2016 vegan gestartet

Erstellt 15.01.2016, von Bee567. Kategorie: Neu hier. 86 Antworten.

28.02.2016
Naja, läuft doch, würde ich sagen :green:

Die seltsamen Essgewohnheiten führe ich darauf zurück, dass Dein Körper jetzt halt irgendwas "da drin" dringend benötigt. Jetzt kannst Du ihn einfach besser hören (weil Du Dich selber nicht mehr mit anderem vernebelst). Gib ihm einfach nach.


antworten | zitieren |
29.02.2016
Hallo Bee,

rucola hat da vielleicht Recht :)

Eventuell "schmecken" dir diese Lebensmittel einfach zu gut, aber ein Mehrbedarf an versch. Nährstoffen ist nicht auszuschließen:

Du arbeitest aktiv auf einer Baustelle?

Wenn ja, dann habe ich einige Anregungen für dich:
Zitat Bee567:Meine Energielosigkeit ist immer noch ein Thema .

Isst du genug? Also auch wirklich kalorienreiche kohlenhydratreiche Nahrungsmittel?

Z.B. Blumenkohl und Fenchel sind zwar eine Vitaminreiche Beilage, aber nicht dafür geeignet dir Energie zu spenden:
100g Fenchel haben 31 kcal
100g Blumenkohl haben 25 kcal
100g Kartoffeln z.B. haben schon 86 kcal

Als aktiver Arbeiter auf einer Baustelle dürfte dein Energiebedarf wirklich hoch sein! (> 3.000 kcal / Tag) und du darfst dementsprechend auch mehr essen ;)
Energielosigkeit wird u.a. durch zu wenig Kalorien und zu hohen Ölkonsum ausgelöst. Wenn du gerade nach den Mahlzeiten schlapp wirst, solltest du den Ölgehalt der Mahlzeiten reduzieren! Öl führt dazu, dass dein Blutfluss verlangsamt wird, dein Gehirn und deine Muskeln mit weniger Sauerstoff versorgt werden und du "keine Energie" mehr hast. (Merke: Öl != Fett)

Zitat Bee567:Ich bin total verrückt nach Fenchel und Blumenkohl aber nur roh!

Hier kann man nur mutmaßen!
Entweder die beiden Gemüse schmecken dir einfach, oder dir fehlt in der sonstigen Ernährung einer der folgenden Nährstoffe, welche entweder in Fenchel oder Blumenkohl in sehr großen Mengen vorhanden ist:
- Kalium (sehr viel in Fenchel & Blumenkohl), gerne als kritischer Nährstoff für Veganer benannt.
- Vitamin K (sehr viel in Fenchel & mäßig in Blumenkohl), wichtiger Nährstoff für die Aufnahme von Vitamin D. Da du (wahrscheinlich) viel an der Sonne benötigst du auch mehr Vitmain K2 (MK-7)
- Cholin (viel in Blumekohl), wird von den meisten Veganern nur wenig aufgenommen
- Vitamin A (mäßig in Fenchel), eher unwahrscheinlich, wenn du moderat Obst & Gemüse konsmierst

Probiere mal ein wenig rum, ob du immer noch Heißhunger auf Fenchel & Blumenkohl hast, wenn du eine Woche lang aktiv auf diese 4 Nährstoffe achtest (ohne Fenchel und Blumenkohl zu konsumieren). Wenn der Hunger nach Fenchel und Blumenkohl nicht nachlässt, dann magst du einfach nur de Geschmack, ansonsten weißt du, dass du auf mindestens eins der genannten Nährstoffe besser Aufpassen musst ;)

Zitat Bee567:Und ich hab eine Art Heißhunger auf Mineralwasser und Pecannüsse obwohl ich Beides normalerweise nicht mag!

Wenn du körperlich aktiv bist, wäre es nicht verwunderlich, wenn du nicht ausreichend trinkst.
Die Daumenregel lautet 1,5 Liter Wasser, wenn du den tag über nur im Bett liegst.
2,5 Liter Wasser, wenn du mäßig aktiv bist.
3,5 Liter, wenn du den ganzentag auf den Beinen bist.
0,5 - 1 Liter Wasser zusätzlich für jede Stunde Sport am Tag (die Hälfte davon während der sportlichen Belastung)

Zitat Bee567:Und Tymianverrückt bin ich auch !

Bei Thymian liegt es wohl wirklich nur am Geschmack.
Du darfst dich freuen, dass du ein Gewürz gefunden hast, mit welchem du jedes deiner Gerichte für dich schmackhaft machen kannst. Das Glück hat nicht jeder ;)

Zitat Bee567:Morgen läuft mein erster Test in einer Gruppe die nicht viel Verständnis hat .



