Doku "What the Health" jetzt bei Netflix

Erstellt 19.06.2017, von Craspedia. Kategorie: News & Aktuelles. 10 Antworten.

Doku "What the Health" jetzt bei Netflix
19.06.2017
Hallo ihr Lieben,


wie im Titel schon zu erkennen - es gibt seit kurzem die genannte Doku bei Netflix zu sehen. Wir haben sie uns eben angeschaut. Sie ist wirklich interessant aber wie so oft leider auch sehr erschreckend :wtf:

Liebe Grüße
Jenny
antworten | zitieren |
19.06.2017
Danke für den Hinweis, Craspedia, ich habe sie mir eben rausgesucht und in meine Liste gepackt. :thumbup:
antworten | zitieren |
20.06.2017
Hey Jenny,

danke für den Tipp! Magst Du mal erzählen, worum es da genau geht? Also kennst Du "Gabel statt Skalpell", was es ja auch bei Netflix gibt, und ist es vergleichbar?

Ist es wie "forks over knives" untertitelt oder synchronisiert?

Kommen Schlachtszenen drin vor?

Liebe Grüße
Lisa
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
20.06.2017
Ja, klar kann ich etwas mehr berichten!


Also es gibt keine Schlachtszenen. Es geht auch weniger um Massentierhaltung als um gesundheitliche Folgen der omnivoren Ernährung.


Deutsch synchronisiert ist es, ähnlich wie äh ... ich glaube Cowspiracy war das... Auf jeden Fall synchronisiert und wer schon diverse Dokus zum Thema gesehen hat, wird auch über das ein oder andere bekannte Gesicht stolpern :-)
1x bearbeitet

antworten | zitieren |
20.06.2017
... und kann man das auch ohne Netflix irgendwie/irgendwo anders gucken? :wtf:
antworten | zitieren |
20.06.2017
@ Jogi: Du könntest dir einen Probeaccount bei Netflix einrichten, der läuft einen Monat und ist kostenfrei. Kündigung geht über's Internet und ist angeblich easy-peasy. ;)
antworten | zitieren |
20.06.2017
Vielen Dank Jenny!

Das ist ja cool :)

Cowspiracy hast Du auch gesehen? Da sind bestimmt Schlachtszenen drin, oder?

Liebe Grüße ausm Pott :)
antworten | zitieren |
20.06.2017
Bei Cowspiracy geht es erstmal um Umweltschutz, Nachhaltigkeit und sowas. Ähnlich wie bei "What the Health" (und ich glaube sogar, der Erzähler ist der gleiche) werden Menschen, Ärzte, Regierungsleute, Professoren, Leute von Umwelt- und Gesundheitsorganisationen und wasweißich ... mit Daten und Fakten aus verschiedenen Studien konfrontiert und gefragt, wieso sie nicht intensiver über die Umweltbelastung (und bei WtH Gesundheitsschädigung) durch Nutztierhaltung und Konsum von Tierprodukten informieren.


Bei Cowspiracy sieht man beim Thema "Fisch" immer mal wenige Sekunden lang den unschönen, blutigen Inhalt eines Fischerbootes. Später Bilder von einer Elefantenjagd.


Noch etwas später wird ein Hinterhofbauer gezeigt, der Enten hält. Da sieht man dann leider, wie er eine Ente schlachtet.



1x bearbeitet

antworten | zitieren |
21.06.2017
Hi Jenny,

vielen lieben Dank auch für die Beschreibung von Cowspiracy.

Ich find es ja gut, dass Schlachtszenen gezeigt werden, vielleicht wäre ich sonst selbst nie vegetarisch *hust* und später vegan geworden. Das Problem ist nur, ich kann sowas nicht mehr schauen, ohne in mega Verzweiflung zu verfallen, obwohl ich natürlich weiß, dass Menschen das tun... Somit kann ich anderen ja auch keinen Film empfehlen, den ich nicht selbst gesehen hab? Bei Earthlings hat sich mal jemand die Mühe gemacht mir glaub wenigstens bei einer Schlachtszene zu sagen, wann die ist. Vielleicht könnten wir hierfür einen Thread aufmachen? Ich glaube nämlich nicht, dass ich die einzige mit dem "Problem" bin? :)

Liebe Grüße <3

antworten | zitieren |
26.06.2017
Hallo Jenny,

wir haben uns den Film gestern Abend angeschaut.

Zitat Craspedia:Also es gibt keine Schlachtszenen.


Leider sind Schlachtszenen im Film vorhanden, sowie diverse Szenen von Tierleichen nach der Schlachtung (z.B. aufstechen von Eitersäcken, Schweinekadaver welche in Mülltonnen verwesen, etc.).

Zugegeben: Im Verhältnis zu anderen Filmen wie Cowspiracy, Earthlings, o.ä. sind diese wirklich in der absoluten Minderzahl (ich musste nur wenige Male die Augen schließen), aber dennoch nicht für empfindliche Menschen (oder solche die dieses Leid nicht mehr ansehen wollen, um ihre Gedanken nicht weiter zu trüben) geeinget.

Grüße,
Falk
3x bearbeitet

antworten | zitieren |
Antworten

Nächster Thread:

Bauer muss Gurken vernichten...



Weitere Themen:

Titel
Autor
Antworten
zuletzt
V-Label: Relaunch geplant
Auch hier im Forum wurde schon berichtet, dass es zu …
kilian
35
Salma
24.06.2022
» Beitrag
"Klimalüge": Aldi bewirbt Milch als "klimaneutral"
Foodwatch schreibt: "Aldi bewirbt eine Milch seiner Eigenmar…
kilian
4
Sunjo
23.06.2022
» Beitrag
Taube gerettet - Menschlichkeit auch?
Gestern saß da diese Taube im Hof. Anna und ich haben sei …
kilian
12
Katzenmami
25.05.2022
» Beitrag
Lidl Next Level Meat Chevapcici
Ab Montag gibt es bei Lidl die Next Level Meat Chevapcici …
Vegbudsd
10
Sunjo
20.05.2022
» Beitrag
Süddeutsche erntet Kritik für irreführenden Vegan-Artikel
[quote=Utopia.de] Der Artikel erweckt den Eindruck, dass …
kilian
5
ItsaMeLisa
18.05.2022
» Beitrag


© Vegpool.de 2011 - 2022.