Vegpool Logo
Beiträge: neue

Gegen Veganismus

Erstellt 28.04.2024, von Brigitte45. Kategorie: Neu hier. 5 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
Themen-Starter1 PostsLevel 1
Gegen Veganismus
28.04.2024
Ich bin 79 Jahre. Ca. 15 Jahre war ich Vegetarier. Seit ca. 5 Jahren lebe ich vegan. Eine meiner Töchter findet es nicht gut. Es sei ungesund. Immer wieder diese Diskussionen auch von Bekannten. Es ärgert mich immer wieder, denn ich versuche nicht, die Fleischesser zu bekehren. Jeder kann lesen was mit NUTZTIEREN passiert.
Übrigens bin ich gesund und brauche noch keine Medikamente. Einen schönen Tag allen Menschen.

Benutzerbild von despina2908
vegan1 PostsLevel 1
28.04.2024
Hallo Brigitte
Bitte lass Dir nichts negatives einreden, es ist sehr edel und mitfühlend von Dir vegan zu leben. Ich finde es so traurig, dass viele Menschen das Leid der Tiere ignorieren / nicht sehen wollen.

Benutzerbild von Steja
vegan1.137 PostsweiblichDeutschland Level 4
28.04.2024
Hallo Brigitte, willkommen im Forum. Du bist mit 79 ohne Medikamente und trotzdem gibt es Leute, die dir sagen, dass deine vegane Ernährung nicht gesund sei.
Da kann man nur drüber lächeln, denn der Erfolg gibt dir ja Recht.

Benutzerbild von METTA
vegan4.744 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
28.04.2024
Hallo Brigitte
schön, dass Du Dich vegan ernährst und lass Dir von Deiner Tochter oder anderen Leuten nicht einreden, dass das ungesund ist !

Benutzerbild von Libio
vegan1.283 PostsweiblichBERLINLevel 4
28.04.2024
Auch von mir ein herzliches Willkommen!
Gerade Veganer sind oft sehr gesund, weil sie gutes Ernährungswissen haben und beispielsweise ihr Blut untersuchen lassen und wichtige Stoffe, wie Vitamin D oder B12 zusätzlich aufnehmen, was andere Risikogruppen nicht machen, weil sie nicht wissen, dass sie Risikogruppen sind. So sind manchmal die Warner falscher ernährt sind als die Veganer. Nicht immer, aber immer öfter. 😅



2x bearbeitet

Benutzerbild von kilian
vegan7.134 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
28.04.2024
Hi Brigitte45,

willkommen hier im Forum! 👋

Die Rechtfertigungen zeigen, dass es ihr nicht egal ist. Wäre es ihr egal, bräuchte sie keine Rechtfertigung. Das ist doch ein gutes Zeichen.

Diese Rechtfertigungen sind wie ein Pflaster, das einem den moralischen Druck nimmt. "Aber man MUSS ja Tierprodukte essen, sonst wird man krank!!!"

Auf die Weise kann man am gewohnten Verhalten festhalten, ohne sich als Egoist fühlen zu müssen.

Als Veganerin zeigst du deiner Tochter, dass es tatsächlich auch anders geht. Das zerrt an ihrem Pflaster.

Ohne das Pflaster ist sie wieder schutzlos da und muss ihr Weltbild hinterfragen, um nicht als Egoist dazustehen.

Für sie bleibt dann nur:

- entweder, sie akzeptiert die neuen Erkenntnisse und baut sie in ihr Weltbild ein ("ich habe mich geirrt und lerne jetzt dazu"), oder
- sie versucht weiter zu verdrängen und andere Ausflüchte zu finden

Daher der klassische Tipp:
Sprich nur darüber, wie du persönlich die Dinge siehst, nicht wie "man" sie sehen sollte. Verzichte auf moralische Wertungen.

Ihre Reaktionen zeigen ja, dass es in ihr arbeitet. Sprich mit ihr lieber über deine Gefühle, dass du traurig über die schlechte Stimmung bist (du hast ja sogar ins Forum geschrieben).
Du kannst sie ja auch einladen, hier mitzuschreiben. Vielleicht hilft euch das.

Ich weiß, das ist in Familien oft ziemlich schwer 😅

Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Moin - Gleichgesinnte?

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Libio
Libio

07. Jun.
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

30. Mai.
» Beitrag
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

06. Mai.
» Beitrag
Kate1988
Kate1988

29. Apr.
» Beitrag
kilian
kilian

28. Apr.
» Beitrag