Vegpool Logo
Beiträge: neue

Scheinmedizin in Ökotierhaltung = Tierqual

Erstellt 22.11.2023, von Libio. Kategorie: Tierschutz & Tierrechte. 21 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von Libio
Themen-Startervegan1.070 PostsweiblichBERLINLevel 4
Scheinmedizin in Ökotierhaltung = Tierqual
22.11.2023
https://youtu.be/wQ-DoiTYSYg?si=S0MFTFQ3cU94czzT&t=4700

Thema Scheinmedizin und der Schaden für den Einzelen und die Gesellschaft ist das Thema.


Ab 1:18 der Bezug zum Veganismus, zur Tierquälerei.

Ich wusste das schon länger, hatte bloß keine Quelle.

Der ganze Beitrag ist interessant, ich habe nur zu dem Zeitpunkt verlinkt, wo es um Tierquälerei geht, so dass nicht jeder alles sehen muss.

Benutzerbild von BeaNeu
vegetarisch651 PostsweiblichFrankfurtLevel 4
22.11.2023
DANKE Libio, für deinen Hinweis!👍

Hab des Video gespeichert und sehe es mir später an, muss gleich weg.


1x bearbeitet

Benutzerbild von lizhan
483 PostsSchwarzwaldLevel 3
22.11.2023
ich hab da mal reingehört und find es ziemlich grauslig. Es geht um Hömöopathie, die als tierquälerisch bezeichnet wird und gleichzeitig wird jede Wirkung bestritten bzw. auf Placebo-Effekte verwiesen. Ich find es sehr unglaubwürdig und unlogisch, was diese leute da von sich geben. Vor allem denk ich: da haben wir doch echt ganz andere Probleme was Tierquälereien angeht als so ein Biobauer, der seinen Kühen erstmal versucht mit Globulis zu helfen.


Nachtrag: Tierquälerisch finde ich, wenn ein Tierleid gar nicht behandelt wird. Das liegt in der Verantwortung des Menschen, der das Tier hält. wenn er/sie als ein Mittel gibt, das keine oder nicht genug Wirkung zeigt (und das kann mit allen naturheilkundlichen und schulmedizinischen Medis passieren), dann ist es in der Verantwortung des Menschen weitere Versuche zu unternehmen / andere Lösungen zu finden. Und wenn das nicht passiert, dann entsteht ein Schaden, den der Mensch u.U. zu verantworten hat.

2x bearbeitet

Kein Benutzerbild
Rafa1974
22.11.2023
Es wird also gegen die Homöopathie geschossen....das,was die Schulmediziner und auch die Veterinärmediziner Mensch und Tier antun,spielt ja natürlich keine Rolle.Ist ja wissenschaftlich abgesichert....



Gesperrt: Account auf eigenen Wunsch deaktiviert.
Benutzerbild von Libio
Themen-Startervegan1.070 PostsweiblichBERLINLevel 4
23.11.2023
Liebe Rafa, zu Deinem Satz wird in der Diskussion einiges gesagt.

Homöopathie ist eben keine Medizin und der Vergleich mit Medizin kommt mir wirklich komisch vor.
Es gibt keine Alternative Medizin, so wie es keine Alternative Physik gibt.
Es gibt nur Medizin oder keine Medizin.
Das Wort "Schul" medizin soll echte Medizin herabwürdigen.

Dass viele Menschen oder Tiere unter schädlicher Scheinmedizin leiden, kann man nicht dadurch unter den Tisch kehren, in dem man auf Medizin hinweist, wo natürlich auch nicht jede Krankheit heilbar ist. Aber von Jahr zu Jahr immer mehr.


Du weißt schon, dass die Tatsache, dass die Menschen heutzutage älter werden als 40 zu einem guten Teil der wirksamen Medizin zu verdanken ist?

Ich finde es unethisch, Menschen und Tiere teuer abzuzocken mit Mitteln, deren Wirkung nicht über Placebo hinaus geht.

