Vegpool Logo
Beiträge: neue

Fragen zur Milchviehhaltung

Erstellt 26.01.2023, von Joh. Kategorie: Neu hier. 2 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
Themen-Starter1 PostsLevel 1
Fragen zur Milchviehhaltung
26.01.2023
Das ist zwar erst mein erster Beitrag, und ich bin gleichzeitig erschüttert über ihren Aufsatz über die Milchviehaltung. Ich möchte nur kurz auf die Themen Anrüsten , Kälber etc. eingehen.
Dieser Beitrag ist überwiegend durch Mißtrauen und fachliche Unkenntnis gekennzeichnet und soll den Haß auf die eh schon diffamierten Milchbauern schüren.
Zum Thema Anrüsten: Aus Hygienegründen säubert jeder Melker vor dem Melken die Zitzen mit Wasser. Dadurch wird gleichzeitig das Euter massiert und die Milch schießt ein. Sehr oft wird schon automatisch mit dem Melkroboter gemolken. Somit übernimmt der Roboter das Anrüsten. Der Landwirt hat bei Gott wichtigeres zu tun z.B. Kälberaufzucht etc. Zum Thema Kalbung: Natürlich muß jede Milchkuh um Milch zu geben jedes Jahr ein Kalb gebären. Nachdem wir Menschen es nicht schaffen das Gras der Wiesen (der Grünlandanteil der BRD liegt bei 30- 40%)zu essen brauchen wir Wiederkäuer.
Wir können unsere Landschaft auch von Dienstleister oder Kommunen pflegen lassen, dann wird es wahrscheinlich für den Steuerzahler fünf Mal so teuer.

Benutzerbild von Salma
vegan2.462 PostsweiblichBerlinLevel 3
26.01.2023
einfach land land sein lassen und renaturieren!??

Benutzerbild von kilian
vegan7.082 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
26.01.2023
Zitat Joh:

Dieser Beitrag ist überwiegend durch Mißtrauen und fachliche Unkenntnis gekennzeichnet und soll den Haß auf die eh schon diffamierten Milchbauern schüren.


Diese leeren Vorwürfe schaffen unnötig Fronten. Genau das, was Milchbauern ja dann wieder kritisieren.

Es kann nicht nur eine Seite faktisch argumentieren, und die andere einfach pauschal behaupten, es sei ideologisch und bösartig.

Der Artikel weist genau auf das Problem hin, dass viele Landwirte einfach nicht mit den Fakten rausrücken und stattdessen Journalisten, die Öffentlichkeit und die Verbraucher angreifen und ihnen böse Motive unterstellen.

Zitat Joh:
Sehr oft wird schon automatisch mit dem Melkroboter gemolken. Somit übernimmt der Roboter das Anrüsten. Der Landwirt hat bei Gott wichtigeres zu tun z.B. Kälberaufzucht etc.


Macht es das besser!?

Ich zweifele nicht daran, dass Landwirte selbst auch eine Opferrolle haben, in einem irren System aus Molkereien, Handelsketten und Politik... Das macht sicher nicht immer Spaß. Umso wichtiger ist es, sich an Tatsachen zu halten.

1x bearbeitet

Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Milchbauer aus der Oberpfalz

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Vorstellung
Shira
Shira
4
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

06. Mai.
» Beitrag
Vegan bei Kindern
Kate1988
Kate1988
11
Kate1988
Kate1988

29. Apr.
» Beitrag
Gegen Veganismus
Brigitte45
5
kilian
kilian

28. Apr.
» Beitrag
Moin - Gleichgesinnte?
Johann84
4
Okonomiyaki
Okonomiyaki

26. Apr.
» Beitrag
Ratlos
Natalie
8
Dana
Dana

12. Apr.
» Beitrag