TV-Tipps rund um das Thema Vegan

Erstellt 08.06.2014, von Ebony. Kategorie: Allgemein vegan. 210 Antworten.

28.12.2020
Zeige mir, was Du liest, hõrst, ansiehst, und ich weiß mehr über Dich, Deinen Charakter und Deine innersten Einstellungen als Du und Deine Freunde und Partner selbst. Das geht mir eindeutig zuweist, insbesondere dann, wenn ich für dieses Ausspionieren auch noch Geld bezahlen soll. Das Zeug ist die klassische Honigfalle, sehr bequem, aber insgesamt saugefährlich - siehe Brexit.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
28.12.2020
Dann darfst Du aber keinen PC mehr benutzen. Bei jeder Seite (selbst bei Vegpool) werden Cookies gesetzt, die genau dein Browserverhalten abfragen. Jede Google- oder sonstige Suchanfrage wird entsprechend getrackt. Man soll gar nicht glauben, wie gläsern wir schon sind.
antworten | zitieren |
28.12.2020
Ja, da hast Du vollkommen Recht. Wir sollten tatsächlich überlegen, wie ein neues Internet aussehen könnte, das ohne Rückkanal und Spionage auskommt und trotzdem bequem und als besondere Qualität ausschließlich für die Benutzer von Vorteil ist, nicht für die Geheimdienste. Ich versuche nur Seiten zu besuchen, die lediglich über einen Teil meiner Persönlichkeit Auskunft geben. Z.B. Politisch - was ich ja auch sonst ganz öffentlich tue, oder eben bezüglich Tierschutz und vegan, auch damit gehe ich üblicherweise sehr offen um.

Alles andere geht die nix an. Und ich lasse mich auch nur ungern über us-amerikanische Hollywood( Netflixstreifen, bei denen das US-Militär usw. häufig genug die Hintergrundregie führt, indoktrinieren.
Dann lieber die X-te Wiederholung von Edgar Wallace Uraltschinken.
Ansonsten nehme ich sehr viel per Sat auf und sehe mir die Sachen zum Teil erst Jahre später an. Ich verrat mal hier wenigstens eine amerikanische Serie, die ich gucke: Dr. House.

Wie gesagt extrem gar nicht oder selten YT, kein FB,Twitter, usw, keinerlei Netflix und ähnliche Plattformen.

Das schränkt die nutzbaren Datenmengen bezüglich meiner Person verglichen mit dem üblichen Nutzerverhalten auf Klugfons und anderen Geräten ziemlich ein. Trotzdem bin ich davon überzeugt davon, dass auch über mich ein entsprechendes Profil angelegt ist und weiter gepflegt wird.

Das nachhaltig zu ändern ist neben dem Tierschutz tatsächlich eines meiner Ziele.
antworten | zitieren |
28.12.2020
Ich habe mit dem allen kein Problem. Führe ein stinknormales, veganes einfaches Leben und wüsste nicht was ich verheimlichen müsste. Wer mich ausspioniert schläft entweder nach 10 Minuten ein oder wird auch vegan :lol:
antworten | zitieren |
28.12.2020
Wieviel verdienst Du? Wieviel Miete zahlst Du und wie oft gehst Du mit wem ins Bett?

