Gründung einer veganen Gemeinschaft / veganes pädagogisches Projekt

Erstellt 15.10.2016, von Vegan-Thomas. Kategorie: Neu hier. 2 Antworten.

Gründung einer veganen Gemeinschaft / veganes pädagogisches Projekt
15.10.2016
Hallo Ihr Lieben,
ich lebe seit ca. 16 Jahren vegan. Seit 13 Jahren bin ich als Natur- und Mitweltpädagoge selbständig tätig und durfte in dieser Zeit ein neues, ganzheitliches Bildungskonzept entwickeln, das sich an einer umfassenden Ethik der Gewaltlosigkeit orientiert, wozu auch die Achtung vor dem Lebensrecht der Tiere gehört. Freies, selbstbestimmtes Lernen, Potenzialentfaltung, Begegnung auf Augenhöhe, gewaltfreie Kommunikation, Tiefenökologie, Selbstfindung, kritischer Konsum, alternative Ökonomie, Naturheilverfahren, gesundes Leben, Lehmbau, Selbstversorgung u.v.m sind weitere Themen, mit denen ich mich beschäftige und die zum Teil auch in meine pädagogische Modellprojektarbeit einfließen. Ich plane zusammen mit anderen vegetarisch-veganen Natur- und MitweltpädagogInnen derzeit ein größeres veganes, pädagogisches Gemeinschaftsprojekt, ein Seminarzentrum, um jungen Menschen dort die Möglichkeit zu bieten, sich zu MitweltpädagogInnen auszubilden. Die anderen aus unserem Team sind derzeit an ihren Wohnorten, verstreut über ganz Deutschland, verwurzelt. Ich bin jedoch ungebunden und suche daher Menschen, die ähnliche Interessen haben, vor allem Menschen, die sich vorstellen können, eine vegane Gemeinschaft mitzugründen. Ich stelle mir eine Wohn-, Lebens- und Wirkgemeinschaft, im Grünen, aber in Stadtnähe, vor, wo die Seminare, Workshops und Kinderferienprojekte stattfinden können, die wir mit unserem Team (das gerne noch wachsen darf) umsetzen. Ideal wäre es, wenn sich noch Menschen mit weiteren Fähigkeiten (z.B. Öffentlichkeitsarbeit, Homepagegestaltung, permakultureller Gartenbau, Architektur o.ä.) finden, damit dieser Ort nicht nur ein Seminarort, sondern auch ein Ort wird, an dem ein Stück weit unsere Utopien einer zukünftigen Gesellschaft erfahrbar werden können. Mein großer Traum wäre, in Verbindung mit diesem Seminarort gemeinsam mit Anderen auch eine vegane, freie demokratische Alternativschule gründen zu dürfen.
Den Seminarort bauen wir derzeit im Spessart, ca. 40 km von Würzburg entfernt, in kleinem Maßstab auf. Hier gibt es am Rande eines kleinen Dorfes ein Natur-Holzhaus mit Garten, wo ich wohne und wo bereits derartige Seminare (natürlich mit ausschließlich bioveganer Verpflegung :-) in kleinem Maßstab stattfinden. Der endgültige Standort sollte jedoch näher an einer größeren Stadt, idealerweise einer Unistadt, sein, weil die jungen Studierenden in Mitweltpädagogik sich so leichter mit anderen jungen Menschen vernetzen und eigene mitweltpädagogische Projekte umsetzen lernen können. Als Single bin ich ungebunden und daher auch offen dafür, den Seminarort in eine schon bestehende vegane Gemeinschaft / Lebensgemeinschaft / Hofgemeinschaft einzubringen, sofern der Standort im Süden oder in der Mitte Deutschlands liegt. Die anderen aus unserem bundesweiten, pädagogischen Team von FreiberuflerInnen wären damit auch einverstanden und würden zum Leiten der Seminare auch an den neuen Standort reisen. Nun bin ich sehr gespannt, ob ihr mir vielleicht Tipps geben könnt oder ob unter euch auch Menschen sind, die einen ähnlichen Traum haben. Vielleicht können wir einen gemeinsamen Traum daraus machen und ihn verwirklichen? Vielleicht will der Eine oder die Andere auch einfach so gerne mithelfen oder Teil unseres bundesweiten mitweltpädagogischen Teams werden? Ich freue mich auf eure Rückmeldungen :-)
Nun noch eine Frage zu dieser Community: Ich sehe nicht die Möglichkeit, Jemandem eine private Nachricht senden zu können. Wie kann ich das aktivieren?
Liebe Grüße
Vegan-Thomas
antworten | zitieren |
12.09.2019
Hallo Thomas,
bist du immer noch auf der Suche nach Gleichgesinnten, die einen gemeinsamen Wohn-und Wirkungsort mit ihrer tiergerechten und ökologischen Lebensweise und der Lebensqualität, in Gemeinschaft zu leben, verbinden wollen? Hast du eventuell schon etwas gefunden? Und ihr braucht aber noch weitere kreative Köpfe (vor allem für eine Alternative Schule?). Dann würde ich mich freuen, wenn du dich via Email privat bei mir meldest. Achso, emailadresse soll ich hier nicht bekannt geben... ja, dann weiß ich auch nicht... vielleicht kannst du hier antworten? Würde mich jedenfalls freuen, mal zu erfahren, wie sich deine Idee weiter entwickelt hat. Liebe Grüße aus dem Odenwald - Esther
antworten | zitieren |
13.09.2019
Hallo Esther,

ich glaube der letzte Beitrag von Thomas ist schon sehr lange her. Ist eher unwahrscheinlich, dass er hier noch mitliest. Ein kurzer Ausflug zu google brachte mir aber folgenden Link zu seiner persönlichen Seite:

https://wandlungstraeume.de/ueber-uns/unser-team/thomas

Dort findest du bestimmt auch eine Möglichkeit um Kontakt mit ihm aufzunehmen.

Gruß
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Hallo!



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Veganer aus Ostfriesland oder Bremen hier?
Ich bin veghase, 21 Jahre alt und lebe seit ca. einem …
Veghase
3
Bambi
heute, 14:36 Uhr
» Beitrag
kurze Vorstellung :)
Ich freue mich, dieses Forum entdeckt zu haben und mich …
Elanus327
8
Bibo
20.06.2022
» Beitrag
Versehentlich kleine verletzte Fliege nicht töten können
Ich bin froh, heute auf diese Seite gestoßen zu sein. Ich …
Lebensspuren
8
METTA
20.06.2022
» Beitrag
Zetel -Vegan und Tierschutz
Ich wollte mich kurz vorstellen. Ich komme aus Friesland …
Duffy12
4
Morena
19.06.2022
» Beitrag
Grüße aus Nämberch
Naja, nicht ganz Nürnberg, aber sagen wir mal: in der …
Heinzi
5
Bibo
18.06.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.