Vegpool Logo
Beiträge: neue

Vegane Frikadellen von Garden Gourmet

Erstellt 23.02.2023, von kilian. Kategorie: Produkte & Entdeckungen. 10 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan7.145 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
Vegane Frikadellen von Garden Gourmet
23.02.2023
Schmeckten mir sehr gut!
https://vegpool.de/produkte/garden-gourmet-vegane-frikadellen-test.html
Habt ihr sie schon entdeckt und probiert?

Benutzerbild von BeaNeu
vegetarisch911 PostsweiblichFrankfurtLevel 4
26.02.2023
Hallo, Kilian!

Nein, weder gekauft, noch probiert. - Leider ist diese Marke von "Nestlè" und Marken von Nestlè boykottiere ich. :-/

1x bearbeitet

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
27.02.2023
Ob Boykotteritis der veganen Ernährung - und damit dem Tierschcutz hilft, darf getrost bezweifelt werden.


Aber natürlich dürfen alle die Produkte kaufen, die sie sich wünschen und erhalten können.

Kein Benutzerbild
16 PostsLevel 2
27.02.2023
Auf der Website von Gardengourmet finde ich dieses Frikadellen nicht. Ich finde nur eine vegetarische Variante.

Es ist anzunehmen, dass die stark verarbeitet und deshalb nährstoffmässig suboptimal sind.

Wenn ich bei food-detektiv E461 Methylcellulose nachschlage, welche darin enthalten ist, lese ich da

"Zudem räumten die EU-Lebensmittelwächter ein, dass durchaus Nebenwirkungen beobachtet wurden; so könnte etwa die Bakteriengemeinschaft im Darm verändert werden (das sogenannte Mikrobiom), wodurch chronische Darmentzündungen gefördert werden könnten. Auch könnten die Blutzuckerwerte verschlechtert werden, sogar »Fettleibigkeit« sei eine mögliche Folge. "

Also nicht unbedingt etwas, dass ich meinem Mikrobiom antun möchte...


Plus es hat noch Aromen und Hefeextrakt drin - das sind Stoffe, welche normalerweise eingesetzt werden, um minderwertige Zutaten aufzupeppen.

1x bearbeitet

Benutzerbild von BeaNeu
vegetarisch911 PostsweiblichFrankfurtLevel 4
27.02.2023
Zitat Vegbudsd:
Ob Boykotteritis der veganen Ernährung - und damit dem Tierschcutz hilft, darf getrost bezweifelt werden.


Aber natürlich dürfen alle die Produkte kaufen, die sie sich wünschen und erhalten können.



Hallo, vegbudsd,

nur weil ich die Marken von Nestlè (auch unvegane oder unveggie) boykottiere, heisst das nicht, dass ich die vegane Ernährung boykottiere. Wie kommst Du darauf?

Bin grade nicht so tippfit und erläutere das gerne an nem anderen Zeitpunkt, zeitnah. Nur soviel, ich kaufe eher Produkte, veggie oder vegan, die NICHT von Fleischverarbeitern (Rügenwalder, Wiesenhof, die ganzen Marken von Aldi, auch von Rewe, einige , bin auf der Suche nach Anbietern, auch kleine, die rein ethisch herstellen, ohne Fleischmogule im Background, Mehr dazu wann anders, falls Interesse besteht. :-)

Und hab da auch schon zwei bis drei gefunden, die sogar öfter im Angebot sind. Ich informiere mich immer gerne über die Firmen, die auf der Packung stehen bzw. darüber hinaus (Dachorga usw).


Es sind halt alles "Convi-Produkte", man braucht es eigentlich nicht. Also ich zumindest nicht.


Sorry, wenn mein Post etwas abgewichen ist, vom Tread-Ersteller. :red:

4x bearbeitet

Benutzerbild von Salma
vegan2.466 PostsweiblichBerlinLevel 3
27.02.2023
hi bea, zur ungefähren beschreibung des forums und seiner bandbreite:
hier werden sowohl vom forenbetreiber als auch von mitgliedern immer wieder regulär neue vegane (fertig-) produkte vorgestellt.


es gibt deswegen immer wieder kritik im forum an den herstellern mit kritikwürdigem hintergrund, und es gibt auch regelmässig teilnehmer, die diese gesündeste aller veganen ernährungsweisen propagieren, nämlich nur frischgekochtes, oder sogar rohes bio (veganes) obst und gemüse zu verzehren und jegliche convenientprodukte zumeiden.

dagegen gibt es aber auch jene, die sagen, sie könnten nicht ohne ihr schnitzel oder ohne käse leben und deshalb könnten sie nie vegan leben.
diesen können wir schlicht begegnen: musst du nicht um tiere zu verschonen!!


und dann gibt es noch das argument, dass es besser ist, dass die fleischmogule ihre geldgier mit veganem statt tierischen produkten bedienen. auch das verschont das eine oder andere versklavte tier. die wenigen boykott-aktivisten zwingen so einen mogul nicht in die knie. (auch wenn sie sich berechtigterweise moralisch besser fühlen)
und der forenbetreiber verdient manchmal mit seinen produktvorstellungen geld, was er aber kennzeichnet.

unterm strich: jedes ersatzprodukt verschont ein tierleben...

und nicht zu vergessen, es gibt auch die sog. puddingveganer, die junkfoodies, denen es einfach nur wichtig ist, dass ein convenientprodukt vegan ist.

