Vegpool Logo
Beiträge: neue

Hausdurchsuchungen: "Letzte Generation" ruft zu Protestmärschen auf

Erstellt 24.05.2023, von kilian. Kategorie: News & Aktuelles. 16 Antworten.

Vorherige Posts laden
Benutzerbild von Libio
vegan1.256 PostsweiblichBERLINLevel 4
25.05.2023
Die Klimatisierung und die Sicherheitsmaßnahmen kosten sehr viel Energie, und in den Ausstellungsräumen sind ja nur Bruchteile der Ausstellungstücke, die andern in den Lagerräumen benötigen erst Recht gutes Klima. Da sind unzählige Klimaanlagen in Dauerbetrieb, mit Notstromaggregaten usw.

Ohne Betrachtung dieser Geschichte schafft man die Einhaltung der Klimaziele auch nicht.
Und sag mal was gegen Kultur, da kommt Kontra ohne Ende, ebenso wie gegen Tier essen oder Zoo.

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
26.05.2023
Nicht die Museen an sich sind schlecht, sie sind nebst den Beförderungen der Besucher einfach noch viel zu schlecht gemacht.

Sie sind im Stil der 70er bis 90er Jahre aufgesetzt, man hat hie und da etwas an der Pädagogik geändert, aber die aktuellen Probleme der Städte, des Klimas und der Touristenströme hat man kaum bedacht.

Das ändert sich jedoch gerade. In Zukunft werden auch diese Dinge mehr und mehr berücksichtigt, denn da sind sehr viel Steuergelder drin. Ich gehe mal davon aus, dass die Kulturstaatsministerin Claudia Roth da ebenfalls ein Auge auf solche Dinge haben wird. Kritischer sehe ich das allerdings bei Zoos und Zirkussen.


Da ist noch ein weiter Weg zu gehen. Allerdings sind dort die Zahlen der gefährdeten Tiere auch erheblich geringer als in der Massentiervernichtung für "Lebensmittel" und Futter für Heimtiere - was die Sache nicht besser macht, nur weniger häufig.

Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan7.097 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
28.05.2023
Dieser bissige Kommentar auf RBB ist meiner Meinung nach eine echte Perle:

Rein wirkungsmäßig machen Klimakleber ja nichts anderes als streikende Lokführer oder Piloten: Sie legen den Verkehr lahm. Gut, eigentlich kann man höchstens sagen: Sie legen ihn "lähmchen". Im Vergleich ungefähr so sehr, als ob in ganz Deutschland fünf Lokführer beschließen, Mittwoch mal auszuschlafen.


In Gänze lesenswert:
https://www.inforadio.de/content/rbb/inf/rubriken/leben/100-sekunden-leben/2023/05/klima-kleber--werdet-kommerziell-.html

Benutzerbild von METTA
vegan4.724 Postsweiblich ObertshausenLevel 4Supporter
29.05.2023
Danke für den Beitrag, ja da gehen die Leute nicht aggressiv gegen die Lokführer etc. vor ! Das ist ein guter Beitrag ! :thumbup:

Benutzerbild von Smaragdgruen
vegan1.652 PostsmännlichNähe TrierLevel 4Supporter
15.06.2023
Also ich kann nicht so richtig warm werden mit vielen Aktionen der "letzten Generation". Es ist ja nicht Blockade von Straßenverkehr usw. sondern was mich stört ist die Sachbeschädigung fremden Eigentums. Nach dem festkleben müssen Teerblöcke aus der Straße geschnitten werden, Flugplatzzäune werden aufgeschnitten, Bilder besprüht, Festerscheiben und Fahrzeuge/Flugzeuge mit Farbe beschädigt, usw. Dazu kommt ein großes Aufgebot an Sicherheitskräften, Rettungsfahrzeuge kommen teils nicht zur Einsatzstelle - es entstehen hohe Kosten für den Steuerzahler und es kann sogar Menschenleben kosten. Da finde ich das agieren von Friday for future wo ich auch mit ging die bessere Protestart, es entstehen zwar auch Behinderungen und Kosten, aber ohne Sachbeschädigungen und die Akzeptanz in der Bevölkerung ist hoch.

