Vegpool Logo
Beiträge: neue

Warum eigentlich?

Erstellt 23.06.2015, von chamcham. Kategorie: Neu hier. 9 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
Themen-Starter4 PostsweiblichLevel 1
Warum eigentlich?
23.06.2015
Hallihallo zusammen,

nach dem mich Killian bei meinem ersten Post auf die Vorstellung aufmerksam gemacht hat:
tadaa, hier bin ich!

Ich bin 28 Jahre jung und Studentin für Sozialmanagement aus dem schönen Schwabenländle :)

Schon seit ca 2-3 Jahren informiere ich mich über das vegane Leben; aber hätte mir jemand damals gesagt, dass ich diese Lebensweise tatsächlich mal in Erwägung ziehen würde, hätte ich es nicht geglaubt. - Und jetzt ernähre ich mich seit knapp 4 Wochen bis auf kleine (vegetarische) Ausnahmen vegan, aufgrund einer Facebookgruppen-Challenge.


Ich habe den Titel "warum eigentlich" gewählt, weil diese Frage mir so oft begegnet, und zwar nicht nur erst seit ich anderen Menschen von meiner aktuellen veganen Ernährungsweise erzähle, sondern auch schon vorher. Da ich Muslimin bin, musste ich mich schon immer irgendwie erklären oder rechtfertigen, warum ich beispielsweise kein Schweinefleisch esse.
Diese Frage ärgert mich. Ich frag doch auch nicht jeden "Warum ist du eigentlich Fleisch/machst dieses/jenes...?". Wobei ich ab jetzt vll genau das machen werde :D

Außer der veganen Ernährung beschäftige ich mich seit geraumer Zeit auch mit fairer Mode - ich möchte, dass weder Tiere noch Menschen leiden, nur damit ich meinen Konsumtriebe billigst befriedigen kann.

Hm, was möchte ich hier noch sagen?
Oh, ja: Wir geben so viel Geld für McDoof Burger,SternchenBucks Kaffee und weiteren Gruscht aus, "gönnen" uns soviel Trash - sind wir uns wirklich so wenig wert, dass wir uns keine gute Schoki gönnen, auf gesunde Ernährung achten und mehr Zeit mit Menschen statt mit KOnsum verbringen?

Wenn ich über all das lese, höre ich mich doch schon idealistisch an... aber ich bin ein normales Mädchen von neben an, die noch Ledertaschen und Nikes im Schrank hat, aber ey, Einsicht ist der beste Weg zu Besserung :) (und wegwerfen ist doch auch doof, oder? gerne Meinungen hierzu..)

Mit viel Liebe, -CC-

Danke fürs Lesen :)

Benutzerbild von flo
1.699 PostsLevel 3
23.06.2015
Hey chamcham,
willkommen auch von mir!
Woher kommst denn im Schwabenländle?
Find die Entscheidung gut! Einsicht ist der erste und wichtigste Schritt. Alles andere kommt von allein!
War für mich eine gute Entscheidung, also kanns nur empfehlen 8) Aber immer schön mit Genuss und Spaß!
LG
FLO

Benutzerbild von Huely
175 PostsLevel 2
24.06.2015
Hallo chamcham! :)


Ich denke mir auch oft bei solchen Fragen dass ich die Personen doch auch nicht frage wieso sie unvegetarische Dinge essen.. vorallem würde als Antwort eh total unüberlegtes kommen, nämlich dass es "geil" schmeckt oder was auch immer.. auf solche Diskussionen habe ich keine Lust da es oft nichts bringt und ignoriere solche Fragen oder sage direkt dass ich mit Menschen die es nicht verstehen nicht drüber rede..

Ich habe auch ein paar Schuhe die Leder mit inbegriffen habe, wegschemißen ist wirklich doof weil bringt ja nichts.. neuanschaffen kann ich nichts übers Herz bringen und allein schon der Geruch lässt mich an das arme Tier denken.. nur damit ein Mensch seine Füße dekorieren kann.. ist doch krank.. :( ich hatte diese Meinung auch schon als Vegetarier und mir ist bis heute unklar wieso vegetarier keine tiere essen aber sie tragen?

