Gerade neu eingetroffen

Erstellt 29.08.2019, von Wirbelwind84. Kategorie: Neu hier. 10 Antworten.

Gerade neu eingetroffen
29.08.2019
Hallo ihr Lieben,
Mir wurde vorgeschlagen dass ich mich erst einmal vorstelle also mache ich das hiermit direkt mal :) Ich bin die Michaela, komme aus Krefeld in NRW, lebe mit meinem Freund zusammen und bin schon lange Tier,-und Naturbegeistert. Meine sonstigen Hobbies sind Freunde treffen, Sport, Musik, Tanzen, Lesen, Raus gehen allgemein und wenn ich mal Zeit habe auch selber kreativ sein
Ich habe leider länger gebraucht um Vegetarierin zu werden, dafür bin ich es seit Anfang Mai mit völligem Unverständnis wie ich jemals Fleisch essen konnte*lach* Klar wegen der Tiere, aber auch weil es soo einfach ist und mir so selbstverständlich erscheint und ich mich damit so absolut wohl fühle. Seit einigen Wochen arbeite ich jetzt daran auch vegan zu werden. Habe es leider noch nicht zu 100 Prozent geschafft, aber Milch, Käse und auch Süßwaren sind schon komplett ersetzt, wenn ich Fleischersatz esse dann auch nur veganen, keinen vegetarischen mehr. Ich brauche nur da und dort noch ein wenig Tipps wie ich möglichst schnell auch die 100 Prozent erreiche. Und vor allem wie ich am besten genug Vitamin B12 trotz allem zu mir nehme
Ich freue mich sehr auf diese Community, auf ganz viele Gleichgesinnte die Tiere genauso mögen und/oder lieben wie ich und einfach nicht wollen dass sie leiden :clap: :)
Ich sag mal bis bald :)


antworten | zitieren |
29.08.2019
Na, dann herzlich willkommen...!
antworten | zitieren |
29.08.2019
Klingt perfekt, Wirbelwind. Nach einer richtig guten Entscheidung! :clap:
Bleib dabei :thumbup:
Gab es einen konkreten Auslöser?
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
29.08.2019
Danke euch ihr Lieben :wink:

An Kilian ja ich bleibe definitiv dabei :) Auslöser dass ich es endlich geschafft habe Vegetarier zu werden war sehr wahrscheinlich das Video dass ich an diesem Tag gesehen hatte, was mich wieder richtig zum Heulen gebracht und wütend gemacht hatte( es waren heimliche Aufnahmen aus einem Schlachthof wo gerade Kühe richtig böse gequält wurden). Ich wusste schon länger dass größtenteils mit den Tieren nicht gut umgegangen wird aber wie man als Fleischesser so ist: Man findet Ausreden. Meine war "Das Tier wäre so oder so gestorben, ich esse ja nur einen Teil davon nicht das ganze."(Hähnchen konnte ich da schon nicht mehr essen). An dem Abend nachdem ich das Video gesehen hatte, verstarb dann noch unsere Kaninchendame ganz plötzlich und ich weiß nicht, ob das mit etwas ausgelöst hat, von dem Tag an war es für mich aufeinmal ganz einfach mich vegetarisch zu ernähren, dass bloß kein Tier mehr wegen mir leiden muss. Mein Freund zieht da zum Glück auch super mit, er hat schon länger mit dem Gedanken gespielt Vegetarier zu werden. Naja und da es allgemein in der Tierindustrie so sch**** zugeht und es mir irgendwo nichts bringt dass die Tiere für mich nicht sterben müssen, aber für mich gequält werden was ja beinahe noch schlimmer ist als der Tod, hab ich mir gesagt dass ich das auch nicht mehr mitmache und lieber gleich vegan leben will. Ich merke halt nur dass die Umstellung nicht ganz so einfach ist wie zum Vegetarischen abgesehen von Milch und Käse da war es für mich sehr sehr leicht