Neinnein, das frage ich natürlich nicht ernsthaft - weil es mich auch wirklich nichts angeht! Aber wieso sollten wir wildfremden Menschen aus Übersee solche Infos nebst unseren Gesundheitsdaten usw. usw. übermitteln? Und wieso wollen die das alles wissen? Schon mal darüber nachgedacht, dass mithilfe solcher Informationen über ganze Bevölkerungsgruppen und Länder auch Politik gegen ebendiese Leute gemacht werden kann?
Für Dich etwa auch kein Problem? Für mich jedenfalls schon.
antworten | zitieren |
28.12.2020
Also wieviel ich verdiene, welche Ausgaben ich habe etc weiß das Finanzamt sowieso.
Was glaubst Du denn warum es jemanden (Partnerin/Frau ausgeschlossen) interessieren sollte, mit wievielen Frauen oder Männern Du schläfst?
Bei meinem Ex habe ich immer gemeint er leidet unter Verfolgungswahn. Geheimnummer, alles unterdrückt, Türen doppelt und dreifach verriegeln auch wenn man zu Hause ist.
Bei unterdrückten Nummern gehe ich gar nicht erst ans Telefon, weil mich diese heimlichtuerei nervt.
Und ich fühle mich weder verfolgt noch eingeschränkt (die Corona Zustände mal ausser Acht gelassen).
Ich kann nie verstehen was den Menschen einen Anlass gibt sich so verfolgt zu fühlen. Lasse es mir gerne mal erklären.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
28.12.2020
Ich habe bei Netflix auch keine Probleme, da laufen auch ganz gute deutsche Filme und Serien, die ich gerne ansehe. Auf jeden Fall besser, als das täglich TV-Programm. Aber ich denke, da hat jeder seine eigenen Ansichten und muss selber wissen, was er wieviel von sich preis gibt.


Aber btw: wir sind vor einigen Jahren in ein Arzthaus gezogen und haben dort im Keller die gesammelten Krankenblätter des Arztes, der zwischenzeitlich aufgehört hatte, gefunden. Wir hätten da (wenn es uns interessiert hätte) die Krankengeschichten des ganzen Dorfes nachlesen können. Soviel zum Thema Datenschutz.
antworten | zitieren |
28.12.2020
Zitat Santy:Also wieviel ich verdiene, welche Ausgaben ich habe etc weiß das Finanzamt sowieso.
Ja, eine deutsche, also für Dich heimatliche Behörde. Willst Du auch, dass jeder, der sich dafür aus welchen Gründen auch immer interessiert davon Kenntnis bekommt?


Zitat Santy:Was glaubst Du denn warum es jemanden (Partnerin/Frau ausgeschlossen) interessieren sollte, mit wievielen Frauen oder Männern Du schläfst?
Zum Beispiel aus statistischen Gründen, für welche Reize wer in welcher Gegend empfänglich ist, um mit diesen Daten ein Bevölkerungsprofil zu erstellen. Zum Beispiel um in diesem Raum entsprechende Medienangebote zu forcieren.

Zitat Santy:Bei meinem Ex habe ich immer gemeint er leidet unter Verfolgungswahn. Geheimnummer, alles unterdrückt, Türen doppelt und dreifach verriegeln auch wenn man zu Hause ist.
Ja, das ist tragisch - gut, dass Du Dich von solchen Dingen fern hältst. Ist nur nicht wirklich mit dem vergleichbar, worüber wir uns hier gerade austauschen. Hier geht es nicht darum, ob ein Nachbar weiß, ob ich mit meiner Frau streite oder sowas.


Zitat Santy:Bei unterdrückten Nummern gehe ich gar nicht erst ans Telefon, weil mich diese heimlichtuerei nervt.
Ist auch völliger Unsinn. Zumal die so genannte Nummernunterdrückung nicht wirklich gegen Überwachung hilft, da die gesamte Telekommunikation (inklusive Telefon, Telex, Fax und Internet) laut NATO-Veträgen von jedem Land überwacht werden darf, dass im zu überwachenden Land Truppen stationiert hat.


Zitat Santy:Und ich fühle mich weder verfolgt noch eingeschränkt (die Corona Zustände mal ausser Acht gelassen).

Das wäre ja auch schlimm, denn dann hätten die Leute, die das machen ihren Job extrem schlecht gemacht. Es genügt ihnen zu wissen und smart damit umzugehen. Nicht mal über so aufgedeckte Straftaten (außer wohl Kinderpornografie) lassen sie die befreundeten Geheimdienste oder Polizeibehörden etwas wissen.

