Vegpool Logo
Beiträge: neue

Ganz neu hier

Erstellt 23.06.2015, von AnnaGalakti. Kategorie: Neu hier. 9 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
Themen-Starter2 PostsweiblichAlfterLevel 1
Ganz neu hier
23.06.2015
Hallo ihr Lieben,
ich habe mich auch mal hier angemeldet, da es mich sehr interessiert vegan zu werden. Leider bin ich noch nicht vegan, manche Dinge esse ich einfach extrem gerne und es fällt mir schwer, ihnen Lebewohl zu sagen.
Ich hoffe, dass ich hier viele Tipps und Infos bekomme, wie mir der "Abschied" aus der Milchprodukt-Welt leichter fällt :)
Ich habe seit ich 4 Jahre alt bin eine Colitis Ulcerosa (chronische Dickdarmentzündung) und ich denke, es täte meinem Körper sehr gut vegan zu werden (Schritt für Schritt). Momentan schiebe ich mal einen veganen Tag ein und ich möchte vorher auch alle Lebensmittel aufbrauchen die ich noch habe (Honig etc.), da ich finde, dass Tiere dafür gearbeitet haben und ich Lebensmittel ebenso achten sollte.
Ich bin gespannt, was ihr hier so berichtet :)
LG

Benutzerbild von rossie
vegan1.461 PostsweiblichOberlausitzLevel 2
23.06.2015
Hallo Anna!
Grüße dich. Deine gesundheitlichen Probleme beeinträchtigen dein tägliches Leben sehr. Vielleicht hilft dir die vegane Ernährung, fang an. Alle Milchprodukte raus aus den Kühlschrank und los. Kauf dir gutes Gemüse und Obst, möglichst Bio. Koche alles frisch(Rezepte im Forum) und richte alles für die Augen an. Eine Nachrungsänderung beginnt im Kopf.
Schau sie dir an die wunderbaren Erdbeeren, Heidelbeeren oder Tomaten und viele andere Sachen. Es gibt tolle vegane Aufstriche man kann sie auch ganz schnell selber machen.
Könnte stundenlang schreiben
Hoffe wieder von dir zu hören.

Grüße rossie

Benutzerbild von Huely
175 PostsLevel 2
23.06.2015
Hallo Anna, freut mich dass du zu uns gefunden hast! Denke dass du hier sehr gut aufgehoben bist! :) Man kriegt heir wirklich hilfreiche Tipps aber auch Anregungen die zum Nachdenken führen! Toll ein neues Mitglied dabei zu haben :)

Bist du denn ansonsten bereits Vegetarier? Ich bin seit 2010 Vegetarier, sprich seit dem ich 18 bin und angefangen habe über das Leben nachzudenken und wurde immer mehr zu einem halben Veganer, also habe immer mehr auf tierische Produkte verzichtet - was meiner Laktoseintoleranz nebenbei auch sehr gut tat. Dann irgendwann vor nem halben Jahr habe ich mich damit beschäftigt dass ich doch ansich komplett vegan sein will.. und wieso ich es denn nicht einfach in Angriff nehme.. eines morgens war ich dann auf dem Weg zur Arbeit und habe mir auf die Schnelle eine Käsebretzel gekauft und fand den Käse darauf so eklig da ich darüber nachgedacht habe woher er stammt und so weiter dass ich von jetzt auf gleich beschlossen habe: Ab jetzt bin ich Veganer! Und wenn du einmal diesen Schalter im Kopf umgelegt hast und etwas fest entschlossen beschließt (toller Satz :D ) dann funktioniert es auch :) Ich habe nie viel zuhause an Essen deshalb hatte ich mit Produkten die ich evtl. aufbrauchen wollte nicht so die Probleme, und wenn dann habe ich sie weggeschmissen, Ob ich sie nun esse oder wegschmeiße oder vielleicht auch weiter gebe an Familie oder Freunde war für mich gleichgültig. Hauptsache war für mich dass ich keine unveganen Prdukte mehr zuhause haben will da ich sie eh nicht mehr essen wollte. Es klappt sehr gut, ich fühle mich als wäre ich schon immer ein veganer - ich wünschte ich hätte mich früher dazu entschlossen..

ich merke total wie meine Gesichtshaut sich verbessert, ansich hatte ich immer Probleme mit unreiner Haut im Alter von 24 - es wird echt immer besser habe ich das Gefühl, wer weiß woran es liegt :) Aber alleine aus dem Grund dass man keine Produkte mehr isst die zig Tausend chemische Substanzen beinhalten, da man alles durchliest auf der Verpackung, kann es gar nicht so schädlich sein wie so manch einer der das nicht versteht denkt..

