Hirnforscher wandert nach Tierschützer-Drohungen nach China aus

Erstellt 03.02.2020, von habanero79. Kategorie: News & Aktuelles. 5 Antworten.

Hirnforscher wandert nach Tierschützer-Drohungen nach China aus
03.02.2020
Google hat mir gestern folgenden Artikel vorgeschlagen.

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/nikos-logothetis-hinforscher-ueber-seine-zeit-nach-dem-vermeintlichen-tierversuchs-skandal-a-d9f33394-ad62-4eec-9534-2e0843c08821

Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll... Klar finde ich es nicht gut was diverse militante Tierschützer da mit ihm gemacht haben. Morddrohungen und solche Sachen sind nicht tolerierbar.

Allerdings finde ich es natürlich auch sehr bestürzend und schlimm was dieser Arzt mit den armen Tieren gemacht hat. Klar, Forschung ist wichtig und notwendig, aber auf Kosten von Tieren?


Was ich allerdings tragisch finde, er wechselt einfach sein Büro und macht genauso weiter wie vorher. Mit einem ruhigen Gewissen "im Dienste der Wissenschaft"...
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
03.02.2020
Was für ein melodramatisches Stück!

Diese bösen Tierschützer, die Verstöße gegen das Tierschutzgesetz gerichtsfest dokumentiert haben.
Was, wenn die jetzt auch alle Schlachter auswandern müssen weil sie sich nicht an deutsches Recht halten wollen? Eine Errungenschaft der Menschheit droht in Vergessenheit zu geraten!

Auf einer "Newsseite" von Springer wurde ja neulich auch darüber "berichtet", dass ein sogenannter "Fleischbotschafter" von (vermutlich) Veganern und Vegetariern kritisiert wurde. Weil ja Fleisch auch dringend Fleischbotschafter braucht in einer Welt, in der Menschen mit Fleischwerbung regelrecht erschlagen werden.
antworten | zitieren |
03.02.2020
Melodramatisch trifft es total. Schon zu Beginn dieser mitleidige Blick... Da könnte mir ja fast das Herz weich werden. Was ich auch noch interessant fand ist der Satz:

2018 wurde das Verfahren gegen Zahlung einer Geldauflage eingestellt, es gilt die Unschuldsvermutung.

Klingt irgendwie komisch... Zahlung einer Geldauflage klingt für mich wie schuldig. Ansonsten hätte er ja wohl gar nichts zahlen müssen. Dann passt das mit Unschuldsvermutung mal gar nicht.
antworten | zitieren |
03.02.2020
Hallo Habanero79
ich finde es auch nicht gut, wenn man ihn bedroht hat, aber ich denke auch, oft sind das anonyme Trittbrettfahrer, denn die eigentlichen Aktivisten , die da gefilmt haben( ich glaube von SOKO) werden ihn höchstens anzeigen, sie können sich das überhaupt nicht erlauben, jemanden zu bedrohen, da ihnen dann die Gemeinnützigkeit aberkannt würde und darauf warten ja viele Lobbyisten der Tier-und Nahrungsmittelindustrie bzw. Agrarindustrie nur.
Dass da Tiere umkommen interessiert die wenigsten Forscher und Schlachter, aber wenn sie persönlich angegriffen werden, auweia ! :green:

Vor kurzem las ich bei uns in der Hessenschau, dass Leute im Odenwald einen MTB Trail mit Draht abgesperrt hatten und sich dann auch im Internet als angebliche Umweltschützer dazu bekannt hatten. Im Nachhinein stellte sich aber heraus, dass keiner von Fridays for Future oder XR das für gut hält und sich das erlauben würde und der Brief wohl ein Fake war. Das hätte übel ausgehen können für einige MTB Fahrer, wenn sie das in den Bauch oder in das Gesicht bekommen hätten. Ich bin zwar auch nicht gerade begeistert davon( also von den Trails) - aber das hat persönliche Gründe.
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
03.02.2020
Ich hab den Artikel nicht gelesen, weil ich sowas nicht gut verkrafte, aber anhand des Titels könnte ich mir vorstellen, dass dieser Mann sowieso vorhatte nach China zu gehen, denn er hatte vielleicht Ideen, die er in D nicht umsetzen konnte und in China darf man so gut wie alles mit Tieren machen.
Und da ist es ihm vielleicht zugefallen, dass er noch die Tierschützer bloßstellen kann, die ihn genervt haben, und somit den Spieß umzudrehen.
antworten | zitieren |
03.02.2020
Ich frage mich, wie es sich Nikos Logothetis erlauben kann, sich zu beschweren, dass er schlaflose Nächte habe, während er durch seinen sehr zweifelhaften Forscherdrang anderen Lebewesen in Massen das Leben zur Hölle macht. "Nur seine Arbeit machen", das haben auch die deutschen Soldaten im zweiten Weltkrieg getan, und mit genau der Haltung wurden und werden weiterhin überall auf der Welt Menschen und andere Lebewesen unterdrückt, ausgebeutet, gequält, ermordet.


Wieso reflektieren diese Menschen nicht, was sie tun? Wie können Sie überhaupt mit ihrer Existenz und ihrem Leben in Einklang sein, in den Spiegel schauen, anderen Menschen nahe sein? Haben diese Menschen in Ihrem eigenen Gehirn irgendeine Fehlschaltung, die Empathie, Verantwortungsgefühl, Transferleistung etc. nicht zuläßt, und fangen deswegen an, in den Gehirnen anderer zu stochern??? Und so jemand gilt als Nobelpreiskandidat? UNFASSBAR.
:red: :evil: :red:

Wir Menschen haben einfach nicht das Recht, für das (vermeintliche) Wohlergehen unserer Spezies (hier suche nach Erkenntnisse über das Gehirn) andere, wehrlose Geschöpfe zu malträtieren. Es gibt so viele gewaltfreie Forschungsmethoden, z.B. auch an künstlichen Modellen, sollten diese nicht dem Forschdrang ausreichen???

Ärzte gegen Tierversuche, genauso wie SOKO Tierschutz haben meinen größten Respekt.
:heart: :heart: :heart:

Hier das Statement von Peta zu dem Herren, der einfach weiter macht, und das Land gefunden hat, in dem er ohne Ethikkontrollen seine sadistischen Neigungen ausleben kann.
https://www.peta.de/tuebinger-hirnforscher-nikos-logothetis-fuehrt-umstrittene-affenversuche-in-china

Und hier, was 2019 zu den Affenversuchen bekannt wurde:
https://www.tierrechte.de/2019/01/09/10-januar-2019-tuebinger-affenversuche-belegen-versagen-des-rechtsstaats-bei-tierschutzverstoessen/

1x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Frischekosmetik vegan



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
V-Label: Relaunch geplant
Auch hier im Forum wurde schon berichtet, dass es zu …
kilian
35
Salma
24.06.2022
» Beitrag
"Klimalüge": Aldi bewirbt Milch als "klimaneutral"
Foodwatch schreibt: "Aldi bewirbt eine Milch seiner Eigenmar…
kilian
4
Sunjo
23.06.2022
» Beitrag
Taube gerettet - Menschlichkeit auch?
Gestern saß da diese Taube im Hof. Anna und ich haben sei …
kilian
12
Katzenmami
25.05.2022
» Beitrag
Lidl Next Level Meat Chevapcici
Ab Montag gibt es bei Lidl die Next Level Meat Chevapcici …
Vegbudsd
10
Sunjo
20.05.2022
» Beitrag
Süddeutsche erntet Kritik für irreführenden Vegan-Artikel
[quote=Utopia.de] Der Artikel erweckt den Eindruck, dass …
kilian
5
ItsaMeLisa
18.05.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.