Zitat Santy:Ich kann nie verstehen was den Menschen einen Anlass gibt sich so verfolgt zu fühlen. Lasse es mir gerne mal erklären.


Ja, dieser Verfolgungswahn ist ja auch durchaus sehr seltsam. Geschlossene NATO-Verträge und deren Folgen hingegen entspringen nicht irgendeinem Wahn, sondern sind historisch belegt. Ebenso wie die möglicherweise aus Überwachungsmassnahmen und daraus folgender Manipulation ganzer Bevölkerungen wie zum Beispiel die Beeinflussung britischer Wähler in Bezug auf die BREXIT-Abstimmungen durch die Firma "Cambridge Analtica".

Man sollte nicht dem Verfolgungswahn anheimfallen, aber ebensowenig sollte man ausblenden, wozu die riesigen gesammelten Datenmengen, an denen per Heimatschutzgesetz der USA immer auch die US-Geheimdienste partizipieren, genutzt werden können. (Kleiner Nebenhinweis darauf ist, dass Donald Trump aus ebendiesen Gründen die Plattform "TikTok" verbieten will. Und wenn ich als kleiner Privatveganer mir dazu einiges ausdenken kann, darf man ganz ohne Verschwörungstheorie getrost davon ausgehen, dass einer der 30.000 Geheimdienstler der USA längst auf ähnliche Ideen gekommen ist und sie anwendet, oder hältst Du das für ausgeschlossen?
antworten | zitieren |
28.12.2020
Vielleicht lest Ihr mal das Buch von Harald Welzer: "Die smarte Diktatur. Der Angriff auf unsere Freiheit" . und da besonders die Aussagen von den Chefs von Amazon, Paypal etc. Dann werdet Ihr vielleicht die Argumente von Vegbudsd verstehen.

Lieben Gruß
METTA
antworten | zitieren |
28.12.2020
Zitat Vegbudsd:...
Ansonsten nehme ich sehr viel per Sat auf und sehe mir die Sachen zum Teil erst Jahre später an. ...

Interessant, Danke Vegbudsd, genau das mache ich auch....
Und Bücher, CDs etc. werden so weit möglich im Laden gekauft - auch wenn ich dafür einen größeren Aufwand habe... Aber ich gehöre wie Du da wohl eher zu den rebellischen Renitenten, die sich zieren mit ihren Daten - Amazon? Whatsapp? Facebook? Nope ... :green:


Wenn man aber hinschaut, was die aktuelle Verurteilung von Web-Aktivisten in Bezug auf Veröffentlichung von Corona-Informationen in China angeht,
https://www.dw.com/de/chinesische-corona-bloggerin-muss-in-haft/a-56071791
sieht man leider ein gutes Beispiel dafür, dass es Sinn macht, um Datenschutz zu kämpfen und nicht aus Bequemlichkeit sich dem Durchleuchtenlassen hinzugeben.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Suche veganen Bäcker/Konditor oder Koch



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Vegan bei der Bundeswehr?
Habe mal bei der Bundeswehr angefragt, ob vegane Ernährung …
kilian
12
Vegbudsd
05.08.2022
» Beitrag
Keine veganen "Butter"- und "Käse"-Aromen in Bio-Produkten mehr möglich
Aufgrund einer Reform der Bio-Verordnung gibt es künftig …
kilian
5
kilian
01.08.2022
» Beitrag
Warum "Calcium"-Drinks verschwunden und "Algen"-Drinks aufgetaucht sind...
Ist es euch aufgefallen? Viele Hersteller haben ihre …
kilian
10
VLEO
01.08.2022
» Beitrag
EU-Umfrage zu Schulprogramm (inkl. "Schulmilch")
Sollten Kinder nur staatlich geförderte "Schulmilch" …
kilian
7
Zwoelfvegan
29.07.2022
» Beitrag
Die Sache mit veganem Grillkäse…
Da meine Familie und ich in ein paar Tagen mal wieder …
Zwoelfvegan
1
MarionK
27.07.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.