War Tofu früher echt verboten? JA!

Erstellt 20.01.2023, von kilian. Kategorie: Allgemein vegan. 28 Antworten.

War Tofu früher echt verboten? JA!
20.01.2023
Tofu war tatsächlich früher verboten!
Und das sind die Hintergründe:
https://vegpool.de/magazin/war-tofu-in-deutschland-verboten.html
Habt ihr es gewusst?
antworten | zitieren |
20.01.2023
Hallo Kilian, wie genau sah denn das Verbot aus? War Tofu-Import davon ausgenommen? Das wird mir durch den Artikel nicht ganz klar.

Ich meine mich nämlich zu erinnern, dass meine Mutter bereits in der Mitte der 80er Jahre durchaus Tofu im Asialaden in Berlin gekauft hat und sehr leckere Tofu-Karottenbällchen für meine Jugendparties (!) gezaubert hatte....
3x bearbeitet

antworten | zitieren |
20.01.2023
Zitat Salma:
Ich meine mich nämlich zu erinnern, dass meine Mutter bereits in der Mitte der 80er Jahre

Ach Kindchen, da warst Du doch noch gar nicht auf der Welt.
antworten | zitieren |
20.01.2023
Zitat kilian:
Habt ihr es gewusst?


Ja, das war mir bekannt. Ich denke auch, dass das negative Image, das Tofu zum Teil heute noch hat, auch aus dieser Zeit herrührt.
antworten | zitieren |
20.01.2023
Nein, nicht gewusst.
Umso wichtiger, dass wir heute dieser Agrarmacht-/geflecht endlich den Stecker ziehen!!!
antworten | zitieren |
20.01.2023
Ich wusste es zwar auch, hatte es aber, da Tofu ja inzwischen so problemlos erhältlich ist, völlig vergessen. Und ich war sehr erstaunt, zu lesen, dass das Verbot tatsächlich noch bis 1989 bestand, denn ich meinte mich auch erinnern zu können, Tofu schon früher in Bioläden gesehen und dann irgendwann auch probiert zu haben.
antworten | zitieren |
20.01.2023
https://www.welt.de/lifestyle/article13280116/Von-Tofu-Spakkern-und-Fleischbeamten.html

hier bisschen ausführlicher im artikel von 2011 erklärt.
besonders interessant dabei die lobbyarbeit der CMA - durch zwangsabgaben der nutztierhalter finanziert- sie hat die ard-sportschau gesponsort um zielgerichtet werbung bei den passenden fleischkonsumenten zu platzieren..."milch macht müde männer munter" zb ...
antworten | zitieren |
21.01.2023
Haha, den Spruch hatten sie sich ausgedacht als Gegenmaßnahme gegen den Ausdruck Milchbubi, so einer wollte damals keiner sein.
Dass Tofu verboten war wusste ich nicht, das ist ja unglaublich!
antworten | zitieren |
21.01.2023
Zitat Salma:Hallo Kilian, wie genau sah denn das Verbot aus? War Tofu-Import davon ausgenommen? Das wird mir durch den Artikel nicht ganz klar.

Ich meine mich nämlich zu erinnern, dass meine Mutter bereits in der Mitte der 80er Jahre durchaus Tofu im Asialaden in Berlin gekauft hat und sehr leckere Tofu-Karottenbällchen für meine Jugendparties (!) gezaubert hatte....


Vielleicht haben sie also -CMA und Agrarindustrie und Regierung - es in den Asialäden nicht verboten, weil sie davon ausgingen, dass da auch nur Asiaten einkauften und viele Deutsche eben nicht.( was natürlich ein Vorurteil war)
antworten | zitieren |
21.01.2023
Zitat kilian:Tofu war tatsächlich früher verboten!
Und das sind die Hintergründe:
https://vegpool.de/magazin/war-tofu-in-deutschland-verboten.html
Habt ihr es gewusst?

Sowas habe ich ja noch nie gehört. Danke fürs Teilen!
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Umfrage: Auslöser für (überwiegend) vegane Ernährung



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Interview: Wer ist die "Militante Veganerin" eigentlich?
Habe Raffaela kürzlich in Berlin getroffen und ihr ein …
kilian
8
Fuechsin
heute, 04:59 Uhr
» Beitrag
4 unangenehme Fragen für Milchbauern...
Ob sie drauf antworten? Probiert's doch mal in eurer …
kilian
116
Vegbudsd
gestern, 08:25 Uhr
» Beitrag
Reaktionen
Wir war es bei Eurer Umstellung? Seid ihr auch auf viel …
simplyblue
13
Seelchen
Samstag, 19:26 Uhr
» Beitrag
Restaurantbesuch - es geht auch anders
Anlehnend und ergänzend zum "Notfallplan-Thread" möchte …
Dana
187
Dana
Samstag, 14:02 Uhr
» Beitrag
Umgang mit ethischen Konflikten
Ich bin grad mal wieder zufällig, über eine Sendung gestolpe…
lizhan
2
Crissie
02.02.2023
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2023.