Vegpool Logo
Beiträge: neue

Burger King Betrug?

Erstellt 12.08.2023, von Mucki58. Kategorie: Produkte & Entdeckungen. 15 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
Themen-Starter1 PostsLevel 1
Burger King Betrug?
12.08.2023
Erst seitdem vegane Burger eingeführt wurden, gehe ich ab und zu in die nahegelegene Filiale, allerdings mit schlechtem Gewissen, denn...


Der von mir heute bestellte plant based Whopper hat verdächtig nach Fleisch geschmeckt. Der Schichtleiter versichte mir auf meine Reklamation hin hoch und heilig das sei wirklich pflanzlich, es schmecke halt täuschend ähnlich!
Wenig glaubwürdig, denn bei der Bestellung erhielt ich zunächst einen "normalen" Burger, den ich zurückgehen ließ und bekam nach doch sehr kurzer Zeit das gewünschte. Meine Vermutung: Es wurde lediglich das Einwickelpapier ausgetauscht. Ich bin mir allerdings nicht sicher.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
Ich habe nun eine Probe des Pattys aufgehoben, die ich untersuchen lassen möchte. Kann ich das auch selbst tun?
Danke für einen Tip!
Mucki58

Benutzerbild von Pee-Bee
vegan618 PostsmännlichOstbayernLevel 3Supporter
13.08.2023
Erstmal herzlich willkommen hier im Forum.

Leider scheint bei Burger King einiges in Sachen Vegan schief zu gehen:

https://www.hna.de/verbraucher/schockierende-entdeckungen-kontrolle-vegan-vegetarisch-arbeitsrecht-2023-burger-king-team-wallraff-zr-92373547.html

1x bearbeitet

Benutzerbild von chickpea
649 PostsmännlichEnglandLevel 3
13.08.2023
Wollte burger king vegane patties nicht markieren mit petersilie?
https://vegpool.de/news/burger-king-fuehrt-neue-vegane-panade-ein.html
Demnach sollte es ja erkennbar sein.
Ansonsten würde ich bk vermeiden alleine schon wegen den wallraff dokus. Es wurde gesagt, dass teils Sklaverei-ähnliche Beschäftigungsverhältnisse bestehen, abgesehen von den ganzen Hygiene Problemen.
https://youtu.be/0CeVe4EsRHc

1x bearbeitet

Benutzerbild von Okonomiyaki
vegetarisch536 PostsmännlichRuhrpottLevel 4
13.08.2023
Sollte bei McDonalds nicht anders aussehen. Oder?
Wo ich noch flexitarisch unterwegs war, bevorzugte ich immer BurgerKing, weil die Sachen mir dort besser und unterscheidbarer schmeckten.
So oder so schneiden die beiden bei Tests immer weit hinter NORDSEE ab, die sogar empfehlenswert sind.
Überlege gerade, hat NORDSEE eigentlich vegane Ersatzprodukte?
Weiß das jemand hier?

1x bearbeitet

Benutzerbild von Pee-Bee
vegan618 PostsmännlichOstbayernLevel 3Supporter
13.08.2023
Zitat Okonomiyaki:

Überlege gerade, hat NORDSEE eigentlich vegane Ersatzprodukte?
Weiß das jemand hier?


Sieht so aus: https://www.nordsee.com/de/specials/nordsee-plant-based-visch-vegan/page

Benutzerbild von Cumina2
620 PostsweiblichOberbayernLevel 3
13.08.2023
Ich finde die Ansprüche teilweise überzogen. Nordsee ist doch für Fisch bekannt. Wenn ich das nicht möchte geh ich dort nicht hin. Ich geh auch nicht in ein Steakhouse und erwarte veganes Steak. Umgekehrt ist es doch genauso. Kein Fleischesser kann im veganen Restaurant Fleisch serviert bekommen.

Benutzerbild von Pee-Bee
vegan618 PostsmännlichOstbayernLevel 3Supporter
13.08.2023
Da gebe ich Dir Recht, Cumina, ich gehe nie zu McDoof oder BlöderKing.