Zu guter Letzt noch meine beiden Liebslingstipps für mehr Energie und bessere (körperliche) Leistungsfähigkeit:
- Trinke, wenn du nicht mehr satt (Wasser) bist. Nicht erst, wenn du Durst bekommst.
- Esse etwas, wenn du nicht mehr satt bist. Nicht erst, wenn du Hunger / Appetit bekommst.

Grüße,
Falk
antworten | zitieren |
13.03.2016
Ganz schön viel Zeit vergangen!
Also die Baustelle betrifft nur mein Bad trotzdem ist es stressig weil sich grade gar nichts bewegt .
Mir geht es immer noch sehr gut mit der Umstellung einmal ist es mir unterwegs nicht gelungen und da war es dann vegetarisch.
Ich denke das ist grade am Anfang manchmal so vor allem wenn etwas Anders läuft als gedacht.
In der Arbeit ist es auch raus - ich hab mich nicht gut gefühlt dabei - irgendwie bloßgestellt und als ich nachgefragt hab kam - ich muss da schon etwas Spott aushalten können. Aber WARUM?
Irgendwie kam dann auch so was wie Was machst Du wenn es einen Milchpulverskandal gibt und da doch überall was drin ist ?
Ich wusste gar nicht was ich dazu sagen soll !
Am Abend hab ich mich mit Andren unterhalten und fast Jeder kannte solche Sprüche. Also ist es nichts persönliches in dem Sinn aber es ist schon komisch das Menschen die normalerweise vernünftig und offen erscheinen plötzlich in einer Art Abwehr geraten.

antworten | zitieren |
13.03.2016
Hallo Bee,
nimms nicht so tragisch - so ticken Menschen halt manchmal.
Ich glaube, zu Beginn ist Vorbereitung das wichtigste. Dass man eben gerade in "kritischen Situationen" gut gewappnet ist und Vorräte parat hat. Ansonsten ist es eine Umstellungsphase.
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
13.03.2016
Danke

Ja es ist eine Phase und ich gebe mir die Zeit auch - ich hab ein Halbes Jahr gebraucht um konstant vegetarisch zu essen und warum sollte das bei vegan nicht so sein.
Ich bin eh erstaunt wie leicht es mir fällt vermutlich hab ich in den letzten Jahren auch viel dazu gelernt.

Wegen den Kommentaren - ich weiß ja das es nicht unbedingt persönlich ist ( beim Abendessen wo es nur vegan gab kannte das fast Jeder!)
Ich wusste auch das Sprüche kommen ich war nur irgendwie so gar nicht gewappnet in dem Moment.

antworten | zitieren |
13.03.2016
Heute gibt es Lasange ich hab das schon ewig nicht mehr gemacht!
Dabei ist es so einfach!
Ich hab grade eine Muskatphase :D
Es ist schön wieder kochen zu können! Ich hab das schon auch vermisst aber meine Küche war eine Baustelle und ich bin nicht gern rein gegangen.
Jetzt ist sie frisch gestrichen und hat neue Vorhänge und es ist endlich wieder Platz und ich hab auch wieder einen Kühlschrank.
Ich hab ein sehr gutes Messer und damit macht schnibbeln echt mehr Spaß und geht auch sehr schnell .
Ich finde kochen auch sehr entspannend zumindest am WE wenn ich Zeit hab.
Was mir noch fehlt ist ein Esstisch - die Maße sind etwas schwierig und es muss wohl Marke Eigenbau werden nur fehlt mir noch die Zündende Idee - der Tisch muss klappbar sein und die Heizung muss noch frei sein . Aber das findet sich bestimmt auch noch!
Heute bin ich zufrieden und dann haben die Sprüche nicht so eine Wirkung.

antworten | zitieren |
14.03.2016
Hallo Bee,

da hast du mich aber gut erwischt mit der Baustelle :D

Blöde Sprüche helfen gut gegen blöde Sprüche :lol:

Wenn du gerne diskutierst und Streitgespräche magst (so wie ich), dienen diese Sprüche auch gerne als Aufhänger und Einstieg, um das Gegenüber schon am Anfang in die Defensive zu setzen.
Natürlich sollten auch bei solchen "emotionalen" Streigesprächen die Etikette der Debatte eingehalten werden.

Zitat Bee567: Was machst Du wenn es einen Milchpulverskandal gibt und da doch überall was drin ist ?

"Früher haben mich die jährlich 40.000 Opfer der multiresistenten Keime im Fleisch doch auch nicht interessiert. Wieso sollte ich jetzt damit anfangen Lebensmittelskandale zu fürchten?"

Zitat Bee567: ich muss da schon etwas Spott aushalten können.

"Kein Problem. Wo ich jetzt keine Stresshormone mehr esse, bin ich schon wesentlich entspannter geworden."

Zitat Bee567:Heute bin ich zufrieden und dann haben die Sprüche nicht so eine Wirkung.