In der Massentierhaltung ist der Placeboeffekt nicht mal vorhanden. Für mich ist das unverantwortlich Tiere (genau wie Menschen) mit wirkungslose Mitteln zu behandeln, insbesondere bei Krankheiten, die nicht von allein weggehen


Vielleicht kannst du dir die Argumente des ganzen Videos ansehen.
Zb die Geldmacherei bei den esoterischen Scheinheilereien, das betrifft nicht nur Homöopathie, sondern auch andere Dinge, die den grundlegenden Naturgesetzen widersprechen. Die schamlosen Heilsversprechen widern mich an, das kostet Menschenleben oder Tierleben und führt zu unnötigen Quälereien.

Und ja, dagegen wird mit Recht geschossen, es ist kindisch und unreif. Und schadet.


Während Medizin sich entwickelt, und Wirknachweise bringen muss, beruhen die Alternativen auf Glauben, denn seit mehren hundert Jahren ist es nicht gelungen, die Wirksamkeit zu belegen.


@lizhan
ich bin mit dir gleicher Meinung, ich empfinde es als Tierquälerei, Tiere nicht kunstgerecht zu behandeln.
Das ist ja das Argument, eben Homöopathie von den Tieren fern zu halten.
Man enthält den Tieren wirksame Medizin, bzw. lässt wertvolle Zeit vergehen, bis wirksam geholfen wird.


Der Bauer schmeißt Geld zum Fenster raus und hilft keinesfalls den Tieren.



3x bearbeitet

Kein Benutzerbild
Rafa1974
23.11.2023
Sorry,aber du hast keine Ahnung, wovon wir hier sprechen. Ich diskutiere nicht mit Leuten, die überhaupt keine Ahnung haben.

Gesperrt: Account auf eigenen Wunsch deaktiviert.
Benutzerbild von Libio
Themen-Startervegan1.070 PostsweiblichBERLINLevel 4
23.11.2023
Wer ist wir?


Kannst du auch Argumente?
Oder würdigt du andere nur herab, wenn dir was nicht passt?


Hast du denn das Video angesehen?

2x bearbeitet

Kein Benutzerbild
Esi
23.11.2023
@ Libio:
Dass Du Rafa vorwirfst, andere herabzuwürdigen, wenn ihnen etwas nicht passt, finde ich schon sehr verwunderlich, denn Du tust doch genau dasselbe, indem Du Menschen, die Therapieformen anwenden oder auch nur befürworten, die DIR nicht passen, als kindisch und unreif beleidigst.
Deine Abwertung von alternativmedizinischen Therapieformen und der Menschen, die sie anwenden, die Du bei jeder sich nur bietenden Gelegemheit vom Stapel lässt (so dass ich mich zunehmend frage, ob es Dir dabei wirklich primär um das Tierwohl geht oder eher darum, mal wieder eine Breitseite gegen die Alternativmedizin loszulassen?). hat mit Deinen letzten Posts und der darin enthaltenen Beleidigung ein Ausmaß erreicht, das ich nicht bereit bin, unwidersprochen so hinzunehmen.
Und ich weiss dabei, wovon ich rede, denn ich kenne beide Richtungen der Medizin, die schulmedizinische und die alternativmedizinische, aus jahrzehntelanger beruflicher Tätigkeit Ja, es gibt diese Unterscheidung in diese beideb medizinische Richtungen und Konzepte, ob Dir persönlich das nun passt oder nicht.
Und manchmal werden sogar alternativmedizinische Methoden von SchulmedizinerInnen ergänzend zu denen der Schulmedizin angewendet. Nennt sich dann Komplementärmedizin. So ganz wissenschaftlich.
Ich bin im Hauptberuf seit über dreissig Jahren als Gesundheits- und Krankenpflegerin (frühere Berufsbezeichnung: Krankenschwester) tätig. Vor über zwanzig Jahren habe ich ausserdem eine Ausbildung zur Heilpraktikerin absolviert ( bin also eine von diesen ganz Pöhsen - und stell Dir das mal vor, keine Querdenkerin, und sogar gegen Corona geimpft, ist das denn die Mglichkeit???) und habe auch einige Jahre lang praktiziert, Zur Zeit praktiziere ich aus persönlichen Gründen jedoch nicht. Ich habe meinen Schwerpunkt auf europäische Pflanzenheilkunde gelegt, habe aber in der Ausbildung auch eine qualifizierte Basisausbildung in Homöopathie und TCM erhalten. Wage also zu behaupten, dass ich weiss, wovon ich rede.
In beiden Berufen habe ich regelmässig Fort- und Weiterbildungen absolviert. Macht alles in allem zusammen über ein halbes Jahrhundert Berufserfahrung. Echt kindisch und unreif, nicht wahr?
Welche medizinische Ausbildung, Berufserfahrung und/ oder sonstigen medizinischen Qualifikationen hast DU, dass Du Dir anmasst, so pauschalisierend, entwertend und mit einem solchen Absolutheitsanspruch über Therapieformen.und Menschen, die sie anwenden oder befürwortenm zu urteilen? Niemand zwingt Dich, alternativmedizinische Therapieformen anzuwenden. Lass es einfach. Halte siie für Scharlatanerie, damit habe ich kein Problem. Ich habe MEINEN Standpunkt dazu. Aber ich respektiere andere Meinungen. Und das erwarte ich auch von anderen. Daher diese Antwort.
Einen schönen Abend noch.

