Fehldeklaration: "Rügenwalder Mühlendog" bei Netto offenbar nicht vegan

Erstellt 06.05.2021, von kilian. Kategorie: Allgemein vegan. 6 Antworten.

Fehldeklaration: "Rügenwalder Mühlendog" bei Netto offenbar nicht vegan
06.05.2021
Netto hat kürzlich für einen "Rügenwalder Mühlendog" für 99 ct geworben und dabei das "V-Label vegan" verwendet.
Bild: ohne Beschreibung

(Kennzeichnung von mir)

Allerdings ist das Produkt offenbar doch nicht vegan, wie die Anfrage einer Facebook-Nutzerin bei der Rügenwalder Mühle ergeben hat.
Bild: ohne Beschreibung

https://www.facebook.com/groups/375853099134802/permalink/3800640436656034

Netto wirbt in einem anderen Prospekt mit dem "vegetarischen" V-Label und anderem Preis:
Bild: ohne Beschreibung


Fehler können passieren, auch wenn das natürlich ärgerlich ist.

Auf der Website wird der "Rügenwalder Mühlendog" jedoch auch mit V-Label gekennzeichnet - hier ganz ohne Angabe ob "vegan" oder "vegetarisch".
Bild: ohne Beschreibung

https://www.netto-online.de/INTERSHOP/web/WFS/Plus-NettoDE-Site/de_DE/-/EUR/ViewMMPParametricSearch-SimpleOfferSearch?SearchTerm=m%C3%BChlendog&SearchScope=content&Region=1&MeatMarketType=2&KW=18

Angesichts der Verwechslungsgefahr bei den V-Labels finde ich das grenzwertig, das Siegel ganz ohne Kennzeichnung zu nutzen.

Also besser auch zukünftig immer die Augen offen halten!
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
06.05.2021
Also, wenn das Siegel ohne Kennzeichnung vegan oder vegetarisch benutzt wird, würde ich auf jeden Fall die Zutatenliste lesen.
antworten | zitieren |
06.05.2021
Hab ich schon öfter gehört, dass so etwas in den Werbeblättchen falsch gekennzeichnet war. Am Produkt selbst war es dann aber richtig. Das sehen wir hier an diesem Beispiel nicht, oder?
antworten | zitieren |
06.05.2021
Netto hat auf Anfrage geantwortet:
Zitat Pressesprecherin Netto: Das von Ihnen genannte Produkt "Rügenwalder Mühlendog" wurde in unserem Handzettel leider nicht korrekt deklariert. Da unsere Handzettel mit einer Vorlaufzeit von mehreren Wochen erstellt werden, war eine Anpassung leider nicht mehr möglich. Wir haben den Artikel am Produktregal in unseren Filialen sowie auf unseren digitalen Kanälen korrekt deklariert.

antworten | zitieren |
06.05.2021
Nun ja, ob das immer nur "versehentlich" passiert, darf durchaus bezweifelt werden. Natürlich ist sowas nicht beweisbar, weshalb das unter " Verschwörungstheorie" verbucht werden darf.
antworten | zitieren |
06.05.2021
ich würde da keine Absicht unterstellen.
Vielleicht hat der Grafiker einfach das falsche "gelbe Siegel" erwischt. Doof ist es natürlich trotzdem, weil das das Vertrauen ins Siegel natürlich untergräbt.
antworten | zitieren |
06.05.2021
Vor allem aber untergräbt sowas mein Vertrauenn in den Lebensmitteleinzelhandel. Dass das Label duch die Doppelvergabe des Logos unglücklicherweise zu solchen "Verwechseungen" geradezu einlädt, wurde ja wohl inzwischen eingesehen. Weshalb nun aber auch das VEGAN Logo gleich mit geändert werden soll, erschließt sich mir nicht.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Umfrage: Vegan beim Zahnarzt



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Vegan bei der Bundeswehr?
Habe mal bei der Bundeswehr angefragt, ob vegane Ernährung …
kilian
16
Heinzi
gestern, 20:58 Uhr
» Beitrag
Sind taco shells vegan?
Zutaten: Maismehl,Sonnenblumenöl,Speisesalz…
Jakob234
1
METTA
gestern, 10:03 Uhr
» Beitrag
Burger King und noch ein Hammer
Zum aktuellen Bericht über vegane Burger, die nicht immer …
Vegandrea
5
ItsaMeLisa
gestern, 05:30 Uhr
» Beitrag
Fleischverzehr ist asozial und sollte geächtet werden.
Zu radikal, oder gerade richtig? Was denkt ihr? [LINK]…
kilian
37
kilian
04.10.2022
» Beitrag
Warum ich als Veganer manchmal neidisch auf Fleischesser bin...
Is so! Aber nicht aufs Fleischessen selbst, sondern auf …
kilian
28
Isalabella
24.09.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.