Vegpool Logo
Beiträge: neue

Vegan bei Kindern

Erstellt 23.04.2024, von Kate1988. Kategorie: Neu hier. 11 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von Kate1988
Themen-Startervegan9 Postsweiblich91325 Erlangen/HöchstadtLevel 1
Vegan bei Kindern
23.04.2024
Hallo ihr lieben, wir sind neu hier. Ich bin die Kate 35 Jahre und habe zwei Töchter im Alter von 3 und 5 Jahren.
Bei uns wurde vor kurzem eine Lebensmittelallergie auf Hühnereiweiß und Milcheiweiß festgestellt. Seitdem haben wir auf vegane Ernährung umgestellt und es geht uns allen viel besser.
Jetzt ist es natürlich so das man überall hört vegan für Kinder das geht gar nicht.
Ich habe mich jetzt mal in der Apotheke informiert dort wurde mir empfohlen zusätzlich Vitamine B12, Omega 3 und Vitamin D zu nehmen. Was sagt ihr dazu? Habt ihr vielleicht schon Erfahrungen damit?
Vielen Dank für eure Unterstützung.

Benutzerbild von Smaragdgruen
vegan1.659 PostsmännlichNähe TrierLevel 4Supporter
23.04.2024
Hallo Kate, herzlich willkommen hier im freundlichen Forum.
Da gibt eine schöne Broschüre kostenlos, da ist auch vegane Ernährung für Kinder ein Thema:
https://www.dr-med-henrich.foundation/
Wir haben auch einen 3 1/2 jährigen Enkel, der ist eher einer pflanzlichen Ernährung zugetan. Seine Eltern leider noch nicht so wirklich.
Sicher bekommst du hier noch gute Tipps, wünsche dir viel Freude hier.

Benutzerbild von Sunjo
vegan2.900 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
23.04.2024
Wenn du mal international schaust, wirst du auch lesen können, dass vegane Ernährung für jede Lebensphase geeignet ist. Aber es ist schon richtig, dass man sich selbst gut informieren und supplementieren muss, weil die indirekte Supplementierung mit Umweg über Tiere wegfällt.
Bei B12 schließe ich mich an, bei D3 ebenfalls (wobei das nichts mit der Ernährungsweise zu tun hat, sondern mit Sonnenstrahlung und Hautschutz).
Der Rest klingt auch nicht verkehrt.

Benutzerbild von Kate1988
Themen-Startervegan9 Postsweiblich91325 Erlangen/HöchstadtLevel 1
23.04.2024
Vielen herzlichen Dank 😀

Benutzerbild von METTA
vegan4.744 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
23.04.2024
Hallo Kate
vielleicht ist es einfach am besten, dass Du und Deine Kinder sich erstmal testen lassen, wieviel ihr von den Vitaminen - noch - im Körper habt und dafür mal einen veganen oder veganfreundlichen Arzt/Kinderarzt findet, der Euch dabei unterstützt. Denn es ist zwar richtig, dass diese Vitamine B12, D und Omega 3 notwendig sind, aber einfach so drauflos zu essen, wäre nicht sinnvoll.

Benutzerbild von Libio
vegan1.283 PostsweiblichBERLINLevel 4
23.04.2024
Herzlich Willkommen!

Dass du B12 und Anderes ergänzen solltest, ist richtig. Bisher hast du indirekt supplementiert, weil die Tiere mit B12 gefüttert werden (80 % wurde zu Gülle. Es selber zu nehmen spart viele Rohstoffe). Die Tiere werden damit gefüttert, weil sie weder kontaminierte Wiesen noch kontaminiertes Wasser bekommen.


Hier im Magazin findest du auch einiges über Bluttests, die empfehlenswert sind. Während man B12 nicht überdosieren kann, ist es bei D möglich, bei Kalzium auch. Also ein baldige Bluttest beim Vegan freundlichen Arzt bringt Sicherheit.


Im Durchschnitt ist es so, dass Veganer gut versorgt sind, weil sie sich im Durchschnitt bewusster mit ihrer Ernährung beschäftigen.

Dass suplentiert werden soll, betrifft ja viele Risikogruppen, viele wissen es nur nicht. zb. B12 für über 50 jährige oder nach Narkosen. Und vieles mehr. So kommt es, dass die Warner manchmal schlechter versorgt sind, als die Veganer, die sich um Ernährungswissen kümmern.


Auch mir geht es ohne Kuhmilch besser. Ich hole mein Eiweiß und Kalzium bequem aus anderen Quellen, zb. Linsen, Broccoli oder Kalzium reiches Wasser.
Ich habe jedenfalls viele neue RezeptEntdeckungen gemacht und esse leckerer und bunter als früher.


Also nur Mut, auch Kinder können vegan leben, wenn man ein bisschen Grundwissen beachtet.


Frag einfach, wenn du Fragen hast.
Und im Magazin sind viele Informationen, auch Interviews von Ernährungswissenschaftlern zu den Themen hinterlegt.

6x bearbeitet

Benutzerbild von VeggieMatze
vegan340 PostsmännlichRhein/MainLevel 4
27.04.2024
Hallo Kate, herzlich willkommen. Ich verlinke mal ein paar Artikel von Ecodemy die du vielleicht nützlich findest. Vielleicht denkst du mal drüber nach, eine:n Vegane Ernährungsberater:in in Betracht zu ziehen. B12 und D3 sind auf jeden Fall sehr wichtig, aber es gibt noch ein paar andere Nährstoffe, die es sich empfiehlt auf dem Radar zu behalten, Jod zum Beispiel.

https://ecodemy.de/magazin/ecodemy-ebook-vegane-ernaehrung-fuer-mutter-und-kind/

https://ecodemy.de/magazin/kinder-vegan-ernaehren/

https://ecodemy.de/magazin/vegan-schwanger-verantwortungslos-so-kommst-du-mit-sozialem-druck-klar/


Benutzerbild von Kate1988
Themen-Startervegan9 Postsweiblich91325 Erlangen/HöchstadtLevel 1
28.04.2024
Vielen Dank 🤩

Benutzerbild von Sunjo
vegan2.900 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
28.04.2024
Wurde mir gerade bei Facebook angezeigt: vielleicht hilft dir das (auf mich wirkt es übersichtlich, gut strukturiert, mit weiterführenden Links):
https://www.vegan.at/inhalt/der-vegane-kinderteller

Benutzerbild von Kate1988
Themen-Startervegan9 Postsweiblich91325 Erlangen/HöchstadtLevel 1
29.04.2024
Super vielen Dank. Das Poster teil ich gleich mal in der Kita aus ;-)

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Ratlos

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Libio
Libio

07. Jun.
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

30. Mai.
» Beitrag
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

06. Mai.
» Beitrag
Kate1988
Kate1988

29. Apr.
» Beitrag
kilian
kilian

28. Apr.
» Beitrag