Vegpool Logo
Beiträge: neue

Vegan im Urlaub?

Erstellt 30.06.2017, von Elly. Kategorie: Allgemein vegan. 10 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
Themen-Startervegan4 PostsLevel 1
Vegan im Urlaub?
30.06.2017
Hallo liebe mit veganer :D

Vielleicht könnt ihr mir mit diesem Thema weiter helfen.
Wie fahren bald für 3 Woche nach Süd Frankreich in ein Ferienhaus (Selbstversorgung).
Nun wollte ich mal fragen ob ihr wisst was es dort an veganen Sachen gibt und wo sie zu finden sind in Geschäften wie intermache oder hyper u.
Gibt es dort Sojamilch/Sahne von Alpro oder ähnlichem ?
Butter ersatz wie Alsan ?
Und generell vegi Produkte (Wurst/Käse ersatz,Schokolade )

Wie ist es preislich mit den Produkten?

Da ich erst seit 9 Monaten vegan lebe und seit dem nicht mehr in Frankreich war bin ich ziemlich hilflos :crazy:
Über antworten oder Empfehlung was Frankreich betrifft würde ich mega freuen ;)

Liebe Grüße E :wink: :wink: lly

Kein Benutzerbild
Nefasu
01.07.2017
Halli Elly,

ich habe Gerüchte gehört, dass es in manchen französischen Supermärkten mittlerweile Gemüse und andere vegane Grundnahrungsmittel wie Hülsenfrüchte, Bohnen und Ölsaaten geben soll ;) :D

Ich denke insbesondere bei Selbstverpflegung ist es kein Problem (egal wo auf der Welt man vegan Urlaub machen möchte) geeignete Lebensmittel zu finden :thumbup:

Wenn du noch nicht so viel Erfahrung mit der reinen Gemüseküche gemacht hast (oder diese als bicht sooo schmackhaft empfindest), empfehle ich dir "Die vegane Kochschule" von Sebastian Copien.
Für mich das Basiswerk für den Einstieg ins Kochen ohne spezielle Produkte wie Alsan, Tofu, Wurst- / Käseersatz o.ä. :thumbup:

Liebe Grüße,
Falk

2x bearbeitet

Kein Benutzerbild
Themen-Startervegan4 PostsLevel 1
01.07.2017
Danke für dei Kommentar
Natürlich koche ich täglich frisch und ausgewogen
Trotzdem möchte ich im Urlaub nicht auf meine "Milch "im Kaffee verzichten.
Die frage war ja ob es die produkte dort gibt.
Und Urlaub heißt eben auch für mich nicht täglich stunden lang in der Küche stehen zu müssen und zu kochen

Kein Benutzerbild
Berlinerin
01.07.2017
Moinmoin,

ich kann Falks Hinweis verstehen ;-) aber ich denke, "hilflos" mußt Du Dich nicht fühlen:

Schau
https://www.alpro.com/corporate/fr/presse/news/2015/02/09/alpro-fait-son-entre-sur-le-march-franais-grce-un-partenariat-avec-solinest
2015 ist also alpro in die Supermärkte in Frankreich "eingezogen".

Ich persönlich finde, gerade im Urlaub macht es doch Spaß, NEUE Produkte zu entdecken und Supermärkte zu durchstöbern.
Nimm vielleicht für die ersten Tage was von zuhause mit (z.B. Kaffeeweißer in Pulverform), wenn es nicht "ohne" Milch im Kaffee geht, dann hast Du Zeit, Dich zu orientieren. So würd ich es machen.


Oder eben mal auf "Abenteuer" umschalten, und raus aus der Routine gehen, und schauen, wie es die Landsmänner machen... Pfefferminztee im Sommer in Südfrankreich ist auch was feines :-) und Brot mit gutem Olivenöl und Tomate/Basilikum macht doch auch schon glücklich. Hach, und so tolles Gemüse auf den Märkten in Frankreich, Oliven in verchiedensten Sorten... oh, ich krieg Lust auf Urlaub!!!

Als ich in Andalousien Urlaub machte, war die vegane Ernährung kein Problem. Alle waren hilfreich und bemüht, ließen sich gerne erklären, was ich benötige. mach Dir nicht sone Sorgen!

Liebe Grüße und nen tollen Urlaub! :star:

Benutzerbild von Becky95
vegan105 PostsweiblichLevel 2
01.07.2017
Oh ein klasse thema. :)
Also ich würde auch vorerst ein wenig ins reisegepäck packen. Da es dort aber sicher auch menschen mit laktose intoleranz gibt und sicher auch veganer vermute ich schon das sie so basics wie pflanzenmilch dort haben werden. :)

Schwieriger finde ich es wenn man so wie wir in ein hotel zieht und auswärts essen gehen muss, wir fahren jetzt z.b in harz und als ich letztens essen gegangen bin habe ich z.b ein laut zutaten auf der karte vermeintlicht veganes gericht bestellt was mir dann mit parmesan serviert wurde .. daher habe ich davor eher angst und muss gestehen das ich genauso über die ernährung im urlaub bereits grübel.. :crazy:

Benutzerbild von Anavrin
vegan48 PostsmännlichFreiburgLevel 2
01.07.2017
Hallo Elly,

ich war vor drei Wochen im Elsaß und habe meinen Freund, der dort mit seiner Familie wohnt, gefragt, ob er mal schauen kann, was er dort so für vegane Milch-Ersatz-Getränke im Bio-Markt finden kann.

Es war leider sehr wenig. Soja-"Milch" gibt es wohl, aber meine geliebte Reis-"Milch" hat er nirgends gefunden.


