollegin zwecks ihres Geburtstag gebacken. Keins der Gebäckstücke "durfte" ich essen und obwohl sie mich bewundert, dass ich sehr konsequent alles nicht vegane verweigere, hat sie mich quasie gezwungen etwas zu probieren. Sie hatte zwar auch Obst mitgebracht, dabei aber nicht speziell an mich und meine Ernährung gedacht.
Die Kollegen aus der Verwaltung gucken mich an wie ein Mondkalb an, wenn ich ihnen sage, dass ich vegan lebe, viele grad die "wohlbeleibten" meinen, acht gut, da darf man ja nichts mehr essen, oder ich habe schon Spruch gehört: "Selber schuld!"
Eine konnte sich darunter nichts vorstellen und fragte mich konkret, was es bei mir z.B. zum Frühstück gab. Ich hatte an dem Tag einen Smoothie und ihr fiel bei den Aufzählen der Zutaten (die sie wissen wollte) die Kinnlage runter und als ich geendet hatte kam ein überzeugtes: "Igitt!! Das kann doch nicht schmecken!"

Meist folgt dann die Frage, warum ich das mir antue, aber da gehe ich dann nur noch halbherzig darauf ein, denn sie verstehen meine Beweggründe eh nicht.
Bei einer habe ich es mal probierte zu erläutern, da kam dann nur: tja, dann kauf doch Biomilch oder die Eier, direkt vom Bauern...
ARGH.... ich sag ja sie verstehen es nicht!

Gruß Silke
antworten | zitieren |
06.10.2016
Ich bin von Beruf Erzieherin, Jugendreferentin und seit neuestem auch Diakonin.
Ich arbeite als stellvertretende Leitung in einem Haus für Wohnungslose mit Suchterkrankung.
antworten | zitieren |
07.10.2016
Ich habe zuerst eine Ausbildung zur Sozialassistentin gemacht, weil ich keinen Studienplatz für Soziale Arbeit bekommen habe. Konnte die Ausbildung mit einem Quereinstieg ins zweite Lehrjahr machen mit den Inhalten aus beiden vorgesehen Jahren und somit mit einem Abschluss zur Staatl. Anerkannten Sozialassistentin nach einem Jahr absolvieren. Dann habe ich wieder keinen Studienplatz bekommen, die Erzieherausbildung (für die die Sozialassistenz Voraussetzung ist) angefangen, bis drei Monate später die Zusage fürs Studium kam. Nun studiere ich Soziale Arbeit :-)

antworten | zitieren |
07.10.2016
@ thegreenway:
Aus großem Interesse eine Frage: Aus welchem Bundesland kommst du?
Weil hier in NRW ist die Voraussetzung für die Erzieherausbildung das Fachabitur oder das Abitur und das hast du ja, wenn du studierst?
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
07.10.2016
Ich komme aus Niedersachsen. Den Quereinstieg den ich gemacht habe kann man hier nur mit Fachabi machen.
Prinzipiell wird man in Nds. aber zur Soz.Ass. Ausbildung mit Hauptschulabschluss zugelassen darf dann aber nicht mehr den Erzieher hinterher lernen, da der Erzieher mindestens den Realschulabschluss verlangt. (Ein Hauptschulabsolvent müsste also den Realschulabschluss nachholen um die zwei Erzieherjahre auch lernen zu dürfen, ansonsten endet seine Ausbildung nach dem Soz. Ass.). Der Soz.Ass. ist ja wie oben geschrieben die Voraussetzung für den Erzieher. Mit Abschluss des Erziehers erlangt man rein theoretisch auch das Fachabitur und könnte noch an den FH's studieren. Das Abitur hatte ich aber schon vor der Ausbildung gemacht, weshalb ich auch Soziale Arbeit studieren kann und überhaupt den Quereinstieg machen konnte.
antworten | zitieren |
08.11.2016
Huhu,

da seit Anfang September Verhandlungen ausstanden hatte ich das Thema schon lange auf dem Schirm :)

Bei mir ist gestern ein langersehnter Wunsch in Erfüllung gegangen:
Ich habe ein Unternehmen gefunden, welches die Begriffe Corporate Social Responsibility und Eco Ideas nicht nur auf dem Papier stehen hat sondern wo sie - auch global - aktiv umgesetzt werden.