1x bearbeitet

Benutzerbild von Libio
Themen-Startervegan1.070 PostsweiblichBERLINLevel 4
23.11.2023
ok, klare Ansage.

Die Reihenfolge war so:

Ich habe ein Video verlinkt. Nicht von mir.
Von Fachleuten.
Ich wies auf die Schädlichkeit von Scheinmedizin für kranke Tiere hin. Ich habe niemanden beschimpft, sondern den aktuellen Stand von Fakten präsentiert.


Weder mein noch dein Beruf hat damit was zu tun.


1.Die erste Beschimpfungen kam nicht von mir, sondern ging an mich.
2.Ist es unzeitgemäß, Methoden, deren Wirksamkeit seit mehr als 200 Jahren nicht bewiesen werden konnte (da wären ein paar Nobelpreise zu holen, weil es die gesamten bis heute bekannten Naturgesetze als ungültig erklären würden bzw völlig Neue entdeckt werden müssten ) auf gleicher Höhe wie evidenzbasierte Heilkunst zu heben. Es wurden inzwischen Bakterien und Viren entdeckt, Impfungen, Narkosen, Penicillin entdeckt)


3 Weißich natürlich, dass Argumente bei Gläubischen nichts nutzen, bin leider nach der ersten Brüskierung darauf reingefallen, zu erwidern.


4. Ganz daneben ist es, mir zu unterstellen, mir ginge es nicht um die Tiere. Ein tolles Beispiel von Beschimpfungen, die völlig daherphantasiert werden.


5. Wundere ich mich, dass Tierleid ausnahmsweise als nicht schlimm gilt, wenn es um Homöopathie geht.



2x bearbeitet

Kein Benutzerbild
Esi
23.11.2023
Ich habe zu diesem Thema alles gesagt, was mir wichtig war. Offensichtlich reden wir jetzt aneinander vorbei. Ich werde in diesen Thread keine weitere Energie investieren. Hat mich schon genug Energie gekostet.

4x bearbeitet

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Die berührendsten (Nutz-)Tier-Videos

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Überfischung der Meere
Smaragdgruen
Smaragdgruen
2
Okonomiyaki
Okonomiyaki

01. Mär.
» Beitrag
Petitionen
SariK
SariK
331
Pauline23
Pauline23

29. Feb.
» Beitrag
Sunjo
Sunjo

27. Feb.
» Beitrag
Pauline23
Pauline23

26. Feb.
» Beitrag
Steja
Steja

26. Feb.
» Beitrag