Vegpool Logo
Beiträge: neue

Meine Vorstellung, hallo. :)

Erstellt 21.02.2024, von Nachbedenklich. Kategorie: Neu hier. 15 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
Themen-Startervegan8 PostsSonstigeLevel 1
22.02.2024
Ich danke dir. :)

Benutzerbild von ItsaMeLisa
vegan324 PostsweiblichHannoverLevel 3
23.02.2024
Zitat Nachbedenklich:
Schade, dass du diese Erfahrung gemacht hast. Um sich selbst zu orientieren und den eigenen Weg zu bestreiten, ist die Unterstützung anderer Menschen häufig ja hilfreich bis notwendig.


Bist du nach dem du deine vegetarische Ernährung unterbrechen musstest, regelrost Veganerin geworden oder hattest du deinen Einstieg mit der vegetarischen Ernährung? :)

Also ich war dann einige Jahre omnivor, aber hab sehr wenig Fleisch gegessen. Aufgrund meiner Pickel hab ich auf vegane Milchalternativen gewechselt und mich nach und nach mit Veganismus auseinandergesetzt. Dann bin ich ausgezogen. Wollte dann schrittweise vegan werden und immer weiter Lebensmittel ersetzen, aber nach 1-2 Monaten hab ich diesen Prozess abgekürzt und einfach nichts mehr Unveganes gekauft. Den Anfang fand ich schwer, war vorher total die Käsesüchtige, aber wenn man an all die Dinge denkt, die damit verbunden sind, war mein Gewissen stärker. Käse hat ja tatsächlich leicht süchtig machende Bestandteile, aber je länger man keinen isst, desto mehr nimmt das Verlangen danach ab. Mittlerweile gibt es einige gute Alternativen und zumindest für mich kommen sie geschmacklich nah ans Original ran. (Guck dir gerne mal die Threads über Käse an)
Über die Zeit hat sich zum Glück auch mein Umfeld verändert und mittlerweile hab ich einige vegane Freunde und ein generell unterstützendereres Umfeld, meine Eltern ausgeschlossen, aber das ist ein Thema für sich.


Ich hoffe, dass du dich mit dieser neuen Lebensweise gut fühlst und du dir bewusst machst, wie viel Gutes du damit tust. 😊💚

Benutzerbild von MichaelB
vegan705 PostsmännlichPlanet ErdeLevel 4
23.02.2024
Herzlich willkommen, viel Spaß und regen Austausch hier im Forum! 😀

1x bearbeitet

Kein Benutzerbild
Themen-Startervegan8 PostsSonstigeLevel 1
25.02.2024
Ich danke dir. :)

Benutzerbild von Pauline23
vegan16 PostsweiblichSagardLevel 3
26.02.2024
Hallo, Nachbedenklich,

ich finde es sehr gut, daß du den Schritt von vegetarisch zu vegan geschafft hast.

Mich interessiert, mit welchen Gründen/ Gedanken du das geschafft hast, denn ich denke, es ist schwieriger, von vegetarisch zu vegan zu kommen, statt gleich vegan zu werden.

Gleichzeitig ist das Tierleid bei vegetarisch ja nur qusi zur Hälfte aufgehoben, denn alle Milchprodukte kommen ja ebenso nur durch Tierqual, Tierleid u. frühen Tod durch absoluten Mißbrauch zustande.

Ich bin vegan seit ca. 9 Jahren, weil ich die Tierqual nicht verantworten kann.
Du hattest vorher andere Gründe, um doch noch vegetarisch zu leben. Wie kommt dieser Spagat zustande? Zu wenige Infos, keine konsequenten Gedanken gemacht, Bequemlichkeit?

Ich werfe mir vor, daß ich erst so spät vegan wurde, obwohl ich alles wußte. Es war wohl trotzalledem Gedankenlosigkeit, Bequemlichkeit, Nachlässigkeit, In-Konsequenz.
...Und dann ein Halbsatz in einem Gespräch, und s o f o r t wurde ich vegan.
Welche Verantwortung haben wir als Veganer:innen, zumindest die Vegetarier:innen zu überzeugen u. wie ohne bevormunden zu wollen?
Welche Argumente wären das?
Was hat dich letztlich wirklich überzeugt?

Mich interessiert das, denn mein eigenes Beispiel zeigt, daß wohl auch beste Infos nicht ausschlaggebend sind.

Naja, so ist es wohl in allen Bereichen, denn nie wußten wir so viel wie jetzt und richten die Welt schneller zugrunde denn je.

Benutzerbild von METTA
vegan4.640 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
27.02.2024
Bin zwar nicht Nachbedenklich, aber ich möchte noch ein Argument dazu bringen, warum ich erst vegetarisch war und dann später vegan wurde. Bei mir in den 80er Jahren gab es einfach noch zu wenig vegane Produkte und auch noch zu wenig Information , wie man es mit Nahrungsergängzungsmittel halten muss, die gab es nämlich auch noch nicht, bzw waren mir nicht bekannt.
In den 80er Jahren waren wir oft bei Veranstaltungen des Vegetarierbundes- heute Proveg- da gab es auch noch nicht sehr viele Veganer. Dann waren wir mal -auf der Durchreise in die Schweiz- im Lindenhof in der Nähe des Schwarzwaldes ( das waren die Nazoräer, der Hof ist dann später abgebrannt und heute sind andere Leute drin) und haben dort zwei Tage vegan gegessen, das war aber so langweilig und abschreckend, dass wir danach uns in der Schweiz auf den Käse gestürzt haben.😁

1x bearbeitet

Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Gemeinsam für unsere tierischen Freunde

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Ratlos
Natalie
8
Dana
Dana

12. Apr.
» Beitrag
Vegane Ärzte?
Gerhard
27
Mangolover

07. Apr.
» Beitrag
Mangolover

07. Apr.
» Beitrag
beseelt vegan seit 2012
Irieya
Irieya
0
Irieya
Irieya

07. Apr.
» Beitrag
Akinom
Akinom

06. Apr.
» Beitrag