Benutzerbild von Vegbudsd
vegan2.997 Postsmännlich35708 HaigerLevel 3Supporter
15.06.2023
Nun, da scheiden sich die Geister:

Die Leute reklamieren wohl ein Recht auf Widerstand wegen der offenkundigen fortgesetzten Zerstörung ihrer zukünftigen Lebensgrundlagen.


Man könnte durchaus sagen, Teile dieser Generation werden an den Spätfolgen dieser klimaterroristischen Handlungen sterben, also quasi von Klimaterroristen tatsächlich umgebracht.

Ob es da angemessen ist, sich dagegen zu wehren, indem man selbst die von solchen Leuten vorgesetzten Gesetze einhält oder nicht, mag jeder für sich selbst entscheiden.


Immerhin entziehen die Leute von der letzten Generation sich nicht der entsprechenden Strafverfolgung, was sie ebenfalls deutlich und wohltuend von sonst bekannten Terroristen oder Klimakillern und ihren Unterstützern unterscheidet.

Benutzerbild von kilian
Themen-Startervegan7.097 PostsmännlichBerlinLevel 4Team
15.06.2023
Ich habe gestern bei einer Veranstaltung des BUND Naturschutz mit verschiedenen Leuten gequatscht, darunter auch ein MdB, und es ging auch um die Letzte Generation.

Auch die meisten Menschen innerhalb der Nachhaltigkeits-Bewegungen lehnen offensichtlich die Aktionen der LG ganz oder teilweise ab. Ich übrigens auch (teilweise).

Da ich aber nun schon paar mal auf Vegpool über Aktionen berichtet hatte, möchte ich das kurz erklären.

Es gibt einerseits die Sachbeschädigung, Verkehrsbehinderung usw.

Aber es gibt auch die Motivation, die dahinter steht, und die in der juristischen Beurteilung von zentraler Bedeutung ist.

Warum tun die das? Um Leute zu ärgern (--> Nötigung) oder um Menschen zu retten (--> Nothilfe)?
Vielleicht beides? Oder mal so, mal so?

Die Frage ist: Wie ist es juristisch einzuordnen? Welches Recht wiegt mehr?

Diese Frage kann man nicht leichtfertig beantworten. Dazu braucht es Gerichte (und zu den Grundregeln der LG gehört, mit Gesicht und Namen zu den Taten zu stehen, sodass diesbezüglich wenigstens kein Zweifel besteht).

Eben habe ich diese Pressemeldung bekommen:

[...] Das Landgericht Berlin hat festgestellt: Eine Straßenblockade der Letzten Generation war gerechtfertigt. Denn diese ist von der Versammlungsfreiheit geschützt. Die Nötigung ist laut Gericht nicht verwerflich: Die Beeinträchtigung der Autofahrer:innen ist eine sozial-adäquate Folge der Versammlung - begründete das Landgericht seinen Beschluss. [...]

Antworten

Forensuche

Werde Teil der Community

Jetzt anmelden und dabei sein. Kostenlos!

Jetzt registrieren

Leitlinien

Entdecke die Leitlinien für die Vegpool-Community.

→ Leitlinien

Nächster Thread:

"Schulmilch"-Programm weiter ohne Milchalternativen

Weitere Themen:

Titel
zuletzt
FILM: Die Q ist ein Tier
Sunjo
Sunjo
4
METTA
METTA

18. Mai.
» Beitrag
BeaNeu
BeaNeu

17. Mai.
» Beitrag
Libio
Libio

16. Mai.
» Beitrag
Viva

07. Mai.
» Beitrag
Vegan-Atheist
Vegan-Atheist

30. Apr.
» Beitrag