Vegpool Logo
Beiträge: neue

Servus aus Mittelfranken

Erstellt 26.01.2019, von habanero79. Kategorie: Neu hier. 36 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von Dana
vegan4.750 PostsweiblichSchwarzwaldLevel 4
12.02.2019
Hallo,

ich denke auch, dass "irgendein Ernährungsberater" böse nach hinten losgehen kann. Die meisten sind eher contra-vegan. Von daher wirklich gut vorher recherchieren.


Ich habe jetzt gerade mal gegoogelt. Bei Dir im Ort gibt es sogar eine vegane Ernährungsberatung:

https://vrz.ecodemy.de/mitglieder/daniela-zibi/

Kein Benutzerbild
habanero79
12.02.2019
Ja, sieht gar nicht schlecht aus. Das Problem ist nur, dass diese Beraterin ziemlich offenkundig pro vegan ist. Da kann es natürlich sein, dass meine Frau da wegen "Befangenheit" nicht hingehen möchte. Naja, Mal sehen.

Benutzerbild von Dana
vegan4.750 PostsweiblichSchwarzwaldLevel 4
12.02.2019
Mache doch einen Vorschlag: Ihr geht erst einmal zu der und hört euch das in Ruhe an und dann könnt ihr ja noch zu einer anderen gehen, um zu vergleichen.

Das Problem ist einfach bei den Beratern - wie in Deiner Familie - : Die einen sind davon überzeugt und können zig Argumente dafür bringen.Die anderen sind vom anderen überzeugt und können ebenfalls zig Argumente für ihre Position bringen.

Kein Benutzerbild
habanero79
13.02.2019
Ja genau das kann ich nachvollziehen. Ich denke jeder Ernährungsberater ist zumindest besser als der dahergelaufene Allgemeinarzt der seine persönliche Meinung als knallharte Tatsachen hinstellt. Trotzdem wird ja vermutlich (fast) jeder Ernährungsberater bestätigen können, dass die vegane Lebensweise zumindest nicht gefährlich ist wenn man seine Werte im Blick behält.

Eigentlich ist es schon ironisch. Kaum wechselt man zu veganer Lebensweise ist nichts auf der Welt wichtiger als der Nährstoffpegel jedes einzelnen Wertes. Als ich noch Fleisch gegessen habe hat sich keine Sau dafür interessiert und einen Bluttest hat auch noch niemand vorgeschlagen...

Benutzerbild von METTA
vegan4.750 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
13.02.2019
Hallo Habanero79
ja den Eindruck, dass diese Blutwerte nachgefragt werden, sobald man sich anders als der Mainstream ernährt habe ich auch. Außerdem werden oft Fälle von angeblich unterernährten oder "schlecht ernährten "veganen Kindern in die Schlagzeilen gebracht, aber über die adipositas Kinder kommt wenig in den Schlagzeilen. :evil:

Benutzerbild von kilian
vegan7.147 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
13.02.2019
Zitat habanero79:
Ich denke jeder Ernährungsberater ist zumindest besser als der dahergelaufene Allgemeinarzt der seine persönliche Meinung als knallharte Tatsachen hinstellt.


"Ernährungsberater" ist kein geschützter Beruf. (Oder anders gesagt: Auch ein "dahergelaufener" Arzt könnte sich als Ernährungsberater ausgeben :green: ). Wobei ich Ärzten intuitiv schon mehr vertrauen würde, da sie zumindest ein naturwissenschaftliches Studium haben und mit wissenschaftlicher Arbeit vertraut sind. Wie übrigens Ökotrophologen und Ernährungsmediziner auch. "Ernährungsberater" können aber auch irgendwelche Leute sein, die irgendeine eigene Methode erfinden und aufgrund von Bauchgefühl und Stern-Konstellation empfehlen. :D

Leider geben aber auch Ärzte gerne mal ihre fachfremde Privatmeinung bekannt, und das finde ich dann wirklich grenzwertig...Denn auf Laien wirkt das dann wie eine Fachmeinung, schließlich gehen sie dafür ja auch zum Arzt. Wenn ein Arzt Ernährungstipps gibt, sollte man daher immer nach der fachlichen Kompetenz fragen - oder es einfach nehmen wie es ist: Eine Laienmeinung, wie sie auch der Straßenbahnfahrer haben könnte.

Viele Grüße

Kilian

Kein Benutzerbild
habanero79
16.02.2019
Leider geben aber auch Ärzte gerne mal ihre fachfremde Privatmeinung bekannt, und das finde ich dann wirklich grenzwertig...Denn auf Laien wirkt das dann wie eine Fachmeinung, schließlich gehen sie dafür ja auch zum Arzt.

Ja, leider war es so. Und die Ärztin war ja sowas von völlig überzeugt von ihrer Meinung... Gefundenes Fressen für meine Frau.

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
16.02.2019
Und die Ärztin war ja sowas von völlig überzeugt von ihrer Meinung... Gefundenes Fressen für meine Frau.

Jo, für Veganer sind solche Ärzte im allgemeinen eher schwer verdaulich - und ich weiß auch immer nicht so richtig, wie man die zerlegt.
Dafür hab ich heute einen Clown gefrühstückt... :green:

Kein Benutzerbild
Nefasu
17.02.2019
Hallo Vegbudsd,

Zitat Vegbudsd:
ich weiß auch immer nicht so richtig, wie man die zerlegt

Ich würde mir die ernährungsmedizinischen Qualifikationen des Arztes zeigen lassen.

Geht bei den allermeisten recht schnell, da nicht vorhanden.

Liebe Grüße,
Falk

Benutzerbild von Sunjo
vegan2.902 PostsweiblichLinzLevel 4Supporter
01.02.2020
Herzlichen Glückwunsch zum ersten vollen veganen Jahr, lieber habanero79 :clap:
Schön, dass du vegpool gefunden hast, du bist hier kaum noch wegzudenken :thumbup:

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Hallo! Neu hier =)

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Libio
Libio

07. Jun.
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

30. Mai.
» Beitrag
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

06. Mai.
» Beitrag
Kate1988
Kate1988

29. Apr.
» Beitrag
kilian
kilian

28. Apr.
» Beitrag