Nicht-vegane Lebenspartner*innen

Erstellt 05.04.2020, von PaxEtPlantae. Kategorie: Allgemein vegan. 47 Antworten.

06.04.2020
Hi, also meine liebe des Lebens, mein Mann, isst auch omnivor. Er hat mich vegan kennengelernt und ich ihn omni.
Es war nie ein Problem zwischen uns, warum auch? Er kocht seins und ich meins.
Ich liebe meine Eltern oder Geschwister ja auch weiterhin obwohl sie nicht vegan sind. Oder meine Freunde.
Die Ernährung ist nicht das Hauptthema zwischen uns und wird es auch nie. Ich liebe ihn wegen seinen vielen tollen Eigenschaften, Charakterzügen, seine Art und wie er halt eben ist. Also meiner Meinung nach funktioniert eine Beziehung auch wenn die Ernährungsformen auseinander driften. Zumindest bei mir 🤗
antworten | zitieren |
07.04.2020
@Fantasieland
Wow, sehr ausführliche Antwort. Ich stimme dir da vollkommen zu, dass Veganismus ein "Baustein" bezüglich des Charakterwertes ist. Die Summe macht es eben aus.

Ob die Kommentare in Youtube jetzt ein schlaghaltiges Argument sind würde ich jetzt nicht unbedingt bejaen. Unter dem Deckmantel der Anonymität fällt es den Menschen leichter irgendwas herauszuposaunen, was sie sonst niemals sagen würden. Selbst wenn wieder mal so ein "darauf ein saftiges Steak" Typ irgendwas schreibt, dann glaube ich noch nicht gleich dran, dass ihm die Tiere egal sind. Geschrieben ist sowas schnell.

Die wenigsten Menschen können sich Schlachtvideos ohne Gefühlsregung ansehen, geschweige davon ein Tier selbst schlachten. Und zwar aus dem Grund, weil die Psyche unterbewusst genau weiß, dass es nicht richtig ist.

Du könntest aber dennoch recht haben. 99% waren vielleicht ein wenig optimistisch ;) . Fakt wäre aber immerhin, dass wir Veganer bzw. Vegetarier deutlich im Vorteil wären wenn jeder nach seinem Gewissen entscheiden würde ;) .


antworten | zitieren |
07.04.2020
Wir sollten darauf achten, unsere vegane Einstellung nicht zu einer Kirche zu machen, deren Aussagen "heilig" sind und die anzuzweifeln geradezu des Teufels ist. Das Prinzip in diesem Forum ist: "So vegan wie möglich". Daran orientiere ich mich, und damit fahre ich auch sozial gut.

Meine Frau ist nach wie vor Vegetarierin, auch wenn sie nur noch (falls überhaupt) 3-4 Scheiben Käse pro Woche (!) isst, ansonsten alles vegan, so wie ich auch. Dennoch liebe ich sie über alles, sie ist mein Lebensmensch, wir gehen unseren Lebensweg seit 47 Jahren zusammen, und zwar durch wirklich schwere Zeiten. Und ich hoffe, mit ihr in 3 Jahren auch unsere Goldhochzeit begehen zu können.
antworten | zitieren |
07.04.2020
[Post gelöscht]
antworten | zitieren |
07.04.2020
Moin,
was PeeBee schreibt, klingt wirklich gut,
aber, mir geht es genau, wie Lena, es ist auch für mich die wichtigste Wertvorstellung.
Ich hätte immer dieses Wissen im Hinterkopf, dass der Mensch, der sonst perfekt sein mag,
es billigend in Kauf nimmt, das Tiere Höllenqualen für ihn erleiden,
NEE!
antworten | zitieren |
07.04.2020
Wir sind auch seit fast 40 Jahren zusammen, fast 37 Jahre verheiratet und ganz schwere Zeiten hatten wir eigentlich nie. Von unseren Familienmitgliedern und Bekannten wird auch das Tierleid in Kauf genommen, ich denke aber eher "unbewusst" weil sie sich darüber wenige oder keine Gedanken machen, vielleicht kommt das ja noch dass sich daran was ändert. Ich würde aber deswegen keine Kontakte abbrechen.
antworten | zitieren |
07.04.2020
Ich denke, jeder muss da seine ganz individuelle Entscheidung treffen, mit der er leben kann. Wer sich wegen einiger Scheiben Käse von seinem Lebenspartner trennen muss, soll dies tun. Ich verurteile das nicht, aber mich stört die moralische Überheblichkeit mancher Veganer (ich meine NIEMANDEN Konkreten hier, wie gesagt, ich respektiere individuelles Entscheidungen).

antworten | zitieren |
07.04.2020
[Post gelöscht]
antworten | zitieren |
07.04.2020
Ich verstehe eure Aussagen absolut. Was du, liebe Lena, da anführst ist tatsächlich ein interessanter Punkt.

Angenommen meine Frau würde unsere Hunde massiv quälen oder gar töten. Ich könnte damit nicht umgehen und nicht mehr mit ihr zusammen leben wollen. In dem Fall wäre es mir tatsächlich auch egal, dass 15 Jahre Ehe hinter uns liegen und wir drei gemeinsame Kinder haben.

Merkwürdigerweise ist es aber nicht so wegen ihrer omnivoren Ernährung. Sie isst jeden Tag zwei Eier und benutzt auch so relativ viel Milch für Süssspeisen etc. Ich weiß, dass dafür Tiere leiden und sterben, aber dennoch macht es mir nicht so viel aus als das mir das Zusammenleben unmöglich wäre... Eigentlich komisch, denn es ist im Prinzip nicht viel anders.


Dennoch, macht es mich oft traurig.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
07.04.2020
Weil hier jetzt schon mehrfach über „einige Scheiben Käse“ gesprochen wurde:
Wir sind hier in einem PRO veganem Forum, und genau deswegen sollten hier auch nicht „einige Scheiben Käse“ verharmlost werden. Um diese Käsescheiben herzustellen muss zuerst ein weibliches Rind zwangsbesamt werden, beim Mensch würden wir hier von Vergewaltigung sprechen, dann muss der Mutter ihr Kind geraubt werden !! , und dann muss sie als Milchsklavin dienen und wird nach 3 Monaten wieder zwangsbesamt. Wenn man dies mit einer menschlichen Frau machen würde wären das schwerste Verbrechen !


Bitte keine Verharmlosung von Tierprodukten jeglicher Art, es steckt immer viel Leid drin, und in Milchprodukten steckt meiner Meinung nach ganz enorm viel Leid drin.
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Nachhaltigkeit und Ernährung



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Fleischverzehr ist asozial und sollte geächtet werden.
Zu radikal, oder gerade richtig? Was denkt ihr? [LINK]…
kilian
15
Heinzi
28.09.2022
» Beitrag
Warum ich als Veganer manchmal neidisch auf Fleischesser bin...
Is so! Aber nicht aufs Fleischessen selbst, sondern auf …
kilian
28
Isalabella
24.09.2022
» Beitrag
Tempeh
[LINK] Hat jemand von euch schon mal Tempeh selber gemacht …
Sajama07
10
Sonnja
21.09.2022
» Beitrag
Wer gehört zu wem: Vegane Unternehmen und die Konzerne dahinter
So viele neue Marken kommen auf den Markt. Viele davon …
kilian
1
Salma
18.09.2022
» Beitrag
Anteil in veganer Gemeinschaft in Portugal
Aufgrund von privaten Umständen geben wir unseren Anteil …
MaryCherry
1
PICO
15.09.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.