Alles neu macht der Dezember

Erstellt 04.12.2019, von TaLaLe. Kategorie: Neu hier. 53 Antworten.

10.12.2019
UPDATE:

Gestern gab es eine große Schüssel Salat mit Lupinenfilet (ich finds eklig). Jüngere Tochter hatte den Rest ihres indischen Essens vom Sa (waren wir im Lokal) und sie wollte probieren. Und am Ende hat sie fast ein ganzes Stück gegessen.


Und ich hatte gestern meinen 1. Tag ohne irgendwas Tierisches ! Jippi!
antworten | zitieren |
10.12.2019
:thumbup:
antworten | zitieren |
10.12.2019
@TaLaLe :thumbup: super.
Mit Lupinen habe ich auch keine guten Erfahrungen gemacht :-/
antworten | zitieren |
10.12.2019
Also ich mag Lupinenfilets sehr gerne.
antworten | zitieren |
10.12.2019
Ich bin bisschen spät.
Aber auch von mir, ein "Hallole Herzlich Willkommen im Forum" :thumbup:
antworten | zitieren |
14.12.2019
Mein Mann und ich machen ja ab und zu ZzZ (Zeit zu Zweit). Heute hatte ich in meinem Adventskalender (von ihm:heart :) Frühstücken gehen.
Ich durfte aussuchen wo.
Ich habe einen Bioladen ausgesucht. In den gehe ich sehr gerne zum einkaufen und stöbern.
Dort gab es sogar ein Veganes Frühstück :thumbup: Mein Mann war nur recht enttäuscht über den Preis und das was nachher auf dem Teller war.
Mir hat es geschmeckt (hätte nie im Leben Zucchini roh gegessen), bin satt geworden und habe sogar noch 1 Brötchen mit nach Hause genommen; habe es nicht geschafft.

Jetzt schlürfe ich einen Latte mit Haferschaum.


Es ist schon komisch: Wir haben bestimmt schon seit über einem Jahr immer Hafermilch im Haus; aber ich habe sie nie in meinen Kaffee getan. Weil ich dachte das es nicht schmeckt oder ich es mir nicht vorstellen konnte. Und jetzt schmeckt es auf einmal. Es ist als ob ein Schalter umgelegt wurde.

Im Biomarkt habe ich sogar eine vegane Butter gefunden, die ohne Aroma oder Zitronensaft auskommt. *Jippi*
Ich bin gespannt ob sie schmeckt, wie sie schmeckt oder brauche ich sie überhaupt? In den letzten Tagen hatte ich nix derartiges aufs Brot geschmiert. Naja, geht ja nicht nur um mich :crazy:

LG
antworten | zitieren |
07.01.2020
Kurzes Update zu meiner Tochter:

Sie macht mit! :clap: Zumindest hat sie uns das letzte Woche verkündet. Ich hoffe sie lässt sich von ihren Klassenkameraden nicht beirren!

Gestern hatte sie Geburtstag. Sie hatte ein paar Freunde zum Brunch eingeladen. Ich habe ihr angeboten ein Paar Eier für ein Omelette oder Wurst zu besorgen; sie muss nur sagen was sie will. Wollte sie alles nicht. Neben veganen Pancakes gab es ( nicht vegane ) Donuts und Croissants. Und dann eben veg. Aufstriche etc. und Brötchen.
Von den Gästen ist niemand vegan; sie haben auch keinen der Aufstriche probiert, haben aber auch nicht gemeckert.

Ich will sie nicht zwingen, weswegen ich ihr die Optionen offen gelassen habe, was sie ihren Gästen anbieten möchte.
Ich glaube sie hat sich auch nicht wirklich mit dem veganismus auseinander gesetzt, denn letzte Woche landeten dann Chips mit Sour Cream im Einkaufswagen.
Ich habe es mit dem Hinweis dass es nicht vegan ist aber durch gehen lassen, ich will es nicht vermiesen.

Zu Hause ißt sie vegan mit( bleibt ihr auch nix anderes Übrig). Auch sie hat ihre Lieblingssachen. Aber genauso Dinge, die ihr nicht schmecken.


Sie hat auf jeden Fall kapiert, dass der Verzicht auf Kuhmilch weniger Bauchschmerzen in der Erdbeerwoche bereiten.


antworten | zitieren |
07.01.2020
Wow super, ich freue mich für dich :-) . Vielleicht ist deine Tochter ja auch eine von der Sorte die sich nicht von jetzt auf gleich umstellen kann. Für vieles gibts ja Alternativen (zur Sour Cream fällt mir aber gerade nix ein, außer vllt veganes Joghourt?!).

Für so Einladungen kann man ja dann auch mal veganen Aufschnitt besorgen. Ich bin mir sicher, dass der Besuch nicht mal merken wird das er vegan ist, wenn du die Packung nicht hin legst ;) . Der vegane "Mettigel" soll auch sehr authentisch sein, wobei ich den noch nicht probiert habe.

Die Tendenz ist doch schon mal toll und vielleicht wird sie auch allgemein offener für Argumente und informiert sich ein wenig über Massentierhaltung, Veganismus usw.
antworten | zitieren |
07.01.2020
Hallo TaLaLe,

das klingt doch schon mal super!
Zur Sour Cream fällt mir Folgendes ein: Falls Ihr einen Stabmixer oder einen gut funktionierenden Standmixer habt, könnt Ihr Cashews, die Ihr vorher eine halbe Stunde in Wasser eingeweicht habt, mit etwas Zitronensaft, Wasser (nicht zuviel für den Anfang, damit es nicht flüssig wird), Salz und Pfeffer, eine schöne, leckere Sour Cream hinbekommen.


Ich finde es völlig okay, wenn man nicht von jetzt auf gleich komplett umstellt, sondern sich vorsichtig herantastet. So hat sie schöne Aha-Erlebnisse. Das motiviert dann auch weiter zu machen. :-)
antworten | zitieren |
07.01.2020
Zitat Shaloemchen:Hallo TaLaLe,

das klingt doch schon mal super!
Zur Sour Cream fällt mir Folgendes ein: Falls Ihr einen Stabmixer oder einen gut funktionierenden Standmixer habt, könnt Ihr Cashews, die Ihr vorher eine halbe Stunde in Wasser eingeweicht habt, mit etwas Zitronensaft, Wasser (nicht zuviel für den Anfang, damit es nicht flüssig wird), Salz und Pfeffer, eine schöne, leckere Sour Cream hinbekommen.




Das liest sich interessant! Das könnte auch den anderen schmecken! Danke!
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Hallo an Alle ... die Zweite ...



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
"Das hassen wir": Neuer Song von der "Militanten Veganerin"
Die Militante Veganerin ist auch Künstlerin, das zeigt ihr …
kilian
7
Vegandrea0
02.02.2023
» Beitrag
Waldwesen
Kurzvorstellung: Ich bin 60 Jahre alt und komme aus Niedersa…
Thranduil29
7
Birdi
01.02.2023
» Beitrag
Deutsche Bahn nimmt vegane Currywurst ins Standard-Sortiment auf
Die Veganuary-Aktion war offenbar ein voller Erfolg und …
kilian
2
METTA
01.02.2023
» Beitrag
Denkt man nach
Ich bin Landwirt, ja mit Berufsausübung. Und arbeite seit …
Aaaa-66
5
kilian
31.01.2023
» Beitrag
Eine vegane Seele ...
... sagt Hallo ... Wollte nur kurz sagen, dass ich da bin, …
Seelchen
20
Katzmaus
30.01.2023
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2023.