Dient Kritik an Attila Hildmann nur dem Selbstzweck?

Erstellt 10.04.2017, von kilian. Kategorie: Allgemein vegan. 9 Antworten.

Dient Kritik an Attila Hildmann nur dem Selbstzweck?
10.04.2017
Hallo,

wie Ihr vielleicht mitbekommen habt, hat Attila Hildmann bei "Schlag den Star" gewonnen. Als "Dank" aus (Teilen) der Online-Szene gab es Kritik und Nörgelei, was die Presse gerne aufgegriffen hat...

Man muss Attila Hildmann ja nicht mögen - aber in der Öffentlichkeit zusammen mit den Vegan-Hassern in eine Kerbe zu hacken, das ist schon echt mieser Stil.

Hier ein ausführlicherer Kommentar von mir:
https://www.vegpool.de/magazin/attila-hildmann-kritik.html

Was denkt Ihr dazu?

Viele Grüße

Kilian
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
10.04.2017
Hallo Kilian,


kannst du mal ein paar Beispiele geben, was da so ablief?
Über Hildmann kann man sich ja echt genug beschweren^^ Er repräsentiert Veganer echt mies, weil immer sehr aggressiv und kindisch auftritt, er hat eine "vegan essen gibt mir ein Sixpack und Ledersitze im Sportwagen müssen auch sein"-Einstellung - die Veganismus nur als Schönheitskur ansieht.... Gibt ja genug, was man über den netten Mann sagen kann :angel:
antworten | zitieren |
10.04.2017
Hi Pummelchen,
dazu verweise ich auf Facebook.. Ich glaube, seine Beiträge sind auch öffentlich sichtbar.
https://www.facebook.com/AttilaHildmannOfficial/
Kannst auch bei Google News mal nach seinem Namen suchen.
Übelste Schublade teilweise.

Im Artikel geht es ja nicht darum, ob man Attila Hildmann persönlich mag oder nicht. Als Szene-Interner kann man eh nochmal ganz anderes auf Dinge eingehen.

Aber wir sind ja auch gar nicht seine Zielgruppe. Und da ich selbst in veganen Gruppen immer wieder festgestellt habe, dass das Attila-Hildmann-Bashing zur Selbstinszenierung dient ("ja, klar find ich AH doof, auch wenn ich durch ihn vegan geworden bin"), wollte ich das mal zu diesem Anlass zur Diskussion stellen. Wir sind ja keine ekelhafte Sekte :)

Wenn man Attila Hildmann nicht abkann, ist das ja ne freie, persönliche Meinung. Aber übel finde ich es, so laut auf "Tierrechte" zu machen und dann nicht die Spur von professioneller Loyalität zu behalten.

Viele Güße

Kilian
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
10.04.2017
Bäh, Facebook ist böse Oo Es krallt einen sogar ohne Account!


Mhmmm....ich finde weder, dass man als Veganer zu ihm zu halten hat noch, dass man ihn haten muss als wäre er der Teufel. Den Hass würde ich aber nicht nur auf Attila Hildmann schieben oder dass Veganer so eine starke In-Group sind, ich würde sagen das kommt daher, dass der Hildmann vielen nicht als echter Veganer gilt, wegen solcher Lederaussagen und sowas, und er daher auf der selben Stufe gehasst wird wie der LW-Minister, zusätzlich dazu aber auch noch behauptet, er wäre vegan (also jetzt von der Sicht der hater aus) und ein falsches Bild davon vermittelt, was Vegan denn ist. Von daher kann es sein, dass er von der Community besonders viel Hass abbekommt, ungefähr so wie Alice Schwarzer. "Die Veganer" sind ja, wie man hier am Forum sehen kann, eine Truppe an bunt gemischten Leuten die ungefähr 200 verschiedene Vorstellungen davon haben, was vegan ist und was ein echter Veganer ist. Ich hab sogar mal mitbekommen, dass jemand meinte, Mandeln sind wegen der Ausbeutung der Bienen nicht vegan und daher ist der Hildmann kein Veganer. Ergo: Es kann eigentlich keinen Vertreter geben, der alle hinter sich vereint (oder zumindest viele), weil sich noch nichtmal die Veganer darauf einigen können, wer Veganer ist und was gut ist und was nicht und viele wahrscheinlich auch sehr vokale Teenager sind die voll die Erleuchtung hatten und deswegen sehr laut sein müssen.


