Vegpool Logo
Beiträge: neue

Den Klimawandel richtig bebildern

Erstellt 22.05.2019, von kilian. Kategorie: Off-Topic. 25 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von METTA
vegan4.744 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
16.03.2021
Hi Sunjo
Die Tierbilder von Herrn Wuerz sind sehr schön, weißt Du , ob er die Tiere vorher fotografiert ?
Bei dem Video von "Günter rettet die Welt " habe ich jetzt mal reingeschaut, vieles kenne ich ja schon, die Argumentation zur Atomkraft hat mir allerdings nicht gefallen, war mir zu verharmlosend, denn es geht ja nicht nur um AKW's die jetzt stehen, sondern auch um den radioaktiven Abfall - den Herr Frädrich überhaupt nicht erwähnt hat - und um die Möglichkeit, dass auch Atomwaffen hergestellt werden können mit dem Material; außerdem die Gefahr eines Angriffs auf ein oder mehrere AKW's . Habe mich jetzt mal angemeldet, mal sehen, was da am Samstag noch kommt.
Lieben Gruß
METTA

Benutzerbild von Sunjo
vegan2.900 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
16.03.2021
Ja, über das Atomkraftbeispiel war ich auch nicht glücklich. Ist einfach zu kurz gedacht. Er geht dann zum Glück nicht weiter in diese Richtung, sondern konzentriert sich wieder auf die erneuerbaren Energien.
Die Frage zu Timo Wuerz kann ich dir nicht beantworten.

Benutzerbild von flo
1.700 PostsLevel 3
16.03.2021
Hey
er sagt die menschheit wäre clever wegen DNA Datenspeichern und so.
Ich muss da an meinen nachbarn denken der zu doof ist seine kippen nicht in die biotonne zu schmeißen. ich glaub der kann froh sein wenn er es die treppe hoch schafft.
Was will 1% kluge menschen denn tun? bin auch nicht die Hellste kerne auf dem veganen Kuchen. Ich glaub es reicht schon wenn man aufhört mit den ausreden und selbst mal anfängt.
LG
FLO

Benutzerbild von METTA
vegan4.744 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
16.03.2021
Hallo Flo
meintest Du Kerze ? , war mir etwas unklar, habe erst an Kerne gedacht. ;) .

Ich denke dass mit dem Aufhören von Ausreden ist am schwierigsten. Habe gestern in der Zeitschrift für kritische Tierstudien einen interessanten Beitrag gelesen über die Biografie einer jungen Frau (anonymisiert), die als Kind auch noch Fleisch gegessen hat, dann über ihre Schwester, die sich irgendwann vegetarisch, dann vegan ernährt hat erst aufgeregt hat über deren Missionswillen. Später hat diese junge Frau aber dann mal bei youtube einen Film über Schlachthöfe gesehen und langsam begriffen, was da abgeht und ist irgendwann mal Vegetarierin geworden. Sie hat das in den Gesprächen sehr gut reflektiert, wie sich ihr Verhältnis zu Haustieren und Nutztieren geändert hat. Ist Nachzulesen bei :" Zeitschrift für kritische Tierstudien Band 3/2020 , ( ab Seite 145 )Ringen mit dem Gewissen ", von Marvin Giehl

Lieben Gruß
METTA

Benutzerbild von Smaragdgruen
vegan1.659 PostsmännlichNähe TrierLevel 4Supporter
15.07.2021
Bei uns in der Großregion wird gerade der Klimawandel " bebildert". Etliche Tote und immense Schäden, es ist wohl erst der Anfang schrecklicher Katastrophen. Wir hatten auch enorme Regenmengen, hatten aber Glück dass es glimpflch ab ging. Mit Schuld daran ist auch der enorme Konsum tierischer Produkte und daraus folgender Massentierhaltung. Hoffentlich werden die Politiker jetzt mal wach. Ich muss jetzt aufhören, bin gerade sprachlos.

Benutzerbild von Sunjo
vegan2.900 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
15.07.2021
Zitat Smaragdgruen:
Hoffentlich werden die Politiker jetzt mal wach.

Und die Wähler. Aber bis Ende September ist das ja auch schon wieder vergessen. Da wählt man dann einfach die, die uns schon seit Jahrzehnten immer mehr in die Scheiße reiten.

Und Konsumenten. Tagtäglich sehe ich mehr und größere Mörderpanzer (SUV ist dafür bereits eine Untertreibung) meinen Weg kreuzen. Damit könnte man schon Babyelefanten transportieren.
Fleischkonsum vernichtet Regenwald? "Darauf doch gleich noch ein Steak." (Zitat eines beliebigen Vollhonks im Internet).
Und natürlich müssen wir (mit Ausnahmen) auch alle noch möglichst oft in den Urlaub fliegen und Kreuzfahrten machen, bevor es entweder zu teuer oder verboten sein wird.
An all dem sind jetzt nicht unbedingt die Politiker schuld. Nein, Großkotzigkeit, Egoismus und allgemeine Rücksichtslosigkeit.

Nach mir die Sintflut? Viele arbeiten fleißig darauf hin, dass künftige Generationen keine Zukunft mehr haben werden. Und wer noch auf eine Arche wartet: auf dem Mond oder auf dem Mars ist das Klima auch nicht lebensfreundlicher.

Zitat Smaragdgruen:
Ich muss jetzt aufhören, bin gerade sprachlos.

Ich auch, ich reg mich sonst viel zu sehr auf.
Ganz ehrlich: hoffentlich kommen in den nächsten Jahren noch richtig viele Unwetter, von denen die reiche Bevölkerung im globalen Norden bitte stärkstmöglich betroffen sein soll. Dann werden vielleicht auch die politischen Weichen weltweit noch rechtzeitig umgestellt um die totale Katastrophe für die Menschheit und unsere Mitlebewesen noch abzuwenden.


Dieses Thema wurde geschlossen.
Grund: Keine Aktivität seit min. 2 Jahren.

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Jetzt weniger Werbung auf Vegpool 🌱

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

gestern
» Beitrag
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

gestern
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

gestern
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

gestern
» Beitrag
METTA
METTA

13. Jun.
» Beitrag