antworten | zitieren |
29.08.2019
Hallo Wirbelwind,
auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum. Schön, dass du zu uns gefunden hast. :wink:
Vegan zu werden, ist auf jenen Fall die richtige Entscheidung. Schön auch, dass dein Freund da mitzieht. Und bitte versuche nicht direkt (wenn überhaupt) die 100% zu erreichen. Das geht gar nicht und macht nur unzufrieden. Jeder Schritt und jede Entscheidung zählt. :-)
Kilian hat dazu auch schon tolle Berichte hier im Magazin veröffentlicht. Z.B. diese:
https://www.vegpool.de/magazin/vegan-pareto-prinzip.html
https://www.vegpool.de/magazin/kann-man-ganz-vegan-leben.html
Auch über die richtige Supplementierung von B12 findest du im Vegpool-Magazin hilfreiche und fundierte Informationen. Schau dich einfach mal um.
Womit hast du denn im Moment noch die meisten Probleme? Schreib doch mal. Bestimmt haben wir hier ein paar Tipps und Tricks für dich. :D
Interessant finde ich nämlich in diesem Zusammenhang, dass du schreibst, dass Milch, Käse und Süßigkeiten dir gar keine Probleme bereiten. Genau das führen die meisten Neu-Veganer nämlich als etwas problematisch an.

antworten | zitieren |
01.10.2019
Hallo Annabella,
tschuldige dass ich jetzt erst wieder antworte :) Arbeit und Alltag haben es mir nicht einfach gemacht online zu kommen und dann waren wir jetzt in unserem Urlaub auch noch zwei Wochen weg und haben uns da natürlich hinten viel angesehen :) Wo ich direkt wieder bei unserem Thema hier bin. Ich war soo positiv überrascht wie einfach es doch ist sich in den Niederlanden vegan zu ernähren. Hatte etwas Sorge aber es war ganz ganz einfach. Das bringt mich jetzt auch zu deiner Frage: Die meisten Schwierigkeiten haben mir Teilchen und Kuchen gemacht. Ich arbeite als Vollzeit in einer Bäckerei und wir haben in der Hinsicht zwar einiges vegetarisches aber leider absolut nichts veganes...Schweineohren sollen ja vegan sein aber die haben wir ganz ganz selten. Und leider arbeite ich in so ner Bäckerei wo die immer neue Ideen haben und alles soo gut schmecken muss* lach* Naja das bin ich aber nun umgangen indem ich mir die vegane Variante von "Prinzenrolle" hole oder mir einfach auch mal eine Tafel vegane Schokolade gönne. So hab ich auch meine Süßigkeiten und fühle mich danach noch zufriedener weil ich weiß dass es ohne Tierleid ist :) Probleme machte mir dann noch gekochtes Ei...was man ja so garnicht ersetzen kann-halt nur als Rührei oder Spiegelei aber das muss ich auch nicht soo unbedingt haben das mir da sonst Lebensqualität genommen würde.
Milch und Käse machen mir keine Probleme weil ich beide durch Ersatzprodukte ersetzt habe. Ich mag zb.supergerne Scheiben von Bedda, die hole ich regelmäßig und in den Niederlanden habe ich mir ein Paket von Violife gekauft. Auch superlecker. Milchtechnisch war für mich von Anfang das einfachste. Ich mag Mandelmilch total gerne, für Kaffee nehme ich Haferdrink oder zuletzt entdeckt-auch besser für die Umwelt- Erbsenmilch. Demnächst möchte ich noch vegan backen. Also ich denke ich habe in der Zwischenzeit seit meinem Posting den Bogen raus :)
Danke für eure lieben Antworten und danke für deinen Rat Annabella und den Link zum Magazin :) Genau das mit den 100 Prozent hatte ich nämlich direkt versucht und wußte anfangs manchmal gaarnicht wie ich das hin bekommen soll. Ich denke auch dass man sich da erstmal genauer informieren muss und in gewissem Sinne erstmal richtig rein kommen muss
Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend :wink:

antworten | zitieren |
01.10.2019
Zitat Wirbelwind84: Und leider arbeite ich in so ner Bäckerei wo die immer neue Ideen haben und alles soo gut schmecken muss* lach*

