Vegpool Logo
Beiträge: neue

Hallo an Alle ... die Zweite ...

Erstellt 04.12.2019, von Petrophaga. Kategorie: Neu hier. 12 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
Themen-Startervegan14 PostsweiblichSalzburgLevel 1
Hallo an Alle ... die Zweite ...
04.12.2019
- was mich bewegt hat, dich anzumelden .... Neugierde, Interesse, Lust auf mehr Vegane Leute

- was mir Spaß macht und was meine Hobbies sind .... Menschen, Tiere und Umwelt,Ernährung, Bewegung, Spiritualität, Medizin

- wie ich vegan geworden bin ... nach dem ich am Land aufgewachsen bin und am Bauernhof schon bevor ich in den Kindergarten ging beim Schlachten einer Sau dabei war, wo ich das aufgefangene Blut rühren musste, damit es nicht stockt... und mir das Schwein unendlich leid tat... ich nie Lust hatte Fleisch zu essen, es nicht kauen konnte und den Geschmack nicht mochte (es aber wegen der autoritären Erziehung essen musste, was nicht immer funktionierte... da ich es nicht schlucken konnte) ... ich wurde nie von einem Tier absichtlich verletzt - von Menschen schon - ausser als mein Vater eine unserer Gänse (neben den anderen) schlachtete, da wurde ich am nächsten Tag vom trauernden Gänserich in die Wade gebissen .... die Jungtauben wurden von meinem Vater bevor sie fliegen konnten geschlachtet - was zur Folge hatte, dass die Tauben aufhörten sich zu vermehren und meinem Vater in Tiefflug mit dem Flügel auf den Kopf schlugen (und das obwohl Tauben die friedlichsten Tiere sind)... diese und noch viele weitere Erlebnisse brachten mich dazu vegan zu leben

- aus welcher Gegend ich komme ... Österreich - ich liebe die Natur, die Berge und Seen, unsere Vielfalt und die zentrale Lage in Europa

Kein Benutzerbild
PeeBee
04.12.2019
Dann auch hier ein herzliches Willkommen und danke für diese schöne (und traurige) Selbstvorstellung...

Kein Benutzerbild
habanero79
04.12.2019
Hallo und Gruß nach Österreich,

ich erkenne da viele Parallelen zu mir. Ich bin zwar nicht auf einem Bauernhof groß geworden, aber in einem Dorf. Die von dir geschilderte obligatorische Sau habe ich auch hinter mir. Obwohl ich das Blut nicht rühren musste, so sehe ich sie nach fast 40 Jahren immer noch mit leeren Augen im Hof hängen... Genau wie die Hühner, denen der Kopf einfach mit der Hand abgerissen wurde und der kopflose Körper dann noch blutend über den Hof rannte.

Auch bei meinen Eltern hieß es damals "gegessen wird was auf den Tisch kommt" und zwar bis er leer war. Als ich dann alt genug gewesen wäre, hat die omnivore Gehirnwäsche schon Wirkung gezeigt und sämtliche Grausamkeiten abgeschirmt. Erst mit 39 wurde ich dann vegan. Aber besser spät als nie und meine Kinder werden anders erzogen ;) .

Hier wirds dir auf jeden Fall gefallen :)

Kein Benutzerbild
Themen-Startervegan14 PostsweiblichSalzburgLevel 1
04.12.2019
Herzlichen Dank und ich denke nicht dass es traurig ist ;-) ... bewusst verzichte ich Menschen und deren Verhalten zu werten ... da ich die Erfahrung gemacht habe, dass Werte und Wertvorstellungen unserer Gesellschaft viele Unannehmlichkeiten bereiten
Beste Grüße
Petrophaga

Kein Benutzerbild
anonym
04.12.2019
[Post gelöscht]

Kein Benutzerbild
habanero79
04.12.2019
Ich wurde schon ganz ganz oft absichtlich von einem Tier verletzt.

