fridays for future - Schülerdemos

Erstellt 03.05.2019, von Smaragdgruen. Kategorie: Umwelt & Klima. 122 Antworten.

18.01.2020
Hallo Smaragdgrün,
die Politik ist hier leider viel zu halbherzig dabei, da gebe ich dir Recht. Viele Verbraucher suchen daher nach anderen Wegen. Ein sehr guter Weg finde ich, ist die solidarische Landwirtschaft. Hier finden sich Bürger in Vereinen zusammen, die einen Acker gemeinsam finanzieren. Die Ernte wird geteilt. Hier hat der einzelne die Möglichkeit mitzubestimmen, wie und was angebaut wird. Es gibt keine Verschwendung, da die Abnahme garantiert ist und auch krumme Gurken oder verzweigte Karotten abgenommen werden. Die Verteilwege sind äußerst kurz, es wird kein Gemüse quer durch die Republik gekarrt, wie leider auch im Bioeinzelhandel üblich.
Wen es interessiert, hier eine Karte, wo es das schon gibt: https://www.solidarische-landwirtschaft.org/solawis-finden/karte/#/
Liebe Grüße
Chrissie
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
27.01.2021
Vortrag morgen (donnerstag) 19 Uhr, online: "Klimawandel und Fleischkonsum - was muss sich ändern?"
Trotz des Risikos, dass es sich nur um Empfehlungen zu "bewussterem Fleischkonsum" und mehr "Tierwohl" handeln könnte, zeigt das doch, dass das Thema bei den "for Future"-Gruppen präsent ist. Vielleicht ist es ja auch für einige hier Mitlesende ganz interessant. Kostenlos, aber mit Anmeldung: https://de.scientists4future.org/klimawandel-als-gesellschaftliche-herausforderung/
antworten | zitieren |
16.07.2021
Ich pack das hier in diesen Thread, weil hier ein paar Scientists for Future beteiligt sind.

Hier gibt es eine kleine Klimadebatte (ob Kommunikation das Klima retten kann) mit 6 Vorträgen und anschließender Fragerunde. Meine Empfehlungen zielen besonders auf den ersten Vortrag von Heike Wex und den letzten von Mark Benecke (er ist da ziemlich grantig über seine Kollegen, und ich stimme zu, bei Vortrag 3+4 haben sie meine Aufmerksamkeit verloren, Vortrag 5 zum Thema Manipulation war halbwegs interessant aber zu märchenonkelmäßig vorgetragen). Bei Vortrag 2 ging es um die Herangehensweise bei Medien zum Thema Klimawandel (und ein bisschen Rechtfertigung, warum es Klima vor 8 jetzt doch nicht vor die Tagesschau geschafft hat).

Ich hoffe das Video bleibt online
https://www.youtube.com/watch?v=BDowUt0BCyk

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Ökologische Abschminkpads für Mädels - selbstgehäkelt aus Baumwolle



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Klimakrise: "Hilfe, wir brauchen eine Therapie!"
Guter Artikel, den mir ein Freund gerade weitergeleitet …
kilian
1
METTA
gestern, 17:08 Uhr
» Beitrag
Studie: Fleisch-Alternativen VIEL umweltfreundlicher
Eine neue Studie aus Oxford hat die wichtigsten Umweltauswir…
kilian
4
Heinzi
gestern, 15:37 Uhr
» Beitrag
Rezension zum Buch "Klimagefühle"
Das Buch von den Psychotherapeutinnen Lea Dohm und Mareike …
kilian
4
Katzenmami
Mittwoch, 19:45 Uhr
» Beitrag
Warum wir positive Veränderungen oft übersehen...
...denn es gibt sie - man muss manchmal nur genauer hinsehen…
kilian
1
Vegbudsd
09.08.2022
» Beitrag
Gemeinsam aktiv gegen den Klimawandel werden
Ich bin auf der Suche nach Menschen, die Lust haben sich …
Ankou
24
Smaragdgruen
09.08.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.