2x bearbeitet

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
28.02.2023
"...heisst das nicht, dass ich die vegane Ernährung boykottiere..."

Richtig. Wo hat wer das behauptet?

@Salma:
"und nicht zu vergessen, es gibt auch die sog. puddingveganer, die junkfoodies, denen es einfach nur wichtig ist, dass ein convenientprodukt vegan ist."


Ist doch gar nicht wahr... nein, überhaupt gar nie und nimmer nicht!

Richtig ist: Auch das Tierqualzutatenersatzprodukt von Nestle, Wiesendingens oder Rügenwalder rettet bei jeder Mahlzeit ein ganzes Tier. Vor allem quantitativ auch dadurch, dass die für ihr Zeug gute Reklame machen können, werden auch viele Nichtveganerinnen animiert, ihrereits es doch mal zu versuchen. Das ist mit dem "ich fühl mich wohl in meiner Nische, alle anderen nun, ja können mir moralisch das Wasser eh nicht reichen" einfach nicht zu schaffen. Ja, mag sein, dennoch retten diese Hersteller durch ihre veganen Angebote vermutlich Tag für Tag mehr Tierleben, als sich unsereins vorstellt, weil sie die Omnivoren abholen. Allein das ist für mich das überzeugendste Argument. :clap:

pfff - Puddingveganer pfff :rofl:

1x bearbeitet

Benutzerbild von Salma
vegan2.466 PostsweiblichBerlinLevel 3
28.02.2023
Zitat Vegbudsd:
"...@Salma:
"und nicht zu vergessen, es gibt auch die sog. puddingveganer, die junkfoodies, denen es einfach nur wichtig ist, dass ein convenientprodukt vegan ist."


Ist doch gar nicht wahr... nein, überhaupt gar nie und nimmer nicht!

Richtig ist: Auch das Tierqualzutatenersatzprodukt von Nestle, Wiesendingens oder Rügenwalder rettet bei jeder Mahlzeit ein ganzes Tier. Vor allem quantitativ auch dadurch, dass die für ihr Zeug gute Reklame machen können, werden auch viele Nichtveganerinnen animiert, ihrereits es doch mal zu versuchen. Das ist mit dem "ich fühl mich wohl in meiner Nische, alle anderen nun, ja können mir moralisch das Wasser eh nicht reichen" einfach nicht zu schaffen. Ja, mag sein, dennoch retten diese Hersteller durch ihre veganen Angebote vermutlich Tag für Tag mehr Tierleben, als sich unsereins vorstellt, weil sie die Omnivoren abholen. Allein das ist für mich das überzeugendste Argument. :clap:

pfff - Puddingveganer pfff :rofl:

hey vegbudsd, hab doch von mir als puddingveganer gesprochen 😘

stimmt, über die gross angelegten vegan-werbekampagnen der grossen player, auch im tv, freue ich mich auch immer! cool, dass der begriff "vegan" immer mehr in die mitte der normalität rutscht!! :thumbup:

Benutzerbild von BeaNeu
vegetarisch911 PostsweiblichFrankfurtLevel 4
28.02.2023
@vegbudsd: danke für deine Frage, bin grad busy und antworte dir noch! :-)

Benutzerbild von rigoletta
12 PostsLevel 1
28.05.2023
Na ja, es gibt aber so viele ausgezeichnete andere Marken, da muss es nicht ausgerechnet Nestle sein.
Sehe das auch kritisch, dass das auf diesem Kanal quasi 'beworben' wird.

Und jetzt hab ich den Beitrag mit 5 Sternen bewertet und wollte (s.o. - NUR deshalb) eigentlich nur einen geben.
Na - nu offenbar nicht mehr zu ändern.... :wink:

2x bearbeitet

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Gewinnspiel: Hochleistungsmixer gewinnen! (Werbung)

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
alamzeb
alamzeb

gestern
» Beitrag
alamzeb
alamzeb

gestern
» Beitrag
Okonomiyaki
Okonomiyaki

16. Jun.
» Beitrag
METTA
METTA

10. Jun.
» Beitrag
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

08. Jun.
» Beitrag