Ich hab dann Orangensaft in mein Müsli getan und war überrascht, dass das auch recht lecker ist. (-:

Ich glaube, die Franzosen sind da leider noch weit im Rückstand. Nur in Paris soll es ein ganz tolles veganes Restaurant geben. (-:

Viele Grüße
MC

Benutzerbild von Craspedia
vegan356 PostsweiblichPotsdamLevel 2
02.07.2017
Wir fliegen diesen Monat nach Spanien. Wir haben das vor Monaten gebucht, als wir noch Omnivore waren :-/
Dummer Weise haben wir All Inclusive gebucht! Das bereuen wir nun natürlich ein wenig...
Wir sind total gespannt ob wir was finden, bleiben aber erstmal optimistisch :rofl:

Liebe Grüße
Jenny

Kein Benutzerbild
Berlinerin
02.07.2017
Ich stimme Euch zu, dass es sicher nicht so komfortabel ist, sich in der Fremde unter Fremden gleichermaßen vegan zu ernähren, wie man es sich daheim eingerichtet hat.


Auf der anderen Seite habe ich die Erfahrung gemacht, die wenigen Male, die ich seither verreist war, dass die Menschen in der Gastronomie stets sehr bemüht waren, zu verstehen und mich nach meinen Bedürfnissen zu bedienen. (OK, beim Glas Wein habe ich nicht auch noch gefragt).
Kellner in Spanien sausten mehrfach in die Küche, um alles abzuklären, weil sie erstmal sehr unsicher waren (es wurde einfacher, wenn ich auch die Lactoseintoleranz erwähnte). Das alles ging radebrechend mit Wörterbuch und bester Laune und ich bekam oft leckeres geschmortes Gemüse oder schöne Salate. (Meine Erfahrung ist, dass man viel Offenheit bewirkt, in dem man einige Basisworte/Sätze gelernt hat, wenn man die Sprache nicht kann)
An einem allinclusiv Buffet, das wir all abendlich nutzen durften, klärte ich das Management auf, dass das Schild "vegan" fehlt, weil doch vegetarisch auch für Laktoseintolerante nicht ausreicht. Auch erklärte ich dem Koch, dass Nudeln mit Speck NICHT vegetarisch sind :) .
Am Pizzastand bekam ich dann immer meine Käsefreie Spezialpizza gemacht, mit tollem Knoblauchöl und ner Menge an Gewürzen, und ich war dann schon bekannt und man brachte mir sie sogar an meinen Tisch, ganz herzig war das. :heart: und es gab am Ende der Reise nen dickes Trinkgeld für alle die ich erwischte (denn ich hatte Geburtstag in der Zeit, und habe mit Freude großzügig beschenkt und bekam viel Lächeln zurück.)
Ja, es ist etwas aufwändig, und es bedarf ein bisschen an Engagement, und es ist auch teilweise frustrierend, den geringen Wissenstand und die schlechte Umsetzung wahrzunehmen.
Aber solange man freundlich bleibt, hören die Menschen zu und ich denke, man stößt auch etwas an. Leider gehört es manchmal dann dazu, Mißgeschicke auszuhalten, oder vielleicht auch nicht die Kontrolle über jedes Detail der Herstellung zu haben (jemand erwähnte, in Vietnam werde der Kaffee mit Fischsauce geröstet... diese Info hätte ich vermutlich nicht herausgefunden, und sie erschreckt etwas :wtf: . )
Jedoch bilde ich mir ein, dass ich es war, die das "vegan"-Schild an diesem Büffet angestoßen hat. :lol: Und wenn die Auswahl gering ist am Buffet, dann finde ich es nicht so schlimm - (ich persönlich freue mich auch über zwei Kilos weniger am Ende eines Urlaubs).
Ich glaube, man kann sich in den Urlaubswochen auch mal weniger gesund ernähren (z.B. patatas fritas), das hält doch unser Körper für so eine überschaubare Zeit aus. Mich ärgert viel mehr, wieviel an Essen hinterher immer bei so einem Büffet weggeworfen wird, ganz besonders hinsichtlich der grausam erwirtschafteten Produkte (Tierquälerei für die Tonne :x :) .


Was Bettzeug angeht, kann man in modernen Quartieren auch nach Allergiker-Bettzeug fragen, da sind dann keine Daunen mehr drin. Was wißt ihr noch, worauf man achten kann?

Wir sind also im Urlaub Botschafter für tierleidfreies Leben. :thumbup:

Ich las mal, dass es auch Urlaub für Veganer gibt, auch Wanderangebote, das will ich gern mal ausprobieren. Hat jemand so einen "Spezialurlaub" schon mal gebucht?

Liebe Grüße

Benutzerbild von Dana
vegan4.634 PostsweiblichSchwarzwaldLevel 4
02.07.2017
Hallo Berlinerin,

in Bad Tölz (Bayern) wird speziell Werbung für veganen Urlaub gemacht ( http://www.bad-toelz.de/de/gesundheit/toelzer-veg.html). Außerdem habe ich schon vegane Flußkreuzfahrten gesehen.

Benutzerbild von Sabinia
vegetarisch34 PostsweiblichHannoverLevel 2
10.07.2017
@Craspedia

Je nach Hotel geht das aber mit dem Angebot. Ich stehe auch oft vor diesem Problem. Viel Auswahl bleibt meist nicht aber man kann trotzdem gut was draus machen :) Obst und Salat wird da meist gut angeboten.

Folgende Posts laden
Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Vegan mit nicht veganem Ehemann und Kinder im Haushalt.

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
kilian
kilian

10.02.2020
» Beitrag
Unsere Facebook-Memes
kilian
kilian
18
Thula
Thula

21. Feb.
» Beitrag
kilian
kilian

19. Feb.
» Beitrag
Libio
Libio

19. Feb.
» Beitrag
Libio
Libio

19. Feb.
» Beitrag