Vegpool Logo
Beiträge: neue

Hilfe meine Eltern essen in meiner Gegenwart Fleisch

Erstellt 28.07.2019, von Valentin23. Kategorie: Allgemein vegan. 25 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
Nefasu
29.07.2019
Hallo Petra,

Zitat DaisyDuck:
Würdest Du die folgende Aussage von Dir auch unterschreiben wenn wir das Wort „omnivore“ streichen und dann von einem Mörder, Kinderschänder oder Vergewaltiger ausgehen ?

Natürlich, da ich keinen Grund sehe dies nicht zu tun.

Diese Menschen werden jedoch häufig aufgrund persönlicher und individueller Moralvorstellungen verurteilt, obwohl eigentlich die Tat (=Verhalten) und nicht der Mensch als Ganzes zu verurteilen ist.

Vielleicht sind diese Menschen abseits ihrer Taten auch liebende Ehemänner / Ehefrauen oder fürsorgliche Väter / Mütter.


Und ebenfalls ist mir bei dem Thema stets bewusst, dass ich als subjektives, emotionales, Wesen stark voreingenommen bin.

Eine eindimensionale Betrachtungsweise wird weder mir selbst noch meinem Gegenüber gerecht.


Verdienen diese Menschen aufgrund ihres Verhaltens eine, den geltenden Gesetzen entsprechende, Strafe?
Ohne Frage!

Habe ich das Recht diese Menschen (und nicht nur die Taten) zu ver- oder beurteilen?
Oder sogar selbst willkürlich Gesetze ohne Rücksicht auf die Gesellschaft in der ich lebe zu definieren und durchzusetzen?
Auf keinen Fall!


Wir wissen weder von den meisten Omnivoren, noch Mördern, noch Kinderschändern, noch Vergewaltigten, was diese Menschen zu den entsprechenden Taten gebracht hat, was wir aber sicher wissen ist dass es per Definition selbstgerecht ist uns den dahinterstehenden Menschen moralisch überlegen zu fühlen und diese pauschal und undifferenziert auszugrenzen.

Liebe Grüße,
Falk

7x bearbeitet

Kein Benutzerbild
DaisyDuck
30.07.2019
Hallo Falk,

ich verstehe Dich, es ist Dir wichtig dass ein Mensch nicht als ganzer komplett abgeurteilt/verurteilt wird aufgrund einer Tat, da ein Mensch aus vielen Facetten besteht, richtig ?


Dies gilt für Dich immer, völlig unabhängig von der Tat, d.h. völlig unabhängig ob
es sich um einen Tierquäler, Mörder, Kinderschänder, Vergewaltiger oder omnivor lebenden Menschen handelt, richtig ?


D.h. Du würdest auch den Inhaber des „Milchviehbetriebs“ in Bayern, der seine kranken Kühe massiv gequält und/oder leidend sich selbst überlassen hat, wie vor kurzem Videomaterial von SOKO Tierschutz aufdeckte, nicht pauschal als böse bezeichnen, richtig ?


D.h. Du würdest auch Hitler, Himmler und Co. nicht pauschal als böse bezeichnen, da z.B. Hitler seine kranke Mutter pflegte und Himmler ein guter Vater war, richtig ?


Im Zusammenhang mit den Verbrechen des Nationalsozialismus fällt mir das Zitat von Thomas Mann wieder ein: „Toleranz wird zum Verbrechen wenn sie dem Bösen gilt.“

Ob es Dir gelingen würde diese Haltung auch dem Mörder Deines eigenen Kindes entgegen zu bringen ? Mir ganz sicher nicht, für mich wäre der Mörder meines Kindes ein durch und durch moralisch verkommener Mensch, und dafür würdest Du mich dann als selbstgerecht bezeichnen, richtig ?


Ein schwieriges Thema haben wir da, viele Grüße und einen schönen Tag


Petra

Benutzerbild von kilian
vegan7.149 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
30.07.2019
Solche Diskussionen führen zu nichts. Das führt automatisch auch zu der Frage: Sollte man Menschen, denen mittels künstlicher Intelligenz ein erhöhtes Risiko für kriminelles Handeln vorhergesagt wird, vorsorglich wegsperren?
Es gibt aus gutem Grund Menschenrechte. Menschen haben ihr Leben gelassen, für die Anerkennung der Menschenrechte. Diese sollen u.a. sicherstellen, dass Menschen nur für nachgewiesene Taten verurteilt werden, nicht aber pauschal aufgrund von Vermutungen und individueller Motive. Das ist wichtig, weil wir Menschen sonst nur noch kopflos und emotional handeln.

Natürlich müssen Straftäter weggesperrt oder sonstwie adäquat versorgt werden, damit sie keine Gefahr mehr für die Gesellschaft sind. Die Gesellschaft braucht Schutz vor ihnen. Aber Strafe allein verändert selten etwas zum Guten. Der Wunsch nach Bestrafung entspringt nur selten einem klaren Kopf. Und pauschale Verurteilungen ebenso (auch wenn man sie vielleicht bisweilen gut nachvollziehen kann).