Freue mich dass du nun auch hier im Forum bist! und dir eine vegane Ernährung vorstellen kannst und es seit 4 Wochen bist :) auch wenn es durch eine Challenge in Angriff genommen wurde :D

Wie fühlst du dich denn bislang mit? :)

Kein Benutzerbild
Themen-Starter4 PostsweiblichLevel 1
25.06.2015
Danke ihr Beiden! :)

@flo : Aus der Nähe von Ulm <3

@huely: Ja, wegschmeißen ist mir echt zu doof mit den Taschen - es sind so 5 Stück, jede von meinen Tanten geschenkt bekommen, da hängt also auch noch Emotion mit dran ;) Aber in Zukunft wird es wohl eher keine Ledersachen geben; vorher habe ich ja nicht so darüber gedacht wie jetzt...

Ich fühl mich voll gut! Meine Haut ist besser, ich bin weniger müde, ich bin aufmerksamer und ich hab mich wieder intensiver in den Mittelpunkt gestellt - was esse ich, was macht es mit mir, was ist mir wichtig etc... Und ich freu mich über jeden neuen Input, den ich klugscheißerisch wiedergeben kann :D :D ;)

Mir fehlt so ansich nix... ah doch, Fisch und Käse, richtig guter Käse... aber mei, das wird auch einfach ne Gewohnheitssache, falls ich tatsächlich nach der Challenge rein vegan bleibe.


Step by step als gar kein Step, ne?

Sonnige Grüße!



Benutzerbild von Huely
175 PostsLevel 2
26.06.2015
Jaa dass meine Haut besser geworden ist habe ich auch mittlerweile bemerkt :) finde es echt krass, aber is ja logisch denn das was du isst ist ja das was deinen Körper überhaupt zum Funktionieren bringt und wenn man gesunde Dinge isst so hat es auch Auswirkungen auf alles..

Wann ist die Challenge denn vorbei bei dir? Bin ja gespannt :) aber ja, lieber Schritt für Schritt anstatt gar nicht, da hast du recht!

Benutzerbild von rossie
vegan1.461 PostsweiblichOberlausitzLevel 2
26.06.2015
Hallo !
Als Veganer bekommt man auch eine andere Einstellung zu den Dingen. Kaufe einfach viele Sachen im
Internet, Handtaschen, Kosmetik, Lebensmittel(Bio) usw. Im Laden braucht man gar nicht erst anfangen mit Erklärungen, sie verstehen es eh nicht. Hier auf dem Land ist ein bisschen wie hinter den Mond. Versuche möglichst auf alles zu achten, ist schwierig.
Deshalb bin ich hier um viel zu erfahren. Freue mich immer auf neue Berichte, schreibt fleißig.

Schönen Tag rossie

Benutzerbild von kilian
vegan6.939 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
27.06.2015
Hallo Chamcham,
ah, ich komm ursprünglich aus Stuttgart. Eigentlich ne schöne Gegend, find ich!
In Ulm gibt es ja, wenn ich das richtig sehe, auch immer mehr vegane Sachen.
Was für eine Challenge machst Du denn? Und wie lange geht die? Und was ist ihr Ziel?
Viele Grüße
Kilian

Kein Benutzerbild
Themen-Starter4 PostsweiblichLevel 1
05.07.2015
Die Challenge entstand aus einer Facebook Gruppe heraus , Kombi: nur Mädels, Fitness, vegan oder vegan interessiert.
Sie endet am Dienstag... aber die Challenge Gruppe hat sich entschlossen, teilweise weiterzumachen, Ende August gehts dann nochmal richtig los für 5 Wochen etwa.
Ziel ist es, einfach mal zu schauen was die cleane Ernährung mit einem macht. Faszit: Körper, Geist und Seele freuen sich :)
Aber ich für meinen Teil möchte nicht nur clean essen, kleine Sünden sollten erlaubt sein (Margarine, bissl Süßes, etc); zudem sind manche vegane Produkte wegen der Verarbeitung (seitan, Vurst) auch nicht erlaubt, und da will ich vorerst mal nicht komplett verzichten...

