Vegpool Logo
Beiträge: neue

Auf in ein neues Leben

Erstellt 15.01.2019, von newway8184. Kategorie: Neu hier. 11 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von newway8184
Themen-Starter5 Postsweiblich01587 RiesaLevel 1
Auf in ein neues Leben
15.01.2019
Hallo,

ich bin die Stefanie die 84 im Namen und komme aus Riesa in Sachsen und will mit meinem alten Leben abschliessen und ein neues starten. Mein Problem war bzw. ist, dass ich mit dem Thema Gewicht erblich bedingt zu tun habe und auch gern mal nasche. Dies soll sich jetzt ändern, da dies mittlerweile auch gesundheitliche Konsequenzen hat.

Mein Partner Michael die 81 im Namen, kommt ebenfalls aus Riesa in Sachsen und will mehr für sich machen und etwas Gewicht zu legen. Sein Problem ist, dass er essen kann wie er mag und nicht wirklich zu nimmt.


Daher suchen wir nach einem Weg wie wir uns gemeinsam unterstützen können und beide nicht wirklich konkurrieren müssen.

Vielen Dank für euer Lesen, falls man bis hierher gelesen hat :)

Benutzerbild von METTA
vegan4.515 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
15.01.2019
Hallo Stefanie und Michael
herzlich willkommen hier im Forum, :wink:
wünsche Euch viel Freude hier im Forum und denke, dass Euch der eine oder andere einen Ratschlag geben wird und wenn Ihr Euch gegenseitig unterstützt wird das schon was :thumbup:
Wie seid Ihr denn auf das Forum gekommen ?
lieben Gruß
METTA

Benutzerbild von newway8184
Themen-Starter5 Postsweiblich01587 RiesaLevel 1
15.01.2019
Hatten als Idee das vegane Essen vorgeschlagen bekommen und wo wir uns informieren wollten, was da alles zu beachten ist und so, wurde das Forum hier als erstes angezeigt.


Andere Frage an alle, wollte gern mal auf der Karte schauen ob es noch andere Mitglieder in unserer Ecke gibt. Aber leider kann ich auf die nicht zugreifen?

1x bearbeitet

Benutzerbild von Liiisa
vegan7 PostsweiblichFrankfurt am MainLevel 1
15.01.2019
Hallo Stefanie!
Schön das du zu uns gefunden hast!
Ich bin auch dabei mit Veganer Ernährung abzunehmen, da ich Krankheitsbedingt in den letzten Jahren doch sehr zugenommen habe. Ich ernähre mich im Moment fast ausschließlich von Obst, Gemüse, Getreide und unverarbeiteten Lebenmittel und halte mich fern von Zucker und Weißmehl :) und siehe da, breits 6kg abgenommen :)
Vegan lebe ich aber schon seit 3 Jahren. Wenn du also Fragen hast, darfst du sie jederzeit gerne stellen!

Liebe Grüße,
Lisa

Benutzerbild von Annabella
vegan277 PostsweiblichLevel 2
15.01.2019
Zitat newway8184:
Daher suchen wir nach einem Weg wie wir uns gemeinsam unterstützen können und beide nicht wirklich konkurrieren müssen.

Ihr zwei Lieben,
da seid ihr bei der veganen Ernährung genau richtig gelandet. :D Nämlich neben den ganzen bekannten Vorteilen, hilft die vegane Ernährung auch dabei sein Gewicht zu regulieren. Das bedeutet, dass sie sich sowohl bei Über- als auch bei Untergewicht positiv auswirkt. Bei einer veganen vollwertigen Ernährung (also nicht nur vegan, sondern auch mit der Einschränkung von Zucker, Zuckeraustauschstoffen und stark verarbeiteten Lebensmitteln) pendelt sich das Gewicht automatisch irgendwann auf einem gesunden Level ein. Also je nach Ausgangszustand entweder nach oben oder nach unten. Natürlich geht das nicht ganz so schnell wie bei einer herkömmlichen Diät, ist dafür aber viel gesünder und nachhaltiger. Die Unterschiede werdet ihr nicht nur auf der Waage sehen, sondern auch auf eurer Haut, in eurer Psyche und allgemein an eurem guten Wohlbefinden.
Schön, dass ihr euch dazu entschlossen habt und hier bei uns im Forum gelandet seid. :wink:

Benutzerbild von kilian
vegan6.919 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
15.01.2019
Hallo Ihr Beiden,
herzlich willkommen hier im Forum! :thumbup:
Schön dass Ihr dabei seid. Euer Vorteil ist ja ganz klar, dass Ihr ein Team seid und Euch gegenseitig unterstützen könnt!
Die Benutzer-Landkarte ist übrigens hier. Musste überarbeitet werden. https://www.vegpool.de/benutzer/karte/
Viele Grüße
Kilian

Kein Benutzerbild
Jacqueline
15.01.2019
Hallo ihr Beiden,

ich heiße euch herzlich willkommen :heart: und freue mich, dass ihr zu uns gefunden habt :-) .

Ich finde es super, dass du, liebe Stefanie, so offen über dein Gewichtsproblem sprichst, dazu gehört auch eine Menge Mut :thumbup: . Euer Entschluss, eine vegane Ernährung in Betracht zu ziehen, finde ich klasse! Hier findet ihr auf jeden Fall viele hilfreiche und leicht umsetzbare Hinweise und Tipps zu einer pflanzenbasierten Ernährung.


Viele Grüße

Jacqueline


Benutzerbild von Smaragdgruen
vegan1.622 PostsmännlichNähe TrierLevel 4Supporter
16.01.2019
Hallo Stefani
Willkommen hier im Forum
Schön dass du umsteigst, um dein Gewicht in den Griff zu bekommen emphehle ich dir den Verzicht auf tierische Lebensmittel, raffinierten Zucker, und Weissmehl. Auch Fertigprodukte solltest du meiden wegen der vielen Zusatzstoffe, mal naschen ist auch nicht so schlimm, dann aber am besten was ohne Zucker/Fett. Bei Brot und Nudeln z.B. emphehle ich dir Vollkornprodukte, am besten nicht aus Weizen, eher Dinkel. Aber an etwas glaube ich nicht, nämlich dass das Gewicht mit erblicher Belastung zu tun hat. Ich kenne viele Familien wo die Leute übergewichtig sind, das liegt dann aber an den Koch- und Essgewohnheiten in den Familien.
Es gibt auch interressante Dokus die dir helfen können : a delicate balance von Aaron Scheibner, hope for all von Nina Messinger, what the health von Kip Anderson oder Gabel statt Skalpell. Wenn du diese gesehen hast wirst du schon einiges über Ernährung wissen
Wünsche euch viel Erfolg.

1x bearbeitet

Kein Benutzerbild
Nefasu
16.01.2019
Hallo Stefanie,

willkommen im Forum :star:

Zitat newway8184:
Daher suchen wir nach einem Weg wie wir uns gemeinsam unterstützen können und beide nicht wirklich konkurrieren müssen

Ich freue mich sehr für euch, dass ihr einen gemeinsamen Weg gesucht und scheinbar gefunden habt :D :thumbup:


Sehr ans Herz legen würde ich euch, nicht so sehr auf andere Leute zu hören, welche Lebensmittelgruppen ihr vermeintlich meiden solltet, um Gewicht zuzulegen oder abzunehmen, sondern mehr auf eure eigenen Bedürfnisse und Vorlieben zu achten ;)

Einige Menschen heroisieren gerne ihren eigenen Erfolgsweg und vergessen, dass es dutzende andere Wege gibt (momentan z.B. sehr präsent und penetrant unter sog. "Low-Carbern" [*1]) :D


Ich würde euch empfehlen sich an den grundlegenden physikalischen Gesetzen zu orientieren, denn auch für den menschlichen Körper gelten die Hauptsätze der Thermodynamik:
- Energie kann nicht aus dem Nichts entstehen
- Energie kann nicht vernichtet, sondern ausschließlich umgewandelt werden

Praktisch alle "Diäten" bauen darauf auf dieses System zu nutzen, was schlicht und einfach bedeutet:
Iss weniger Kalorien als du verbrauchst um abzunehmen, oder mehr Kalorien als du verbrauchst um zuzunehmen.