Wie schwer oder leicht ist es denn in Krefeld beim Bäcker etwas Veganes zu bekommen? Wenn es sehr schwer ist, dann gib deinen kreativen Köpfen doch mal die Aufgabe, das diesbezügliche Angebot ein wenig zu verbessern :clap: Das kann man durchaus auch ohne Überzeugung aus rein wirtschaftlichen Gründen mal ausprobieren, wenn dadurch eine neue Zielgruppe gewonnen werden kann. Nur schmecken muss es natürlich trotzdem.

antworten | zitieren |
01.10.2019
Hallo Wirbelwind84
auch von mir einen herzlichen Gruß und willkommen aus Hessen . :wink:
Ich denke dass mit den Bäckereien oder auch Konditoreien hängt auch von verschiedenen Faktoren ab, z.B. wie groß die Bäckerei ist und welche Maschinen sie hat um z.B. umzustellen auf vegane Produkte und wenn es eben ein Ladenhüter ist, wird es dann nicht mehr gebacken. Oder es wird von vornherein etwas veganes angeboten, wenn jemand z.B. neu eröffnet. Wir haben hier z.B. ein Café in der Entfernung von ca. 5-6 km, die hatten angekündigt dass sie vegane Kuchen in ihren Filialen ( 3 Stück) anbieten wollten. So wir waren mittlerweile in allen drei Filialen und jedes mal hieß es:" heute gibt es keinen veganen Kuchen" . Liegt das jetzt an denen oder daran , dass es nicht angenommen wurde und dann das Projekt vegan wieder abgebrochen wurde. Ein anderes Cafè das ich gestern besucht habe , hatte ich vorher angeschrieben wegen veganen Kuchen und sie antworteten mir, dass sie immer einen veganen Kuchen für die Gäste haben. Und das ist relativ klein. :thumbup: , hat aber wohl schon immer vegane Angebote. Ich denke alteingesessene Bäckereien etc tun sich da oft schwerer, als jemand der neu anfängt, aber das kann auch ein Irrtum meinerseits sein. :D

antworten | zitieren |
01.10.2019
Zitat Wirbelwind84:Die meisten Schwierigkeiten haben mir Teilchen und Kuchen gemacht.

Falls dich dann doch noch mal der Heißhunger übermannt und du keine Lust hast selber zu backen, findest du hier eine sehr gute Übersicht über vegane Backwaren (sowohl aus Supermärkten als auch bei größeren Bäckereiketten):
https://www.petazwei.de/einkaufsguide

antworten | zitieren |
01.10.2019
Hi Annabella
ich danke auch für den Tipp ! habe es mir gerade runtergeladen ! :thumbup:
lieben Gruss aus Hessen
METTA

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Der Wille ist da ...



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Vegane Pflanzenfett
Ich bin neu und dies ist mein erster Beitrag bzw. eine …
Katzmaus
8
Isalabella
heute, 16:43 Uhr
» Beitrag
rubrik erfahrungsberichte nur für den threadersteller als reiner bericht
Liesmal bitte [LINK] kilians erklärung [LINK] deshalb kann …
Salma
0
Salma
03.10.2022
» Beitrag
Hallo Vegpool Forum
ich heisse Franz, bin aus Oberösterreich (wohl wahrscheinlic…
Franz23
69
Isalabella
03.10.2022
» Beitrag
Wieder zurück
Nachdem ich eine längere Zeit nur Passiv mitgelesen habe, …
simplyblue
6
simplyblue
02.10.2022
» Beitrag
Hi!
Bin seit ein paar Monaten vegan lebend. War ein langer …
taurui
9
veg-beratung
02.10.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.