Da mich hauptsächlich der Umweltschutz- und Nachhaltigkeitsgedanke antreibt war meine bisherige Anstellung als Berater für Software-Qualitätssicherung z.B. mit Einsatzorten wie dem frankfurter Flughafen, Braunkohlekraftwerken und Pharmaziegiganten wie Bayer nicht gerade eine Herzensangelegenheit.

Dass ich zukünftig vom Diesel / Zug / Flugzeug auf den Drahtesel umsteigen kann und somit enorme Wegstrecken und Umweltbelastungen wegfallen ist für mein Wohlbefinden und meine Work-Life-Balance ein zusätzlicher Pluspunkt :)
Auch wenn dadurch meine Zeit im Forum / für Recherchen leider entsprechend drastisch eingeschränkt wird :(

Auf Unverständnis trifft es heutzutage leider immernoch, wenn man sich gegen die Karriere oder Spitzengehälter und für "Nebensächlichkeiten" wie Umweltschutz oder mehr gemeinsame Zeit mit der Partnerin / für sich selbst entscheidet.

Man kann nur hoffen, dass sich auch die Arbeitgeber im Laufe der Zeit entsprechend anpassen, denn meinen Wunsch nach Teilzeitarbeit habe ich auch in langen Verhandlungsrunden nicht durchsetzen können.. :(

Grüße,
Falk
6x bearbeitet

antworten | zitieren |
08.11.2016
Das freut mich für dich Falk, das du endlich einen für dich angenehmen Arbeitgeber gefunden hast :clap:
Ja Arbeitgeber (aber auch Umfeld) kann es nicht nachvollziehen, das man lieber den Focus
auf das Private setzt.
Und Arbeit, eben nur dazu dient mir meine Freizeit zu finanzieren :oo
LG Mel
antworten | zitieren |
13.11.2016
Hallo

Ich bin in der Chemie tätig bei einem Unternehmen dessen Produkte hauptsächlich in der Lebensmittelindustrie zum Einsatz kommen.
Das ist mit ein Grund warum ich erst Vegetarier und dann Veganer wurde.
Da ich an der Quelle bin und sehe wie es erzeugt wird, den gesamten Umgang mit verfolgen kann bis es sich die Menschen in den Schlund schieben, den von normalem konsum kann man schon lange nicht mehr sprechen.


Deshalb ist es mir sehr wichtig genaustens die Hersteller und dessen Produkte die ich konsumiere anzusehen und zu durchleuchten.

antworten | zitieren |
13.11.2016
Hallo Falk,

schön, daß Dein Wunsch bei einem Unternehmen zu arbeiten, das Deinen Vorstellungen entspricht, in Erfüllung gegangen ist. Glückwunsch. :clap:

Ich wünsche Dir in absehbarer Zeit eine Teilzeitstelle zu bekommen um mehr Freizeit mit Deiner Partnerin zu gewinnen.

Deine Entscheidung gegen eine Karriere und gegen ein Spitzengehalt kann ich gut nachvollziehen. Wichtig ist für Dich, daß Du Dich in Deinem Leben wohlfühlst, egal was andere darüber sagen oder denken. Ich finde es Klasse. :clap: Mit dem Rad in die Arbeit zu fahren ist ebenso eine tolle Sache. :lol: :thumbup:

Alles Gute weiterhin privat und beruflich

Irmgarda :D
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Veganöser Ringbahn-Brunch



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Veganes Brot - worauf achten? Was sind eure Erfahrungen?
Viele Brote sind vegan - aber leider nicht alle! Worauf …
kilian
3
veg-beratung
heute, 13:08 Uhr
» Beitrag
Interview mit Marketing-Chef von Burger King
Habe gestern Klaus Schmäing, den Marketing-Chef von Burger …
kilian
7
Heinzi
gestern, 15:49 Uhr
» Beitrag
Zahnseide vegan?
Ist Zahnseide vegan - oder enthält sie wirklich Seide …
kilian
1
Franz23
gestern, 15:35 Uhr
» Beitrag
Fleischersatzprodukten - Wirklich eine würdige Alternative oder nur Müll?
Was ist eure Meinung zu Fleischersatzprodukten?…
Imene
15
Sunjo
09.08.2022
» Beitrag
Vegan bei der Bundeswehr?
Habe mal bei der Bundeswehr angefragt, ob vegane Ernährung …
kilian
12
Vegbudsd
05.08.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.