3x bearbeitet

Benutzerbild von PittBull
vegan148 PostsweiblichRegensburgLevel 2
30.07.2019
Ich denke man sollte da einfach ein paar Dinge auseinander halten. Ich denke auch der penetranteste Veganer verurteilt nicht den Menschen im ganzen, sondern den Teil der zulässt, das für ihn Lebewesen gequält werden.
Und auch da sollte man unterscheiden. Es gibt Fleischesser, die Fleisch nur von guten Bauern kaufen und auch auf die Menge achten, die sie essen. (Ich kenne nicht einen einigen Menschen, ein bekanntes Ehepaar hat zwar das Fleisch von solchen Bauern gekauft, jedoch ihre Wurst, Pizzen und Milchprodukte aus den Discounter und das muss ich sagen, find ich dann auch etwas Scheinheilig. Es ist schon mal besser, aber gut ist es nicht).
Dennoch, der größte Teil der Bevölkerung isst nun mal diese Lebewesen aus der Massentierhaltung. Und was wir ablehnen sind ja nicht alle Menschen die Fleisch essen, sondern das sie Fleisch essen.
Es ist nicht richtig, egal wie man es dreht und wendet aber die Menschen sind nicht böse. Es liegt an ihren Gewohnheiten, an dem was sie kennen und auch an der Kultur.


Und ich Frage mich inwiefern da Tollertanz möglich ist. Nur weil der größte Teil der Menschen etwas macht, heißt es nicht das es okay ist.
Menschen die sich früher Sklaven gehalten haben waren auch nicht durch und durch böse. Aber diese taten waren definitiv nicht in Ordnung.

Kein Benutzerbild
Nefasu
30.07.2019
Hallo Petra,

Zitat DaisyDuck:
Ob es Dir gelingen würde diese Haltung auch dem Mörder Deines eigenen Kindes entgegen zu bringen ? Mir ganz sicher nicht, für mich wäre der Mörder meines Kindes ein durch und durch moralisch verkommener Mensch, und dafür würdest Du mich dann als selbstgerecht bezeichnen, richtig ?

Keine Ahnung, da ich als Anti-Natalist niemals Kinder haben werden.
Aber wenn, dann würde ich das ziemlich sicher tun.
- Und mir dabei wahrscheinlich im klaren, sein dass ich selbstgerecht bin und hoffentlich versuchen mich nach Möglichkeit nicht selbst zu belügen indem ich "edle" Motive vorschiebe, um mein eigenes, unzulängliches Verhalten zu rechtfertigen.

Zu dem Rest hat Kilian ja schon vieles zusammengefasst.

Was mir aber nochmal wichtig ist zu betonen:
Hitler, Himmler und sonstige NS-Verbrecher haben furchtbare, verabscheuungswürdige und grausame Taten veranlasst oder selbst getätigt, aber sie deswegen Mensch zu verurteilen ist per Definition nun einmal selbstgerecht.

Daran gibt es nichts zu rütteln.
Und ja, ich verurteile viele von Ihnen als Mensch.
Und ja, ich bin deshalb selbstgerecht.
Aber nein, ich versuche mein eigenes unzulängliches Verhalten deswegen nicht zu beschönigen oder irgendwie emotional zu rechtfertigen.

Es geht nicht darum ein "perfekter" oder emotionsloser Mensch zu werden, sondern sich seiner eigenen Fehler und Unzulänglickeiten bewusst zu werden und diese nicht zu leugnen.
- Und dazu gehört eben auch die Selbstgerechtigkeit, wenn man anfängt Menschen und nicht deren Taten zu verurteilen.


Vor allem jenen unter uns, die sich eingehend mit der Psychologie auseinandergesetzt haben, dürfte eindeutig bewusst sein, dass ein Mensch immer auch von seiner Umwelt geprägt wird und eine Verurteilung des einzelnen Menschen immer auch die Gesellschaft in der er lebt und somit auch einen selbst verurteilt.

Zitat Siddhartha Gautama "Buddha" (ca. 560 - 480 v. Chr.):
Wut heißt selbst Gift zu trinken und darauf warten, dass der andere stirbt.


Liebe Grüße,
Falk

2x bearbeitet

Kein Benutzerbild
6 PostsLevel 1
30.07.2019
Liebe Petra,

ich möchte mich deinen Worten komplett anschließen. So gut hätte ich meine Verzweiflung, was die Grausamkeit angeht, wie mit den Tieren umgegangen wird, nicht ausdrücken können. Sie leiden extrem ihr ganzes Leben und werden dann auch noch brutal in den Schlachthöfen ermordet.
Die Hölle ist leer. Die Teufel sind alle auf der Erde.


Liebe Grüße

Andrea

Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Fortschritte

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
kilian
kilian

10.02.2020
» Beitrag
davidstern
davidstern

21. Jun.
» Beitrag
RobertWhite

19. Jun.
» Beitrag
Steja
Steja

18. Jun.
» Beitrag
kilian
kilian

15. Jun.
» Beitrag