Supermarkt- nur Frust?

Erstellt 01.04.2021, von Ef70. Kategorie: Allgemein vegan. 34 Antworten.

Supermarkt- nur Frust?
01.04.2021
Nein! :D

Natürlich fällt einem als VeganerIn auf, wie wenig Auswahl es zum Beispiel an Osterleckereien gibt- im Vergleich zu den milchhaltigen.
Aber man sollte auch die Vorteile nicht übersehen:
Im Einkaufsstress vor den Feiertagen knubbeln sich die längsten Schlangen vor der Frischfleisch- und Käsetheke.
Wie angenehm, mit dem Gefühl daran vorbeizugehen, dass man das nicht (mehr) braucht!
Wie ein Ex-Raucher, der seine Kollegen zur Zigarettenpause draußen im Nieselregen stehen sieht.
Befreite Ostergrüße,
Ef70
antworten | zitieren |
01.04.2021
Das selbe mit den veganen Osterleckereien ist mir gestern auch aufgefallen.
Gibt es denn vegane Osterhasen oder ähnliches?
antworten | zitieren |
01.04.2021
Zumindest sagt man, dass der Osterhase "Rocher" (dunkle Schokolade) von Ferrero vegan sei. Zumindest laut Zutatenliste stimmt das auch, es steht aber nicht explizit vegan drauf.

Gestern hatte ich im Lidl mal wieder ein seltsames Erlebnis: In dem Fach, in dem in den letzten Wochen der vegane Marmor und Zitronenkuchen zu finden war, war britschebreit ein Karton mit nichtveganem Kuchen der gleichen Art gestellt. Der volle Karton mit der veganen Variante wurde dezent dahinter versteckt :wallbang: ...


Daraufhin habe ich die Ordnung wieder hergestellt.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
01.04.2021
Ich mache auch wiederholt die Erfahrung, dass es schön ist die Fleischabteilung einfach links liegen lassen zu können. Leider sind in meinem Lieblingssupermarkt die veganen Milchprodukte nicht extra in einem Regal. Der Vegane Käse ist beim Käse, der vegane Joghurt beim Joghurt etc. Ich hab aber beschlossen mich nicht drüber zu ärgern, dass ich immer suchen muss in der Hoffnung, dass dafür der eine oder andere Omni mal (absichtlich oder auch nicht) daneben greift und so sieht, dass die Alternative auch toll schmeckt.

An Osterleckereien habe ich bei uns auch nur einen Hasen gefunden, der vegan ist, dafür Gelee-Eier und Hasenkekse. Aber ich fand die Schoki der Hasen eh nie besonders lecker und meine Tochter bekommt andere Kleinigkeiten vom Hasen versteckt. Dieses Jahr sind es kleine Dosen mit Knete denen ich ein Gesicht und Hasenohren verpasst habe.
antworten | zitieren |
01.04.2021
Zitat AbeV:
Gibt es denn vegane Osterhasen oder ähnliches?

Der von Vegbudsd bereits erwähnte Zartbitterhase von Rocher, der dunkle (braune Schleife) von Lindt (der kleinste aber eventuell nicht) und bei Penny gab es den Hasen von "vegane Helle". Die dürften aber inzwischen alle nur noch schwer erhältlich sein.

In Drogerien und Biomärkten kann man evtl. auch fündig werden (ich versuch heut auch mal noch mein Glück).
antworten | zitieren |
01.04.2021
Zitat Vegbudsd:...
Gestern hatte ich im Lidl mal wieder ein seltsames Erlebnis: In dem Fach, in dem in den letzten Wochen der vegane Marmor und Zitronenkuchen zu finden war, war britschebreit ein Karton mit nichtveganem Kuchen der gleichen Art gestellt. Der volle Karton mit der veganen Variante wurde dezent dahinter versteckt :wallbang: ...


Daraufhin habe ich die Ordnung wieder hergestellt.


Ich finds auch eeecht anstrengend, dass mittlerweile die veganen Produkte zwischen den unveganen lagern:
letztens "auf dem Land" im Edeka veganen Hirtenkäse gesucht. Den Verkäufer verzweifelt gefragt, der hatte keine Ahnung und auch keine Hoffnung gemacht. 👎
Dann fand mein Freund den bedda-Hirtenkäse einsam umringt von Tierleid-Fetas ... 💞 Da musste ich dann auch mal "Ordnung" herstellen, um die Chance für tierleidfreie Produkte zu erhöhen, und hab die vegane Version in den Fächern ein paarmal vor die tierischen Versionen platziert 😇😇😇

So haben dann Omnis auch mal die Chance, zu entdecken, dass es auch auch leidfrei geht! 😁

Ich fands für mich persönlich auch um einiges bequemer, die Fleisch/Wurst/Milch-Regale zu meiden, und zielsicher nach der veganen Kühlung zu suchen...Jetzt kannste in jedem Laden neu beginnen, die Regale nach tierleidfrei zu scannen...schade, dauert wieder viel länger...
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
01.04.2021
Frùher habe ich mich sehr gefreut, dass z. B. bei Tegut die veganen Produkte zwischen den Tierleidprodukten platziert wurden. Nachteil allerdings war tatsächlich der dadurch noch augenfälligere Preisunterschied zwischen den durch die auch veganen Steuerzahler extrem billig gehaltenen Tierqualprodukten und den in aller Regel mit einem inoffiziellen Antiveganaufschlag versehenen veganen Produkten.

Am besten wäre, wenn ein Extraveganabteil" da wäre, aber zusätzlich vegane Produkte, insbesondere Sonderangebote, als Alternativmöglichkeit den Tierleidprodukten einsortiert würden.
antworten | zitieren |
01.04.2021
Zitat AbeV:Das selbe mit den veganen Osterleckereien ist mir gestern auch aufgefallen.
Gibt es denn vegane Osterhasen oder ähnliches?

Abe, schaumal hier gibts viele Tips:
https://www.petazwei.de/vegane-ostersuessigkeiten
https://www.peta.de/veganleben/vegane-ostersuessigkeiten/
antworten | zitieren |
01.04.2021
Warum meinen die eigentlich immer, Veganer"innen mögen nur Bitterschokolade??? :wallbang:
Ich MAG KEINE Biterschokolade!!!
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Leistungssport und Veganismus



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Interview mit Marketing-Chef von Burger King
Habe gestern Klaus Schmäing, den Marketing-Chef von Burger …
kilian
4
strike
gestern, 20:35 Uhr
» Beitrag
Fleischersatzprodukten - Wirklich eine würdige Alternative oder nur Müll?
Was ist eure Meinung zu Fleischersatzprodukten?…
Imene
15
Sunjo
09.08.2022
» Beitrag
Vegan bei der Bundeswehr?
Habe mal bei der Bundeswehr angefragt, ob vegane Ernährung …
kilian
12
Vegbudsd
05.08.2022
» Beitrag
Keine veganen "Butter"- und "Käse"-Aromen in Bio-Produkten mehr möglich
Aufgrund einer Reform der Bio-Verordnung gibt es künftig …
kilian
5
kilian
01.08.2022
» Beitrag
Warum "Calcium"-Drinks verschwunden und "Algen"-Drinks aufgetaucht sind...
Ist es euch aufgefallen? Viele Hersteller haben ihre …
kilian
10
VLEO
01.08.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.