FAZIT: Veganismus ist ähnlich wie Feminismus nicht normiert und spaltet und zerfleischt sich gerne in Randfragen, sodass jede öffentliche Figur von genausovielen gehasst wie gefeiert wird und das möglichst laut. Ich würde also sagen, es liegt fast schon im Wesen der Gruppe, dass sowas einfach passiert.
antworten | zitieren |
10.04.2017
Hallo,
das mag ja alles sein und stimmen.
Aber berechtigt das nicht auch zu ein wenig Selbstreflektion?
Warum immer nur das Negative suchen?
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
10.04.2017
Attila Hildmann gewinnt bei "Schlag den Star" und in China sind mal wieder ein paar Säcke Reis umgefallen...

Aber
Richtig, man kreiert das perfekte Rezept für enorme Reichweite in den Medien. Denn wie die Show auch ausgeht - es ist immer ein gefundenes Fressen für die Schlammschlacht-Presse und für hyperventilierende Facebook-Aktivisten.

dank seines Artikels dazu bekommt Kilian so viele Facebook-Kommentare wie selten zuvor. Von der vielgeschmähten Presse gelernt. Glückwunsch. :haehae:
antworten | zitieren |
10.04.2017
Hass von allen Seiten, Sunjo?
Ich kenn Kilians Seite nicht^^


Kilian, nein, wie überall muss das nicht sein, aber mehr als doof finden kann ich leider auch nicht machen. Ist halt ein Erklärungsansatz - die Leute, die keifen, werden hier kaum mitdiskutieren
antworten | zitieren |
16.04.2017
oh ... rechtliche Schritte werden eingeleitet, welche Strenge gleich :crazy:

Nun zu Attila, ich frage mich besorgt, wieso den "Veganern" ganz bestimmte Kriterien auferlegt werden und er/sie ein ganz bestimmtes "Bild" erfüllen muss? Jegliche Individualität wird dabei quasi abgesprochen. Auch Veganer durchlaufen Bewusstseinsprozesse wie sie unterschiedlicher nicht sein können, da jeder, aber auch jeder Mensch ein Individuum ist. Mir schwant, dass es hier mehr um Neid geht, weil Attila so erfolgreich ist. Es ist schade, dass er teilweise in Bausch und Bogen verurteilt wird, wenn das eine oder andere Gesagte oder Tun vielleicht nicht optimal ist. Aber bitte, wer ist denn bloss perfekt? Ich finde, man kann die Kirche wirklich im Dorf lassen und Attila, wie jeden Anderen als Mensch akzeptieren und das Handeln oder Gesagte von der Person trennen. Es ist immer wieder das Gleiche, macht ein Mensch "Fehler", dann wird die ganze Person oder das Kind mit dem Bade ausgeschüttet! Will nicht heissen, etwas nicht kritisch oder bedenklich zu sehen. Na ja, meine Sichtweise ...
antworten | zitieren |
16.04.2017
Zitat Lorenza:oh ... rechtliche Schritte werden eingeleitet, welche Strenge gleich :crazy:

Was für reschtliche Schritte?
Zitat Lorenza:
Nun zu Attila, ich frage mich besorgt, wieso den "Veganern" ganz bestimmte Kriterien auferlegt werden und er/sie ein ganz bestimmtes "Bild" erfüllen muss? Jegliche Individualität wird dabei quasi abgesprochen. Auch Veganer durchlaufen Bewusstseinsprozesse wie sie unterschiedlicher nicht sein können, da jeder, aber auch jeder Mensch ein Individuum ist.



Stimmt, jeder Mensch ist ein Individuum. Wenn man aber in irgendeiner Weise eine regelmäßigkeit oder Aussage über eine Gruppe von Menschen treffen will, muss man auf einen gemeinsamen Faktor abstrahieren, hier "Veganer", und dabei wird immer vereinfacht. Wenn wir die Welt verständlicher machen wollen, wie das eben manchmal so ist, muss man eben abstrahieren und vereinfachen. Mit "jeder Mensch ist ein Individuum" kann man halt keine allgemeinen Aussagen treffen.