Soweit ich mich erinnern kann ist mir das nur einmal passiert mit dem Hund meines Nachbarn. Ich sollte dort ein Päckchen abgeben und hab geklingelt. Als sie die Tür öffneten kam direkt deren Cockerspaniel rausgerannt. Ich hab Panik bekommen, mich umgedreht und bin gerannt (ich war damals vielleicht 7 Jahre alt).


Natürlich bin ich gestürzt und der kleine Beißer hat sich in meiner rechten Gesichtshälfte verbissen. Danach weiß ich nur noch wie ich mit einem blutigen Handtuch auf dem Sofa saß und mir die Wunden zudrückte. Im Gedächtnis blieb mir auch als meine Mutter ganz betroffen zu mir kam und mich fragte ob der Hund eingeschläfert werden soll.

Völlig entsetzt lehnte ich ab. Ich war ja selbst schuld und bin weg gelaufen. Die Gewissheit, dass der Hund wegen mir sterben hätte sollen, hätte mich schwerer belastet als die paar Kratzer im Gesicht. Immerhin war er nicht von Grund auf aggressiv, sondern eben ein Jagdhund der mich kalt erwischt hat.

Naja, heute sehe ich jeden Morgen die paar kleinen Grübchen an der rechten Wange und denke gerne zurück und bin stolz auf mich :D .

1x bearbeitet

Kein Benutzerbild
PeeBee
04.12.2019
Zitat Lenshar:
"Du bist nicht normal. Wir hätten gern ein normales Kind.", vom Vater bis heute.


Meine Güte..... Schrecklich.


Tiere sind aber auch nicht immer freundlich.
Ich wurde schon ganz ganz oft absichtlich von einem Tier verletzt.
Aber zum Glück hab ich es ihnen nie übel genommen und war auch nie weinerlich oder hatte Angst oder so.


Haben die Tiere das wirklich gemacht, weil sie Dich "einfach so" verletzen wollten, oder hatten sie vielleicht unangenehme Erfahrungen mit Menschen, die Dir ähnlich sahen? Oder hatten sie gerade eine schwere Attacke durch Menschen hinter sich?

Mir scheint, Habanero, dass der Hund dann einfach schlecht erzogen war (und das ist Schuld seiner Besitzer). Auch Jagdhunde können darauf erzogen werden, Menschen NICHT anzugreifen. Ich wurde als Kind von einem Schäferhund angefallen, der wirklich nur spielen wollte. Ich war 4 Jahre alt, kannte das Tier sehr gut, und habe sein Spiel fehlinterpretiert und habe nur noch geschrien. Seitdem habe ich eine Sprechstörung. Und ein etwas reserviertes Verhältnis zu Hunden...

1x bearbeitet

Kein Benutzerbild
habanero79
04.12.2019
Mir scheint, Habanero, dass der Hund dann einfach schlecht erzogen war (und das ist Schuld seiner Besitzer)

Das denke ich auch. Gerade bei Hunden hängt ja viel an der Erziehung und Konditionierung. Soweit ich mich noch erinnern kann, war der Hund viel draußen und alleine. Die Nachbarn hatten keinen Zaun und Verkehr gab es damals auch nicht wirklich. Er streifte eben meistens durch die Nachbarschaft wie er lustig war. Viel beschäftigt geschweige denn trainiert wurde mit ihm nicht.

Das ist ja auch heftig was dir damals passiert ist. Wieso hat sich daraus denn eine Sprechstörung entwickelt?

Kein Benutzerbild
PeeBee
04.12.2019
Weiss ich nicht. Seitdem stottere ich (leicht). Habe ich vorher nicht gemacht.

Kein Benutzerbild
anonym
04.12.2019
[Post gelöscht]

1x bearbeitet

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Hallo an Alle

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
METTA
METTA

vor 5 Std
» Beitrag
METTA
METTA

14. Jul.
» Beitrag
Fruechtchen
Fruechtchen

08. Jul.
» Beitrag
MichaelB
MichaelB

08. Jul.
» Beitrag
METTA
METTA

02. Jul.
» Beitrag