Freue mich auf deine weitere Entwicklung :)

Benutzerbild von Pigpen
62 PostsmännlichNordrhein-WestfalenLevel 2
23.06.2015
Hallo Anna,

ich würde auch wie bereits geschrieben die Milchprodukte ab einem Tag x komplett weglassen. Ob sich das Darmproblem damit bessert, ist mindestens einen Versuch wert. Wichtig dabei ist der völlige Verzicht auf Milch, Sahne, Joghurt, Käse & Co., lediglich reduzieren führt meiner Meinung nach zu keinen Ergebnissen.

Als ich auf pflanzliche Ernährung umgestellt habe, hatte ich zu Beginn immer kurz nach dem Essen das Gefühl, wieder Hunger zu haben. Das hat sich aber nach zwei bis drei Wochen gelegt. Daher würde ich empfehlen, zu Beginn die nötige Disziplin aufzubringen und dem Körper Zeit zur Umstellung zu geben.

Kein Benutzerbild
Layla-Eve
23.07.2015
Hey,
bin ganz neu hier.
Und auch Käse-und Sahne-süchtig.
Hab mal irgendwo gelesen,dass i.d.Milch morphinähnliche Stoffe sind,für das Kälbchen,zur Beruhigung. Das glaub ich auch.
Mir hat der Film über die Tubo-Kühe,den es neulich gab,den letzten Anstoss gegeben,in einer Szene wurde ein Kälbchen in seiner Fruchthülle gezeigt. Es war durch den Schlachtprozess der Mutter im Mutterleib erstickt.
Kann man über die Mediathek ansehen.
LG,Layla

Benutzerbild von kilian
vegan7.046 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
23.07.2015
Hallo Layla-Eve,
herzlich willkommen hier!
ich habe die Doku auch angeschaut... wirklich aufrüttelnd. Habe früher selbst in Schlachthöfen gefilmt... das schlimme ist ja, dass es keine Ausnahmen sind. Es ist Alltag.
Willst Du auf Milch verzichten?
Viele Grüße
Kilian

Kein Benutzerbild
Layla-Eve
23.07.2015
Hey,
wenn ich denn Veganer werden will,gehts nicht anders,oder?
Ich hoffe,ich schaffe das.
Aber,ich glaub schon,die Bilder sind ja im Kopf gespeichert.
Danke f. d. Tipp vom Butter-Ersatz,aber dann muß ich wohl den Toast
mit Öl und Marmelade in ein Schüsselchen tun,und kleinmachen,zum Frühstück.
Appropos Marmelade,die ist ja wohl grundsätzlich unbedenklich,oder?
LG,Layla

Benutzerbild von flo
1.699 PostsLevel 3
23.07.2015
Hey Layla
ja vegan werden geht schlecht mit milch *g*. Kennst Du selbst veganer?
aber das ist kein ding. Man macht sich das manchmal schwerer als es ist. Bist Du so süchtig nach Butter?
Die schmeckt man doch eh nicht auf dem Brot oder? Also ich nehm einfach Alsan aufs Brot. Oder ne andere Margarine. Wen ich buttergeschmack will nehm ich halt butteraroma... für Kartoffeln oder so. Aber ehrlich gesagt kommt das eigentlich gar nicht vor 8)
Marmelade ist unbedenklich. Gibt eigentlich keine Marmelade die unvegan ist.
Oder kennt jemand eine?
LG
FLO

2x bearbeitet

Kein Benutzerbild
Kleeblatt
23.07.2015
Hallo auch von mir!


Ich gatte sehr vuele Devertikel im Darm.

Ausserdem habe ich auf fast alles allergisch reagiert


Durch die vegane Ernaehrung ist es nun deutlich besser.

Am besten hat mir Kastanuenbrot geholfen .

Ich konnte nichts mehr essen.

Die besten Wuensche

Kleeblatt

Benutzerbild von rossie
vegan1.461 PostsweiblichOberlausitzLevel 2
24.07.2015
Hallo Eve!
Brötchen ohne Butter nur Marmelade drauf, ausprobieren
Mach alles langsam, ein kleiner Rückfall ist nicht schlimm. Dein Kopf sagt dir dann schon-denk an das
Kälbchen. Habe vor über 20Jahren ein Bericht über seinen Tier Transport gesehen die Bilder verfolgen mich noch heute, war für mich der Auslöser. Es begann ein glückliches Leben

Grüße rossie

Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Kaya vegan

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Ratlos
Natalie
8
Dana
Dana

12. Apr.
» Beitrag
Vegane Ärzte?
Gerhard
27
Mangolover

07. Apr.
» Beitrag
Mangolover

07. Apr.
» Beitrag
beseelt vegan seit 2012
Irieya
Irieya
0
Irieya
Irieya

07. Apr.
» Beitrag
Akinom
Akinom

06. Apr.
» Beitrag