ORF korrigiert Bericht über vegane Kinderernährung

Erstellt 12.08.2016, von kilian. Kategorie: News & Aktuelles. 9 Antworten.

ORF korrigiert Bericht über vegane Kinderernährung
12.08.2016
Hallo,
der österreichische TV-Sender ORF hatte die Berichte aufgegriffen, dass vegane Ernährung bei einem Kind in Italien zu schweren Mangelerscheinungen geführt hätte. Nun haben sie sich - zumindest auf der FB-Seite - korrigiert: Das Problem für die Gesundheitsprobleme sei nicht die vegane Ernährung gewesen, sondern der angeborene Herzfehler. Upps. kann ja mal passieren.
https://www.facebook.com/heutekonkret/posts/1048986525210453:0
Aber immerhin ein bisschen Richtigstellung (auch wenn es schön wäre, wenn das auch im TV gesendet würde).
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
12.08.2016
Ich weiß nicht, ob es um den selben Fall geht, aber in Italien könnte das für Eltern, die ihre Kids vegan ernähren, schon zu ernsten Konsequenzen führen: http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.keine-radikaldiaeten-fuer-babys-vegane-ernaehrung-bei-kindern-italien-droht-eltern-mit-gefaengnisstrafe.b1054e31-aa7a-4d7d-80b6-0ebcab14ea08.html
Wenn das Gesetz erst mal durch ist, nützt so eine Richtigstellung leider auch nicht mehr viel.
antworten | zitieren |
12.08.2016
Hallo,
wenn... ich denke nicht, dass das durchkommt. Gesetzesentwürfe sind ja auch Stimmungsmache.
Viele Grüße
Kilian
antworten | zitieren |
12.08.2016
Sunjo, dein Beitrag behauptet ja sogar, dass Veganismus den Herzfehler bedingt hat. Ich finde auch immer diese Formulierungen komisch "wenn Fleisch, Eier und Milchprodukte verwehrt werden". Eigentlich ist das keine so riesige Produktgruppe und Eier sind meines Wissens nach nichtmal im Mainstream ein Grundnahrungsmittel oder so. Jedenfalls ist es immer so: Das arme Kind, dem werden all die gesunden Sachen verwehrt!
antworten | zitieren |
12.08.2016
Zitat pummelchen:Jedenfalls ist es immer so: Das arme Kind, dem werden all die gesunden Sachen verwehrt!

Wo soll das arme Kind denn sonst das gesunde Cholesterin und die essentielle Trans- und gesättigte Fettsäuren herbekommen?

Ohne den Eiter und die Wachstumshormone in der Milch kann das Kind doch auch nicht groß und krank werden..

Und dann nehmen diese unternährten, kränklichen, Veganer den Kindern auch noch ihre Kanninchenkeule weg und erzählen den armen Kleinen wie Fleisch hergestellt wird ohne sie anzulügen. Verdammte Gutmenschen..

Grüße,
Falk
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
13.08.2016
Zitat Nefasu:
Und dann nehmen diese unternährten, kränklichen, Veganer den Kindern auch noch ihre Kanninchenkeule weg und erzählen den armen Kleinen wie Fleisch hergestellt wird ohne sie anzulügen. Verdammte Gutmenschen..
Grüße,
Falk


Dem kann ich wieder mal nur uneingeschränkt zustimmen! Man soll Kinder auch mal Kinder sein lassen und sie nicht mit gefährlichen Entscheidungen oder Wissen belasten. Leberkäse für alle!


Interessant ist ja, wie hier ganz klar "normal" und "extrem" voneinander abgegrenzt werden - und jeder weiß, was gemeint ist und warum XD Ich muss sagen, je länger ich jetzt ohne Tier lebe, desto merkwürdiger kommt mir der ganze Kult um Tierprodukte als Lebenswichtig vor.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
13.09.2016
Zitat kilian:Aber immerhin ein bisschen Richtigstellung (auch wenn es schön wäre, wenn das auch im TV gesendet würde).
Kilian


Und genau das ist das Problem. Die Gegendarstellung muss im TV kommen. Und nicht irgendwo bei Facebook. Hauptsache die vegane Ernährung brandmarken.
antworten | zitieren |
13.09.2016
:lol: :clap: Falk, Du bringst alles immer so schön auf den Punkt :thumbup:

Ich finde as auch absolut unfassbar!
Sämtliche Familien, in denen täglich Fertigprodukte, Pommes Frites, Gummibärchen und Soft Drinks aller Art auf dem Tisch stehen, werden bejubelt und als normal angesehen, während solche, die sich und ihre Kinder bewusst ernähren -wo immer frisches Obst und Gemüse, Vollkornprodukte, Haferflocken, Nüsse, Hülsenfrüchte usw auf den Teller kommen- sich dann ständig so einen Quark anhören müssen, wie ungesund und unverantwortlich das doch sei blablabla... :rolleyes:
antworten | zitieren |
14.09.2016
Zitat pummelchen:Interessant ist ja, wie hier ganz klar "normal" und "extrem" voneinander abgegrenzt werden - und jeder weiß, was gemeint ist und warum XD Ich muss sagen, je länger ich jetzt ohne Tier lebe, desto merkwürdiger kommt mir der ganze Kult um Tierprodukte als Lebenswichtig vor.


Ja das stimmt! So geht es mir auch.
Umso länger ich tierische Produkte und vorallem fleisch und Milch weglasse umso normaler wird es, bzw ist es.
Denk mir dann immer bloß wie können die anderen das bitte essen?
wenn ich dann seh wie viel scheiß die Leute vor mir auf dem Kassenband liegen haben :crazy:
furchtbar!
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
14.09.2016
Zitat SariK:.
Denk mir dann immer bloß wie können die anderen das bitte essen?
wenn ich dann seh wie viel scheiß die Leute vor mir auf dem Kassenband liegen haben :crazy:
furchtbar!


Hehe, ich bin auch so ein Kassenband- und Einkaufswagenvoyeur. Ich finde es immer lustig, zu erraten, was die Leute dann damit zubereiten (und für wieviele). Überraschend finde ich dann immer Leute in meinem Alter, die wohl noch nicht 5 Kinder zu füttern haben, aber trotzdem irgendwie 20 Kilo Fleisch im Wagen haben^^
antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Spiegel Online



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
V-Label: Relaunch geplant
Auch hier im Forum wurde schon berichtet, dass es zu …
kilian
35
Salma
gestern, 15:01 Uhr
» Beitrag
"Klimalüge": Aldi bewirbt Milch als "klimaneutral"
Foodwatch schreibt: "Aldi bewirbt eine Milch seiner Eigenmar…
kilian
4
Sunjo
Donnerstag, 23:28 Uhr
» Beitrag
Taube gerettet - Menschlichkeit auch?
Gestern saß da diese Taube im Hof. Anna und ich haben sei …
kilian
12
Katzenmami
25.05.2022
» Beitrag
Lidl Next Level Meat Chevapcici
Ab Montag gibt es bei Lidl die Next Level Meat Chevapcici …
Vegbudsd
10
Sunjo
20.05.2022
» Beitrag
Süddeutsche erntet Kritik für irreführenden Vegan-Artikel
[quote=Utopia.de] Der Artikel erweckt den Eindruck, dass …
kilian
5
ItsaMeLisa
18.05.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.