Vegpool Logo
Beiträge: neue

Vegan in der Schwangerschaft/Vegane Beikost

Erstellt 16.09.2018, von dawa. Kategorie: Allgemein vegan. 21 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von Dana
vegan4.743 PostsweiblichSchwarzwaldLevel 4
20.09.2018
[quote=dawa]

1x Morgens
APOrtha Natto Vitamin K2 MK7 200 µg + Vitamin D3 5.000 i.E. | 365 vegane Tabletten | hochdosiert




Ich bin von solchen Kombipräparaten nicht so begeistert. Lieber dosiere ich meine Mengen selber. Mir persönlich wäre 5000 i. E. D3 zu wenig. Ich nehme immer 10000 i. E. und habe laut letztem Status einen Wert im halbwegs grünen Bereich. Auch die Steigerung des Wertes vom letzten Blutbild von vor einem Jahr zum jetzigen ist sehr gering, mit anderen Worten, die 10000 i. E. sind gerade mal meine Erhaltungsdosis. Wenn ich aber jetzt zwei dieser Kapseln nehmen würde, hätte ich 400 µg K2, das ist mir aber persönlich zu viel. Da nehme ich lieber nur 200µg. Außerdem sollte D3 besser mit/in Öl eingenommen und am besten eine halbe Minute im Mund behalten werden, da das D3 am besten über die Mundschleimhaut aufgenommen wird.

Kein Benutzerbild
26 PostsLevel 2
20.09.2018
Ich kann nicht ganz verstehen wie man auf nur 5mg Eisen kommen kann-das ist bei normaler Kalorienaufnahme doch nicht möglich? Ich komme immer locker auf 15mg, ohne darauf zu achten.
Da halte ich eine Ernährungsberatung für sinvoll, mit der kann man gesündere Ernährungsroutinen lernen und ihr seid beruigt. Ansonsten omega 3 nicht vergessen, in Form von Leinöl/samen und in der Schwangerschaft noch Algenöl um sicher zu gehen. Darüber gibt's hier auch viele Beiträge :)
Ich finds übrigens toll wie du dich in das Thema reinhängst, ich wette deine Frau und deinen Kindern wird es an nichts Mangeln wenn du dich erstmal richtig ins Thema reingefuchst hast :clap:

Kein Benutzerbild
Nefasu
20.09.2018
Hallo zusammen,

Zitat lucyChefkoch:
Ansonsten omega 3 nicht vergessen, in Form von Leinöl/samen und in der Schwangerschaft noch Algenöl um sicher zu gehen

Wer noch zusätzlich Rapsöl konsumiert bekommt damit unterstützend noch eine hitzeresistente Quelle für Omega 3 Fettsäuren zum braten, backen, o.ä. dazu :thumbup:

Leinsamen bitte immer (am besten frisch) zerkleinert konsumieren, da die Nährstoffe ansonsten nicht resorbiert werden können :D
(zumal Samen von Natur aus "designed" dem Verdauungssystem zu wiederstehen)

Liebe Grüße,
Falk

4x bearbeitet

Kein Benutzerbild
dawa
20.09.2018
5mg Eisen hatte fddb.info für meine Frau ausgerechnet. Mir ist aber gerade aufgefallen, dass einige Nahrungsmittel nicht richtig gepflegt sind. Also ist es wahrscheinlich nicht so kritisch wie ich anfangs dachte.

Ich glaube das wir keine großen Mängel habe. Momentan ist die Ernährungsform nur neu, ich bin etwas Vorsichtig und entdecke immer noch. Bei meiner Frau muss ich auch etwas aufpassen. Sie verläßt sich darauf, dass ich das für sie mache (Sie hat momentan viel Stress auf der Arbeit).

Auf meinem Speiseplan stehen jeden Tag fest eine Hand voll Nüsse (gemischt), 20g Amaranth, 2 Bananen, 1 Kiwi, 1 Möhre, 1 Glas O-Saft, 40g Hanfproteinpulver, 500ml Haferdrink+Clazium, 20ml Leinöl DPA&EPA. Dann zum Mittag wechselnde Warme Speisen mit Gemüse, Vollkornnudeln oder Reis oder Hülsenfrüchten (alles mit jodiertem Salz gesalzen). Hier und da gibt es natürlich auch mal einen Snack.
Bei meiner Frau fallen die Nüsse&Amaranth weg (mag sie nicht), dafür habe ich jetzt von Biovegan ein "Nussbrot" besorgt und drücke ihr jeden Tag 3 Paranüsse (auch wenn sie die nicht gerne mag) in die Hand.

