Vegpool Logo
Beiträge: neue

Aufmunterung gesucht

Erstellt 19.05.2019, von Daggix. Kategorie: Neu hier. 4 Antworten.

Vorherige Posts laden
Kein Benutzerbild
Themen-Startervegan5 PostsweiblichChemnitzLevel 1
Aufmunterung gesucht
19.05.2019
Hallo!
Seit etwa 8 Jahren esse ich keine Tiere mehr (vegan) und bin mit 61 Jahren jetzt sogar Aktivistin in einer Tierrechtsgruppe. Wir veranstalten im Juni eine Demo in Chemnitz und ich habe um die Demo zu bewerben natürlich davon in meiner Nachbarschaft berichtet. Was mich erschreckt und total runtergezogen hat waren die ignoranten und teilweise bösartigen und beleidigenden Kommentare auf meine sachliche Veröffentlichung. Ich bin jetzt auf der Suche nach Gleichgesinnten, die mir ein wenig Mut zusprechen und mich aufheitern, da auch unsere Aktivistengruppe inzwischen zu einem kleinen Grüppchen geschrumpft ist. :-(
Liebe Grüße an Alle
Dagmar


Benutzerbild von METTA
vegan4.715 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
19.05.2019
Hallo Daggix
willkommen hier und schön, dass du es hierher geschafft hast. Außerdem bewundernswert, dass Du so aktiv bist. :thumbup: Die Reaktionen haben wahrscheinlich schon viele erlebt, die sich so für Tiere einsetzen. viele Omnivoren sehen die Aktionen von Dir und anderen Aktiven als ein Angriff auf ihre Lebensweise; wenn sie sehen, dass es auch anders geht. Manche denken dann darüber nach und versuchen sich zu ändern, andere wehren es total ab, weil sie verdrängen wollen, was da den "sogenannten Nutztieren" sekündlich angetan wird. " Denn es war ja schon immer so, dass Fleisch gegessen wurde" etc,
damit versuchen sie eine Rechtfertigung für Ihre Taten zu finden.


Du kannst mit Deinen Ansichten und Handlungen nicht allen Menschen Recht machen, aber wenn Du weißt, dass Deine Handlungen richtig und heilsam für diese Wesen sind, dann ist es in Ordnung., dann mache weiter so und lass Dich nicht zu ähnlichen Beleidigungen provozieren.

Benutzerbild von Annabella
vegan277 PostsweiblichLevel 2
19.05.2019
Hallo Daggix,
erst einmal herzlich willkommen hier im Forum. Schön, dass du zu uns gefunden hast.
Egal, wie das Feedback auf deine Aktionen aussieht und wie klein eure Gruppe ist, ich finde es toll, dass du dich für die Rechte der Tiere einsetzt! Bleib bitte dabei.
Und gerade die, dich am lautesten kritisieren, sind oft diejenigen, die tief in ihrem Inneren selber mit dem schlechten Gewissen zu kämpfen haben. Aber wenn du nur einen Bruchteil dieser Menschen und auch diejenigen, die sich vielleicht bis jetzt wenig oder gar nicht mit diesen Themen auseinander gesetzt haben, erreichst und wachrüttelst, hat sich dein Engagement schon gelohnt.

Kein Benutzerbild
Themen-Startervegan5 PostsweiblichChemnitzLevel 1
20.05.2019
Vielen Dank für Eure Antworten.
Natürlich mache ich auf jeden Fall weiter. Ich war ja schon früher im Tierschutz aktiv und habe irgendwann realisiert, dass es keinen Sinn macht Hunde und Katzen zu retten und gleichzeitig Schweine und Hühner zu essen. Ich wurde vegetarisch, kurz danach vegan und nun bin ich in 2 Tagen bei einer Mahnwache vor einem Schlachthof dabei.
Die grenzenlose Ignoranz um mich herum finde ich nur manchmal einfach unererträglich.

Kein Benutzerbild
habanero79
20.05.2019
Hallo Daggix und willkommen,

Die grenzenlose Ignoranz um mich herum finde ich nur manchmal einfach unererträglich

Das hat mich gerade zu Beginn meines Vegan-Umstiegs auch wahnsinnig schockiert. Man erklärt den Leuten warum man kein Fleisch, Milch, Eier konsumieren mehr möchte und erzählt von den schlechten Haltungsbedingungen, geschredderten Kücken etc. und denkt eigentlich, dass der logisch und rational denkende Mensch daraufhin sagt "Nein, finde ich nicht richtig. Du hast recht."

Aber was passiert?! Statt dessen kommen Antworten wie: "Fleisch schmeckt aber, der Mensch hat schon immer Fleisch gegessen, ist mir alles egal, usw...". Jeder von uns kennt ja die Sprüche. Ich war so unglaublich schockiert von dieser puren Ignoranz dass ich schreien hätte können. Als ich gemerkt habe, dass ich absolut nichts machen kann um diese Menschen aufzurütteln hat das ganz schnell in Scham umgeschlagen. Ich hab mich für diese Menschen geschämt.

Inzwischen komme ich damit ganz gut zurecht und ignoriere vieles. Allein die Gewissheit, dass in der Welt etwas in die richtige Richtung passiert genügt mir. Und jedes Mal wenn ich sehe, dass ein Discounter sein veganes Sortiment vergrößert oder das Mc Donalds jetzt sogar einen veganen Burger anbietet wird mir klar, dass die Zeit kommen wird in der die omnivoren die Aliens sind und nicht wir. Und ich lächle still in mich hinein während sich die Anderen über vegane Burger und Co. aufregen :) .

Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Vegane Menschen und Familien in 86415 Mering und Umgebung gesucht

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Vorstellung
Shira
Shira
4
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

06. Mai.
» Beitrag
Vegan bei Kindern
Kate1988
Kate1988
11
Kate1988
Kate1988

29. Apr.
» Beitrag
Gegen Veganismus
Brigitte45
5
kilian
kilian

28. Apr.
» Beitrag
Moin - Gleichgesinnte?
Johann84
4
Okonomiyaki
Okonomiyaki

26. Apr.
» Beitrag
Ratlos
Natalie
8
Dana
Dana

12. Apr.
» Beitrag