Aaabber! Für viele Vegetarier oder Veganer "im Übergang" ist das eine sinnvolle Sache. Wenn jemand statt eines erstickten Fisches ein Stück Visch isst, ist mir das allemal lieber. Früher habe ich solche Alternativen gern gegessen, mittlerweile brauche ich weder Rind- noch Fisch- noch irgendeinen anderen tierischen Geschmack, ja, noch nicht einmal mehr Käsealternativen. Aber für alle, denen dieser Geschmack fehlt..., warum nicht?

Benutzerbild von Libio
vegan1.320 PostsweiblichBERLINLevel 4
13.08.2023
Zitat Okonomiyaki:
Sollte bei McDonalds nicht anders aussehen. Oder?
Wo ich noch flexitarisch unterwegs war, bevorzugte ich immer BurgerKing, weil die Sachen mir dort besser und unterscheidbarer schmeckten.
So oder so schneiden die beiden bei Tests immer weit hinter NORDSEE ab, die sogar empfehlenswert sind.
Überlege gerade, hat NORDSEE eigentlich vegane Ersatzprodukte?
Weiß das jemand hier?


ja, Vischbrötchen mit Backvisch habe ich schon mal gesehen, war früher oft dort.
Ich mache mir diese Art Brötchen oder Burger aber inzwischen zuHause selber.


Die unterscheiden -wie viele Imbissketten - zwischen vegan und plantbased. Plantbased ist im Ursprung vegan, kann aber bei der Zubereitung über Kochgeschirr, Kühlschrank usw. mit Fisch in Kontakt kommen. Daher ist es dann nicht mehr vegan nach einem solchen möglichen Kontakt, sondern wird plantbased genannt.

4x bearbeitet

Benutzerbild von Cumina2
620 PostsweiblichOberbayernLevel 3
13.08.2023
Zum Teil geb ich dir Recht Peebee. Für mich ist Nordsee aber immer noch ein Fisch-Imbiss-Lokal. Die haben ihre Filialen in der Regel in den Städten. Da gibt es nebenan meist eine Alternative.
Ich mach jetzt noch ein anderes Beispiel: Ich hab zwei Freundinnen, die mochten noch nie Fisch (hat gar nichts mit vegan zu tun), die würden nie auf die Idee kommen ein Fischlokal zu besuchen. Das ist dann eben die falsche Adresse.
Und wie gesagt wer tierisches Essen will wird mit Sicherheit kein veganes Restaurant besuchen und den Anspruch auf Fleisch stellen.



Benutzerbild von Pee-Bee
vegan618 PostsmännlichOstbayernLevel 3Supporter
13.08.2023
Als ich Vegetarier wurde, vor nunmehr fast 42 Jahren, weißt Du auf was zu verzichten mir am allerschwersten fiel??? Auf meine heißgeliebten Fischstäbnchen, und auf die Fischfrikadellen aus der "Nordsee". Hätte es damals, 1981, diese pflanzlichen oder auch nur vegetarischen Alternativen gegeben, wäre ich GEWISS in die "Nordsee" gegangen und hätte mir das gekauft, einfach, weil es mir die Sache leichter gemacht hätte. Ich mag das weder kritisieren noch gar verurteilen. Dass Fleischesser nicht in vegane Restaurant gehen und dort Fleisch erwarten dürfen, ist richtig. Es gibt ja nebenan Dutzende, ach, hunderte Fleischrestaurants. Aber welcher Veganer, der früher mal sehr gern Fisch aß, findet Alternativen? Da gibt es noch nicht sehr viel...

Ich brauche das alles heute nicht mehr (ja, gewisse Fleischalternativen, z.B. Beyond Meat, mag ich überhaupt nicht, sie sind mir zu nahe am Original, da schüttelt es mich), es sind Jahrzehnte vergangen. Aber damals hätte mir besonders eine Fisch-Alternative durchaus manches erleichtert.

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Probiert: Linsen-Krunchy von Barnhouse

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Steja
Steja

11. Jul.
» Beitrag
Okonomiyaki
Okonomiyaki

08. Jul.
» Beitrag
Thueringerin

07. Jul.
» Beitrag
kilian
kilian

06. Jul.
» Beitrag
ItsaMeLisa
ItsaMeLisa

06. Jul.
» Beitrag