@kilian : Benztown, yippie! (Ulm ist ja sowas wie die kleine Schwester von Stuttgart, oder nicht? ;) )
ja, inzwischen geht auch in Ulm vegan was... zwei tolle BLogs kommen von hier ( vegtastisch.de und eat this! ), es gibt ein veganes Restraurant (da war ich aber noch nicht), usw.
eine Auswahl wie in Stuttgart haben wir NOCH nicht.

@rosie : ja aufm Dorf ticken die Leute da echt noch anders^^

Kein Benutzerbild
148 PostsmännlichLevel 2
05.07.2015
Ich wäre sehr froh wenn ich vor 15 Jahren schon auf eine Tierfreie Ernährung umgestiegen wäre.
Kein Arzt hat mir auf Grund meiner Beschwerden mit Gicht und Arthrose den Hinweis gegeben mal ganz auf tierische Nahrungsmittel zu verzichten. Ich bin jetzt seit einem Jahr dabei und die Veränderungen sind erstaunlich. Gelenkprobleme habe ich gar keine mehr. Grippe oder Erkältungen hatte ich auch keine mehr. Meine gelegentlichen Kopfschmerzen die ich früher mal hatte sind auch weg. Die Erholungsphasen nach Anstrengungen sind kürzer. Gut, optische Probleme sind für mich weniger wichtig aber 20 Kilo weniger sieht man schon. Ich habe jetzt einen normalen BMI ganz ohne Sport.
Ich bin davon überzeugt das eine Ernährung ohne tierische Nahrungsmittel am besten für mich ist. Auf Grund meiner Erfahrung mit meinen Krankheiten Gicht und Arthrose halte ich die Ergebnisse von Studien in Bezug auf Krebserkrankungen, Diabetes und Herzkrankheiten, welche durch tierische Lebensmittel ausgelöst werden können, für absolut glaubwürdig. Man muss immer bedenken das viele Erkrankungen Jahrzehnte brauchen bis diese zu Beschwerden führen. Die meisten Krebsarten werden erst bemerkt wenn es zu spät ist.


Also von mir herzlichen Glückwunsch zu dieser Entscheidung. Meine alten Sachen nutze ich auch noch alle ab. Bei Neukäufen ist jetzt alles vegan. Beim Essen habe ich es mir einfach gemacht. Alle Gerichte, die ich gern esse, habe ich wo es möglich war um den tierischen Anteil reduziert. Dadurch sind natürlich einige rausgefallen, aber ich esse jetzt vieles was ich als Kind schon gern hatte. Ja Käse fehlte mir auch, aber auf Grund der gesundheitsschädlichen Eigenschaften der Milch lasse ich den gern weg. Das Milcheiweis war bei mir ursächlich für die arthritischen Entzündungen der Gelenke.

Benutzerbild von Kaya
76 PostsweiblichFrankfurt am Main Level 2
12.07.2015
Hallo CC,

herzlich willkommen im Forum :)

Was ist bein bisheriges Gefühl, wirst du es weiterhin vegan versuchen?

Bei Margarine, habe ich gemerkt, bin ich manchmal auch nicht besonders konsequent. :/
In den letzten Tagen bin ich auf ein Rezept gestoßen, laut dem man ganz einfach und schnell vegane Maragine herstellen kann.
Ein weiteres Rezept hat gezeigt, wie man vegane Butter selbst herstellt. Dies würde ich gerne einmal ausprobieren.
Geht es bei eurer Challenge darum, keine verarbeiteten Produkte, also so naturbelassen wie möglich zu essen?

Viel Erfolg und eine schöne Zeit im Forum

Kaya

Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Ganz neu hier

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Vegane Ärzte?
Gerhard
26
Hyzenthlay
Hyzenthlay

27. Feb.
» Beitrag
kilian
kilian

27. Feb.
» Beitrag
kilian
kilian

27. Feb.
» Beitrag
Meine Vorstellung, hallo. :)
Nachbedenklich
15
METTA
METTA

27. Feb.
» Beitrag
Hallo Kilian, Hallo an Alle
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist
7
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

26. Feb.
» Beitrag