Zusätzlich werde wir jetzt einfach folgendes suppliementieren:

- Vitamin D 5000 ui + 200ug K2 (Wir hatten das bis jetzt noch nie genommen, in einem halben Jahr lassen wir die Werte prüfen)

- B1-B9 nehmen wir viel über die normale Nahrung auf. Zur Sicherheit habe ich gestern von Nature Love einen Vitamin B Komplex Forte B1-12 bestellt. Da ist zwar vieles etwas überdosiert, aber nach einiger Recherche nicht nachteilig für den Körper, da alle Vitamine wasserlöslich sind und der Körper ausscheidet was er nicht brauch.


- Magnesium 360mg

- Lysin habe ich bis gerade übersehen. Zur Sicherheit werde wir 900mg supplimentieren (Der Rest wird über die Nahrung gehen)

Vom Arzt lassen wir bei meiner Frau dann noch: Selen, Zink und Eisen prüfen.

Falls jemandem noch etwas auffällt immer her damit! :)


P.S.: Nachdem ich heute von meiner Frau gehört habe das eine Kollegin auf der Arbeit seit einem 3/4 Jahr komplett Vegan lebt (vorher wenig tierische Produkte) und nicht einmal Vitamin B12 supplimentiert ständig krank ist und Magen/Darm Probleme hat kann ich auch verstehen, warum die DGE das nicht für jeden empfiehlt. "Oh Herr, lass Hirn regnen"
Sobald unser B-Komplex da ist, gebe ich meiner Frau unsere vorgestern bestellte B12 Packung mit zur Arbeit, die ist mit 1000ug zu hoch dosiert (falsch bestellt), aber wahrscheinlich für einen bedürftigen genau das richtige.



Benutzerbild von Dana
vegan4.743 PostsweiblichSchwarzwaldLevel 4
20.09.2018
Zitat dawa:

Sobald unser B-Komplex da ist, gebe ich meiner Frau unsere vorgestern bestellte B12 Packung mit zur Arbeit, die ist mit 1000ug zu hoch dosiert (falsch bestellt), aber wahrscheinlich für einen bedürftigen genau das richtige.


Wieso zu hoch dosiert? Das nehme ich täglich.

1x bearbeitet

Kein Benutzerbild
dawa
20.09.2018
Ich darf nicht verlinken. Tipp bei google "Vitamin B Komplex - Vitamin B12 | Dr. Schweikart" ein.

Da steht weit unten:

B12
Dosis/Tag – Prävention: 10 – 500 µg
Dosis/Tag – Therapie: 1000 – 5000 µg

Ich denke mit 1000ug macht man auch nichts verkehrt. Was zu viel ist kommt ja sowieso wieder raus. Das neue Präperat was ich mir bestellt habe hat 500ug.



1x bearbeitet

Benutzerbild von Dana
vegan4.743 PostsweiblichSchwarzwaldLevel 4
20.09.2018
Also laut meiner Ärztin sind 1000µg genau richtig.

Kein Benutzerbild
dawa
20.09.2018
1000 Ärzte, 1000 Empfehlungen. :green:
Ich gehe davon aus, dass es keinen Unterschied macht, ob 500ug oder 1000ug. Der Körper nimmt das was er braucht. Der Rest kommt wieder raus.

1x bearbeitet

Benutzerbild von kilian
vegan7.132 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
20.09.2018
Hi Dawa,
wenn Du keinen Mangel hast, kannst Du es mit 500µg am Tag machen.
Oder 250µg. Lass Dich am besten von einem Arzt beraten und natürlich halbjährlich oder jährlich einen Bluttest (Holo-TC) machen
https://www.vegpool.de/magazin/bluttest-veganer-welche-werte.html .
Eine Ernährung nach Plan ist leider meistens nicht dauerhaft erfolgreich.
Daher versucht lieber gleich eine gute Routine zu entwickeln.
Viele Grüße
Kilian

1x bearbeitet

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
21.09.2018
Folgende Meldung erscheint bei mir, wenn ich den Link anklicke:

https://www.vegpool.de/magazin/bluttest-veganer-welche-werte.html.

Fehler

Tut uns leid, aber diese Seite konnten wir nicht finden.


Zur Startseite


Zum Magazin


Zum Forum

Grüße nach Berlin


Folgende Posts laden
Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Veganismus im Tourismus

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
kilian
kilian

10.02.2020
» Beitrag
Dana
Dana

gestern
» Beitrag
chickpea
chickpea

gestern
» Beitrag
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

11. Jun.
» Beitrag
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

10. Jun.
» Beitrag