Gemüse-Nudel-Tomaten-Eintopf w/o Fleischersatz. Leibgericht von Früher

Erstellt 17.05.2017, von Orange. Kategorie: Rezepte & Anleitungen. 2 Antworten.

Gemüse-Nudel-Tomaten-Eintopf w/o Fleischersatz. Leibgericht von Früher
17.05.2017
Hallo liebes Forum,

ich möchte eines meiner Lieblingsgerichte aus meiner Karnistenzeit mit Euch teilen, manche mochten es überhaupt nicht, aber ich habe es geliebt.

Zutaten
ca. 300g Trockengewicht weiße Weizen Spirelli
mind. 200g Tomatenmark
ca. 100 g Erbsen
ca. 100 - 200 g Blumenkohl
ca. 50 - 100 g Mais aus dem Glas/der Dose
ca. 250 g Möhren
Süßungsmittel (Zucker, Sirup, etc.)
3 mittlere Zucchini
Öl (nehmt das, das ihr als am besten anseht (je nach Maxime) geschmacksneutrales Kokosfett, Tomy nicht Bio Sonnenblumenöl, Bratöl oder evtl. das in einem Artikel vorgestellte Rapskernöl mit Buttergeschmack. Vielleicht schmeckt auch der Ölersatz aus Pflaumen und Wasser, von dem ich bei Falk gelesen habe)
Gemüsebrühe mit Salz nach Geschmack (Die Gemsebrühe Frugola, nur im Reformhaus erhältlich, schmeckte mir mit Riesenabstand am besten)
ca. 1 - 3 gehäufte Esslöffel 8-Kräuter Tiefkühlkräutermischung bei Edeka erhältlich
etwas Pfeffer
etwas Paprikapulver
ca. 0,5 - 1,5 Teelöffel Oregano getrocknet
Mandelmus/Cahsewmus(/Vegane Sahne) nach Geschmack
evtl. passierte Tomaten
Bei Bedarf Salz oder mehr Gemüsebrühe

Ich mochte die meisten Zutaten sehr zerkocht, so dass man den Blumenkohl und die Zucchini am Ende kaum noch im Eintopf gefunden hat und dass die Erbsenschale schon sehr weich war, darum gebe ich keine konkreten Kochzeiten an, kocht es einfach so lange, wie ihr es mögt.


Zubereitung

Möhren schälen und in Scheiben schneiden, Blumenkohl etwas zerkleinern, bei den Zucchini die Enden abschneiden und nach Belieben schälen und in Scheiben schneiden.

In einem Topf ohne Salz mit Wasser die Spirelli kochen.

In den Topf, in dem später der Eintopf sein wird, das Öl geben und die Zucchini anbraten, bis sie so braun sind, wie ihr es noch vertreten könnt.

In einem 3. Topf Möhren mit etwas Süßungsmittel kochen.

In einem 4. Topf Blumenkohl und Erbsen kochen. (Man könnte auch nur 2 Töpfe verwenden, wenn man die Inhalte aus Topf 1, 3 und 4 nacheinander im selben Topf kocht)

Sobald die Möhren und Zucchini fertig sind die Möhren incl. Kochwasser in den großen Topf schütten und Frugola und Oregano hinzufügen. Sobald Erbsen und Blumenkohl fertig sind Kochwasser abschütten und mit dem Mais ebenfalls hinzufügen. Dann das Tomatenmark hinzufügen (I.d.R. mind. 200 g) und unter ständigem Rühren kochen lassen. (Sollte Euch der Eintopf zu unflüssig sein passierte Tomaten hinzugeben)

Zum Schluss Spirelli, Pfeffer, Paprikapulver, Tiefkühlkräuter und Sahneersatz (Mandelmus, Cashesmus, eine vegane Sahne etc.) hinzugeben.

Topf 24 Stunden stehen lassen und dann ohne die Hinzugabe von irgendetwas aufwärmen, fertig :D

Man könnte das Rezept natürlich noch abwandeln, ich mochte z. B. Brokkoli überhaupt nicht dazu, auch Zwiebeln haben mir nicht geschmeckt, aber vielleicht ist es etwas für Euch. Bei den Gewürzen könnt ihr natürlich herumprobieren, evtl. würden Knoblauchpulver, Zwiebelpulver oder Chili dem ein oder anderen schmecken. Und natürlich könnte man auch noch Gemüse austauschen oder hinzufügen/weglassen, z. B. Kidneybohnen, frischer Knoblauch, getrocknete Tomaten usw..

Mein Vater mochte das Gericht sehr in einer Auflaufform mit Kuhkäse überbacken, was mir auch nicht geschmeckt hat.

Man könnte auch die Nudeln weglassen oder austauschen, mit Kartoffeln mochte ich es auch gerne, Reis könnte auch gut dazu passen. Und natürlich könnte man dann doch noch Fleischersatz dazu geben wie Tofu, Geschnetzeltes, gekaufte Buletten oder Würstchen oder was Euch noch einfällt :D

Was auch möglich wäre, wäre aus dem Rezept eine Lasagne zu machen und die Spirelli durch Nudelplatten zu ersetzen. Wenn Ihr eine leckere Variation ausprobiert habt lasst mich davon wissen :D

Liebe Grüße

Orange
2x bearbeitet

antworten | zitieren |
17.05.2017
Das hört sich irgendwie wie eine Minestrone mit anderer Gemüsezusammensetzung an - kann das sein?
Ich mache mir immer eine schnelle Gemüsesuppe mit passierten Tomaten und allem Gemüse, was ich gerade da habe. Da kommt dann noch etwas Gemüsebrühe rein, italienische Kräuter, viele Zwiebeln und Knoblauch, wenn ich lust hab auch ein paar Nudeln oder Kartoffeln. Ist immer schön würzig ^^ Vielleicht auch mal scharf.... und man kann es toll in Gläser in einmachen, dann hält sie sogar ein paar Tage im Kühlschrank :thumbup:
antworten | zitieren |
17.05.2017
Hallo pummelchen, Minestrone habe ich noch nie gehört, die werde ich mir mal ansehen. Deine Suppe schmeckt bestimmt gut, ich bevorzuge aber Eintöpe, wenn Tomatenmark/passierten Tomaten drin sind und Suppen, wenn es nicht drin ist :green:

Liebe Grüße

Orange
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Braune Soße



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Hinweise für diese Kategorie
Diese Kategorie unterscheidet sich von anderen Kategorien …
kilian
0
kilian
13.09.2015
» Beitrag
Rezepte für Kinder gesucht
Ich suche Rezepte für kleine Kinder (1und 6 Jahre), Vegan …
schoko-oma
12
Ef70
02.06.2022
» Beitrag
Tofu ohne Soja
"Tofu"- Rezept aus Kichererbsen-Mehl 500 ml Wasser zum …
maira
8
Hanna098
26.04.2022
» Beitrag
Schoko-Crossies
Ich habe nie drüber nachgedacht, das man diese kleine …
Shirami
3
MarionK
24.02.2022
» Beitrag
Brotaufstriche
Ich bin ja ein totaler Brotaufstrich-Fan, und ich möchte …
dasstullchen
23
Dana
14.01.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.