Keine Magie, keine Quantenphysik. Eiweiße, Fett oder Kohlenhydrate sind nicht böse, sondern können den eigenen Bedürfnissen folgend in beliebiger Kombination, zu beliebigen Zeitpunkten und mit beliebiger Blutgruppe verzehrt werden :thumbup:


Nehmt ein wenig den Stress raus und seht die Einfachheit des Systems.
Meist wird dieses aus bestimmten Gründen verkompliziert, damit
a) das grundlegende Prinzip weniger gut durchschaut werden kann
b) ein "Scheitern" quasi außerhalb des eigenen Einflussbereichs argumentiert wird (die "Kohlenhydrate" / "Eiweiße" / "Fette" / "Blutgruppe" / "Gene" oder was auch immer sind vermeintlich schuld)
:D

Liebe Grüße,
Falk (-20kg) und Partnerin (-50kg)

[*1] was ggf. nur für mich als eingeweizter High-Carb Nudelfanatiker so wahrgenommen wird :lol:

5x bearbeitet

Benutzerbild von Anavrin
vegan48 PostsmännlichFreiburgLevel 2
17.01.2019
Zitat Nefasu:
".... Einige Menschen heroisieren gerne ihren eigenen Erfolgsweg und vergessen, dass es dutzende andere Wege gibt (momentan z.B. sehr präsent und penetrant unter sog. "Low-Carbern" [*1 was ggf. nur für mich als eingeweizter High-Carb Nudelfanatiker so wahrgenommen wird])


Hallo,

@ Falk:
Nein, ich finde auch, dass die "Low Carber" einen verdammt verunsichern können. Bei mir tun sie es gewaltig, dennoch denke ich, als Veganer geht eigentlich nur high carb. --> Aber klar: Jeder muss seinen eigenen Weg finden.

@ Stefanie und Michael:

ich habe bei meinem Vegan-Einstieg in den ersten drei Monaten 10 kg abgenommen, danach leider nicht mehr so viel, hab aber noch 25 kg, die ich gerne loswerden möchte. 2019 bin ich gleich mal mit viel Sport und "high carb, low fat" eingestiegen und habe tatsächlich wieder 5 kg abgenommen. Momentan stagniert es aber wieder. Was ich aber auch nicht schlecht finde, um das neue Gewicht erst mal zu "stabilisieren".

Ansonsten muss ich noch sagen, dass sich gesundheitsmäßig mega viel bei mir getan hat. Da hat sich der "vegan Einstieg" wahnsinnig gelohnt. :D

2018 war ich nicht einmal wirklich krank. In den Jahren davor immer 2-3 Wochen krankgeschrieben. Allerdings hatte ich zum "vegan-Einstieg", also schon davor (!!!) einen dollen Vitamin B12 und Vitamin D Mangel ...

LG

Folgende Posts laden
Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

Ist Finn Crisp Knäckebrot vegan?

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
Meine Vorstellung, hallo. :)
Nachbedenklich
10
Nachbedenklich

gestern
» Beitrag
Manabi64

11. Feb.
» Beitrag
Vegane Ernährung
Priska
9
METTA
METTA

11. Feb.
» Beitrag
Vom anderen Ufer
ChristineG
15
Okonomiyaki
Okonomiyaki

08. Feb.
» Beitrag
Hallo
X2L
4
X2L

04. Feb.
» Beitrag