:thumbup:
Niemand kann dir deine Laune verderben.
Das schafft man nur selbst, indem man solche Sprüche persönlich nimmt.

Sieh sie am Besten einfach als das an, was sie sind:
Ausreden.

Dein Gegenüber versucht einfach nur durch Stichelein un Witzelein zu verhindern, dass er / sie sich ernsthaft mit seinem / ihrem Verhalten auseinandersetzen muss.

An manchen Tagen tun mir solche "Kollegen" und "Freunde" einfach nur leid, an anderen sind sie mir einfach egal. Niemals würde ich auf die Idee kommen mich selbst mit den "Problemen" anderer Leute zu belasten.
Diesen Entschluss habe ich vor 5 Jahren gefasst, als ich mich entschieden habe mein Stipendium für ein Psychologiestudium auszuschlagen und bis heute hat mir dieser Vorsatz wirklich gute Dienste geleistet :)

Grüße,
Falk
5x bearbeitet

antworten | zitieren |
14.03.2016
:clap: :clap: DANKE

einfach nur SUPER Deine Antworten!

antworten | zitieren |
16.03.2016
Heute hab ich zu spät geschaltet - es war eine Frage - ob ich auch keine Milchprodukte essen "darf". Und erst später ist mir eingefallen das es nichts mit "dürfen " zu tun hat sondern ich entscheide mich dazu das so zu tun so gut es eben geht.
Dann ging es um das Thema Geschmack - auch da bin ich erstaunt über die Einstellung das Essen ohne Milchprodukte nicht schmecken könnte.
Ich konnte mir nicht vorstellen Käse ganz weg zu lassen irgendwie ist das doch seltsam!
In der Umsetzung ist es aber gar nicht so schwierig und es tut mir sogar sehr gut!

Ich bin immer noch am ausprobieren vor allem bei den Pflanzendrinks gibt es so riesen Unterschiede. Ich spare auf eine Mixerreparatur ich würde die echt auch gerne Selber machen.
Hafer mag ich sehr gern und Dinkel und das müsste mit dem Mixer schon gehen aber das Messer vom Nassbehälter klemmt.
Gestern war ich in einem Cafe und als ich nach Alternativen zu Milch gefragt hab hat sie geguckt wie ein AUTO! :surprise:
Kondensmilch .... das war nicht ganz das was ich wollte :crazy:

antworten | zitieren |
18.03.2016
Ich frage mich grade wieso ich so lange gebraucht hab um auszusteigen?
Heute bin ich traurig wütend und einfach nur entsetzt über das was Menschen andren Lebewesen antun. Aber auch was sie sich gegenseitig und der Erde antun.
Es ist irgendwie Wahnsinn und ich kann es nur ganz kurz aushalten mich berühren zu lassen.
Ich konnte das nicht als ich noch Fleisch gegessen hab.
Diese Woche gab es eben eine Ausnahme ich bin noch nicht so flexibel wenn etwas dazwischen kommt es hat geschneit wie verrückt ich war total nass und das eine Cafe das Vegane Optionen hatte an das ich mich erinnern konnte .... wurde abgerissen! :crazy:
Und in dem Cafe wo ich gelandet bin gab es nur eine vegetarische Möglichkeit irgendwie finde ich die Erinnerung an den Blick auf meine Frage nach Milchalternativen schon amüsant!
Ich werde mir jetzt mal so eine Liste schreiben ,
Handy hab ich keins meins ist kaputt und ein andres ist nicht machbar zur Zeit.
Es geht auch ohne!
Ich versuche mir den Druck zu nehmen und mir trotz allem auch Zeit zu lassen ich bin immer noch am lernen und in der Umstellungsphase auch wenn es sich kaum so anfühlt.
Meine Frage ist jetzt - Was kommt nach der Trauer nach der Wut und dem Entsetzen? Wie kann ich damit aktiv umgehen? Es gibt sicher viele Wege .... ich glaube irgendwann reicht das Wissen nicht mehr aus .
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Ich bin dann mal mit dabei :-)



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
Hallo in die Runde
Mein Name ist Nicole und ich komme aus unserer schönen …
Wagner
1
Heinzi
gestern, 19:10 Uhr
» Beitrag
Neu hier
Bin Christin 44J, aus Niederbayern/Osterhofen. Würde mich …
NUSSI78
7
Heinzi
27.11.2022
» Beitrag
Ich bin wieder da
Ich war schon mal hier, vielleicht erinnert ihr euch noch …
Cumina2
8
Cumina2
25.11.2022
» Beitrag
Neuling
Bin Neu-Veganerin und möchte mich weiterbilden 🤗…
Seestern1005
13
Seestern1005
22.11.2022
» Beitrag
Neu hier
Ich bin 65 Jahre alt. Ich ernähre mich vorwiegend pflanzlich…
Walli
11
METTA
22.11.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.