Vegpool Logo
Beiträge: neue

Vegane Lebensweise belastet die Beziehung

Erstellt 12.12.2017, von Carine. Kategorie: Allgemein vegan. 32 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von MIEZIKATZ
vegan374 Postsweiblich66740 SaarlouisLevel 2
31.05.2018
ich würde ihm einfach einen veganen Kuchen vorsetzten und dann selbst nichts davon essen.
Und ihm sagen: "Du weißt doch ganz genau, dass ich von DEINEM Kuchen nichts esse"
ich denke dann wird er, ohne Vorbehalte, den veganen Kuchen essen :D und ihn auch für lecker befinden :thumbup:
oder ihm einfach mal Erdbeeren mit veganer Sahne vorsetzen - und selber die Erdbeeren "ohne" Sahne essen :D
oder mal in der Eisdiele leckeres, veganes Eis, ohne sein Wissen, für ihn mit bestellen :lol: :lol: :lol:
ich kenne "diesen" Mann nämlich persönlich und weiß, dass er prinzipiell gegen Vegan ist

Kein Benutzerbild
Biophilie
31.05.2018
Wenn sie den Kuchen gebacken hat, wird er doch wissen, dass er vegan ist. Sie wird doch wohl ihm zuliebe keinen Kuchen mit Eiern backen.

Kein Benutzerbild
Biophilie
31.05.2018
Wenn sie den Kuchen gebacken hat, wird er doch wissen, dass er vegan ist. Sie wird doch wohl ihm zuliebe keinen Kuchen mit Eiern backen.

Benutzerbild von MIEZIKATZ
vegan374 Postsweiblich66740 SaarlouisLevel 2
01.06.2018
Doch, das macht sie :oo
einen veganen Kuchen und einen "normalen" mit Tierleid :|
aber wir wollen hier nicht mehr über Menschen schreiben, die sich abgemeldet haben :D
das ist so wie über einen anderen hinter seinem Rücken schlecht über ihn reden
aus die Maus - Carine hat sich abgemeldet - oder sie schreibt einfach nichts mehr :question:

@ Biophilie
finde Dich endlich damit ab, dass es noch Partnerschaften gibt, bei denen, meist die Frau, vegan ist und der Mann nicht
sollen diese Männer etwa verhungern - natürlich nicht - sie werden auch weiterhin von ihren Frauen bekocht :lol:


1x bearbeitet

Benutzerbild von SaveMe
16 PostsLevel 2
04.06.2018
Zitat MIEZIKATZ:
Hallo Luna :wink:
ich glaube Carine hat sich hier abgemeldet :oo


Schade... ich glaube aber, sie ist nicht die einzige, die dieser Art Probleme hat. :rolleyes:

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
04.06.2018
Stimmt! Beinahe alle Fleischesser sind da keineswegs so respektvoll, dass sie ihrer Liebe wegen zumindest zu Hause auf ihre Gaumenfreuden von totgemachten Tieren verzichten - sehr schade. Aber so ist die Fleischesserunkultur eben. Ich bin zwar keine Frau, kenne aber sehr selbstbewusste Veganerinnen, bei denen kommt kein totes Tier auf den Teller auch dann nicht, wenn der Partner/ diePartnerin es sich wünschen würde.

Tierliebe geht eben tatsächlich durch den Magen!

Benutzerbild von MIEZIKATZ
vegan374 Postsweiblich66740 SaarlouisLevel 2
06.06.2018
@ Vegbudsd :wink:
:thumbup: :thumbup: :thumbup:

Benutzerbild von METTA
vegan4.794 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
06.09.2018
Da habe ich ja Glück, dass es bei uns gut klappt. :D
Aber wir haben am Anfang , als ich vegetarisch wurde und mein Partner- damals noch Freund- nicht , noch nicht zusammen gewohnt. Als wir dann zusammenwohnten, haben wir uns darauf geeinigt, dass er außerhalb der Wohnung essen kann, was er will, aber in der gemeinsamen Wohnung eben nur vegetarisch. Mittlerweile ist er Vegetarier, ich mehr Veganer und da machen wir es so, dass wir beim Kochen oder Backen vegane Zutaten nehmen, wenn er alleine etwas isst, kann er seine Butter essen oder seinen vegetarischen Kuchen vom Markt.

Benutzerbild von Floflo
vegan26 PostsmännlichPassauLevel 2
06.09.2018
Hört sich sehr vernünftig gelöst an bei euch :) .

Ich glaub wenn ich Kinder hätte, würd ich das auch so regeln mit Ihnen.

1x bearbeitet

Benutzerbild von Luni
vegan40 PostsweiblichLevel 2
06.09.2018
Hallo ihr Lieben!
In der Tat ein gutes Thema.
Ich lebe ja nun auch mit Mischköstlern zusammen, was logisch ist weil ich bis vor 3 Monaten auch noch alles gegessen habe.
Es ist nicht an mir, die Bewusstseinsveränderung die ich aus eigenem Antrieb erfahren habe und immernoch erfahre, irgendwem anderen aufzudrängen. Vor allem deshalb, weil das sowieso nix bringt. Also bleibt alles wie immer. Ich bekoche meine Familie und veganisiere mein eigenes Essen oder koche mir was komplett anderes. Aber ich führe heimlich still und leise vegane Alterativen ein oder gebe allen mein Essen ab wenn sie es wollen. Meine Veganen Muffins zum Beispiel mögen alle :D
Ich will nicht dass mein Mann sich "earthlings" anschaut. Das traue ich mich ja selbst noch nicht. Und meinen Kindern sage ich nichts von Tierleid. Ich sage es ist gesünder für mich/uns. Und so funktioniert unser Familienleben.
Ich glaub wenn man seinen Partner schon vegan kennenlernt und er/sie auch vegan lebt, das ist der Jackpot. Oder wenn sich beide gemeinsam dafür entscheiden. Dann gibt es zumindest keinen Stress wegen dem Essen :rofl:
viele Grüße von Luni :wink:

Folgende Posts laden
Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

veganliebe

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
kilian
kilian

10.02.2020
» Beitrag
METTA
METTA

gestern
» Beitrag
Donut

gestern
» Beitrag
Libio
Libio

17. Jul.
» Beitrag
MichaelB
MichaelB

17. Jul.
» Beitrag