Zitat Lorenza:
Mir schwant, dass es hier mehr um Neid geht, weil Attila so erfolgreich ist. Es ist schade, dass er teilweise in Bausch und Bogen verurteilt wird, wenn das eine oder andere Gesagte oder Tun vielleicht nicht optimal ist.

Damit kann man so ziemlich jeden Celebritiy vor so ziemlich jeder Kritik zuverlässig abschirmen - ohne irgendwelche weiteren Anhaltspunkte finde ich das ein wenig unterstellend. Kritik an Merkel? Eifersucht! Kritik an Jan Böhmermann? EIFERSUCHT!!!! --> Diskurs tot


Zitat Lorenza:
Aber bitte, wer ist denn bloss perfekt? Ich finde, man kann die Kirche wirklich im Dorf lassen und Attila, wie jeden Anderen als Mensch akzeptieren und das Handeln oder Gesagte von der Person trennen. Es ist immer wieder das Gleiche, macht ein Mensch "Fehler", dann wird die ganze Person oder das Kind mit dem Bade ausgeschüttet! Will nicht heissen, etwas nicht kritisch oder bedenklich zu sehen. Na ja, meine Sichtweise ...

Whataboutism? Nur weil nicht jeder perfekt ist, darf man nie mehr jemanden kritisieren, aber irgendwie dann doch, man darf Dinge ja schon als bedenklich ansehen, aber eben nicht Attila Hildmann, der ist ja berühmt?
Sorry, aber deine Argumentationslinie ist: es gibt nicht "die Veganer", daher kann man da gar nichts drüber sagen, ihr seid alle nur total Eifersüchtig auf den Attila, weil er ist berühmt und ihr nicht und ausserdem ist keiner perfekt, also haltet euch schön ruhig (auch wenn generell Kritik erlaubt ist, wobei unklar bleibt, unter welchen Gesichtspunkten)
---> was willst du uns genau sagen?
Meine Güte, nur weil nicht jeder Attila Hildmann total toll findet und alles toll findet was er tut, muss man sich doch nicht den Tag von einem kleinen Artikel auf einer mini-Fuzzi-Veganerseite vermiesen lassen.
antworten | zitieren |
17.04.2017
Hallo pummelchen,

Diese rechtlichen Schritte 8) stehen oben, wenn man einen Kommentar schreiben möchte:


"Sie sind eingeloggt als Lorenza - der Beitrag wird sofort veröffentlicht.
SPAM-Hinweis: Veröffentliche keine Links (auch nicht privat / unkommerziell), bis Du mindestens 15 Beiträge hast. Gewerbliche Links sind immer verboten. Keine Ausnahmen.
Bei Verstößen leiten wir rechtliche Schritte ein. Mehr Infos."


Ansonsten Danke für deine ausführliche Interpretationen auf meinen Kommentar hin. Deine Sichtweise und meine Sichtweise haben grundlegend verschiedene Ansätze. Darauf ausführlich einzugehen, das käme am Thema vorbei! Und was ich sagen wollte, habe ich bereits gesagt :angel:
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Rein vegane Kosmetikmarken



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Warum ich als Veganer manchmal neidisch auf Fleischesser bin...
Is so! Aber nicht aufs Fleischessen selbst, sondern auf …
kilian
28
Isalabella
24.09.2022
» Beitrag
Tempeh
[LINK] Hat jemand von euch schon mal Tempeh selber gemacht …
Sajama07
10
Sonnja
21.09.2022
» Beitrag
Wer gehört zu wem: Vegane Unternehmen und die Konzerne dahinter
So viele neue Marken kommen auf den Markt. Viele davon …
kilian
1
Salma
18.09.2022
» Beitrag
Anteil in veganer Gemeinschaft in Portugal
Aufgrund von privaten Umständen geben wir unseren Anteil …
MaryCherry
1
PICO
15.09.2022
» Beitrag
Parodie auf die Massentierhaltung
Ich fand’s großartig 🎉 [LINK]…
Katzenmami
2
Zwoelfvegan
12.09.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.